Resident Evil 5: Versus 'freigeschaltet' - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
03.2009
31.12.2010
03.2009
28.06.2016
28.06.2016
Test: Resident Evil 5
85

“Klasse Kulisse vor Augen, Panik im Nacken und explosive Argumente in der Hand - sehr gute Action-Unterhaltung!”

Test: Resident Evil 5
85

“Capcom kann auch auf dem PC begeistern: Diesen Terror sollte sich kein Actionfan entgehen lassen!”

Test: Resident Evil 5
85

“Klasse Kulisse vor Augen, Panik im Nacken und explosive Argumente in der Hand - sehr gute Action-Unterhaltung!”

Test: Resident Evil 5
77

“Ein Remaster mit kleinen technischen Schwächen, das Freunde von Koop-Action auch heute noch gut unterhalten kann.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 85% [93]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 5
Ab 22.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Resident Evil 5: Versus 'freigeschaltet'

Resident Evil 5 (Action) von Capcom
Resident Evil 5 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Vor knapp einem Monat noch hatte Capcoms Christian Svensson die Entscheidung Capcoms, den seit gