Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
03.2009
31.12.2010
03.2009
28.06.2016
28.06.2016
Test: Resident Evil 5
85
Test: Resident Evil 5
85
Test: Resident Evil 5
85
Test: Resident Evil 5
77
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 8,75€ bei

Leserwertung: 85% [92]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 5
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Resident Evil 5: "Die Steuerung passt"

Resident Evil 5 (Action) von Capcom
Resident Evil 5 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
1UP plauderte mit Jun Takeuchi über Resident Evil 5 und fragte den Producer des Spiels auch über das Feedback auf die Steuerung aus, hatten sich viele Spieler doch eher einen mit Shootern wie Gears of War 2 vergleichbaren Ansatz gewünscht, bei dem man gleichzeitig schießen und sich bewegen kann.

"Als wir mit der Entwicklung von Resident Evil 5 begannen, wussten wir, dass wir keinen typischen Third- oder First-Person-Shooter machen; wir machen ein Resident Evil-Spiel. Es war uns wichtig, die Designentscheidungen zu treffen, die im bestmöglichen Resident Evil-Spiel resultieren."

Man habe kein anderes Spiel entwickeln wollen. Der Run&Shoot-Ansatz passe vielleicht bei anderen Produktionen, die bei RE5 verwendete Steuerung sei die beste Wahl für diese Sorte von Spiel.

Die Spieler hätten den Ansatz vermutlich auch als suboptimal empfunden, da sie durch die Demo noch nicht genug Zeit mit dem Titel verbringen und sich so an die Steuerung gewöhnen konnten. Das finale Spiel werde ihre Meinung schon ändern.

"Ich sage nicht, dass man kein Horrorspiel mit Run&Shoot-Elementen machen kann. Wenn es aber um Resident Evil geht, denken wir, dass das Auferlegen einer Einschränkung die Spannung/Anspannung erhöht, die der Spieler während des Spielens empfindet."

Es sei bei derartigen Titeln allerdings wichtig, die Balance zwischen Einschränkung bzw. Spannung und Frustration zu finden.

Resident Evil 5
ab 8,75€ bei

Kommentare

ICE-TEA- schrieb am
resident evil war noch nie ein grusel bzw horro shooter!
ich hab teil 1+2 gespielt und war nur genervt von dem spiel, dass sich der dumme charakter wie ein vollspacken sich durch die welt bewegt und teils von zombies eingeholt wird, weil er sich so langsam dreht. Und wirklich angst hatte ich nie in dem game... erschrecken, ja! aber erschreken tu ich mich auch in counterstrike wenn einer unerwartet aus einem eck springt.
Als ich resident evil 5 bei einem kollegen gesehen hab, war ich entäuscht von der kaum vorhanden entwicklung des spiels... einzig die grafik wurde besser, aber die charaktere bewegen sich noch immer total unlogisch und behindert.
Und dass solchen spiele aus gruselspiele bezeichnet werden find ich total ungerechtfertigt! ein resident evil im vergleich zu fear wäre bei filmen wie ein "dawn of the dead" zu "the ring" --> also spladder zu grusel.
würden die faulen japaner mal einfallsreichtum zeigen und ihr ganzes konzept nochmal überarbeiten, dass das spiel mal gruselig wird und die steuerung spielbar, dann wäre es ne überlegung wert. Aber so kommt es mir nicht in meine box!
Xris schrieb am
(Kettensägenmann in der Demo; man hab ich geschwitzt bis ich immer den Kopf im Fadenkreuz hatte!)

Ja die Steuerung ist scheiße.
Aber nur in dem Zusammenhang das man sich nicht bewegen kann, das Zielen mit der Sniper ist genauso wie bei anderen Shootern auf PS3 und Xbox 360 auch. Das Vieh mit der Kettensäge fand ich eher leicht, grade vom Zielen her. Aber ist ja auch kein Boss, der dürfte im fertigen Spiel des öfteren auftauchen.
Das erste Demo Level ist da schon anspruchsvoller, aber auch hier muß man sich bloß daran gewöhnen das der eigene Chara sehr behebig ist, selbst um nach Shera zu rufen bleibt er kurz stehen, so ist es teils echt nötig das man die Zeit die man für einen Schuß zur Verfügung hat vorher kalkuliert. Das Vieh mit dem Hammer ist an und für sich auch kein schwerer Gegner (sehr behebig und langsam), was ihn gefährlich macht sind die Massen an Zombies die er im Schleptau hat. Bzw kann man den anscheinend sowieso nicht Besiegen.
Was ich mit Abstand am schlimmsten finde ist den Kampf mit dem Messer, der Gegner wird getroffen taumelt zurück und ich darf das Messer einstecken und hinterhergehen. Was am Ende meistens dazu führt das mich wieder mal eins von Viechern "umarmt" - Messer = nahezu nutzlos.
BloodyJoe schrieb am
Denke mal Resident Evil 5 für Wii wäre das beste!, halt mit RE4 grafik, aber das würde mich nicht stören wenn die Steuerung dafür mit WiiMote abgeht! ResidentE vil 4 auf der Wii ist eines der geilsten Spielerlebnisse überhaupt und RE5 auf PS3 oder XBOX360 halt volles gefummle bis man mal was anvisiert hat! (Kettensägenmann in der Demo; man hab ich geschwitzt bis ich immer den Kopf im Fadenkreuz hatte!)
EvilNobody schrieb am
Es gibt auch Leute (so wie mich) die sowohl RE 1-3 als auch die neuen Teile mögen. Für solche Leute ist RE5 genau das was sie wollen: im Grunde genommen Teil 4 in geiler Grafik und einer neuen Story im Resi-Universum. Ich freue mich jedenfalls, hätte aber auch nix dagegen wenn die RE-Reihe zu ihren Wurzeln zurückkehrt.
bnaked schrieb am
tormente hat geschrieben:
NSoldat hat geschrieben:
Nach 5(+1) Teilen, die das gleiche Konzept inne hatten, sollte man endlich einer neuen Variante Platz machen, die der neuen Generation gerecht wird.
Nochmal auf Deutsch, das selbst Jemand wie du - der die alten Teile vermutlich nicht einmal gespielt hat - das mitbekommt:
Nicht meine Schuld, wenn du kein korrektes Deutsch verstehst. Aber verständlich, wenn du nicht mal kapiert hast, dass mein erster Beitrag mehreren Personen galt und nicht nur auf dich zielte. Hätte wohl fein säuberlich jedes relevante Kommentar einkästeln und die "Quelle" hinzufügen sollen, damit Schlauberger wie du das auch verstehen. Und ich habe RE 1-3 auf PS und RE:CV auf DC gezockt.
Das ist nicht mehr Resident Evil das ist Shooter XY aber kein Survival Horror mehr ! Niemand hat ein Problem mit einem Shooter es sei den es steht Resident Evil darauf PUNKT!
NSoldat hat geschrieben:Genau und deswegen wechselt man mal so eben das Genre. Du hast mit verlaub gesagt - keine Ahnung.
Das ist fast so als würde mann COD4 in Mario XY umbennen und es als Jump and Run verkaufen.
Lol, gutes Bsp, resp. schlecht gewähltes Bsp. deinerseits. Mario, der Sprung von 2D zu 3D. Bei RE hat sich im Prinzip der gleiche Wandel vollzogen. Und RE war immer etwas mehr auf Action ausgelegt, als auf Survival, wie z.b. Silent Hill. Klar auszumachen am üppigen Feuerwaffenarsenal, und im krassen Gegensatz hierzu alltägliche Behelfsmittel, wie Spaten, Flaschen, Holzlatten, Küchenmesser etc. Insofern zeigt die Behauptung, man hätte mal so eben das Genre gewechselt plus dem miserablen Beispiel (und der schreienden Unkenntnis über das Genre...
schrieb am

Facebook

Google+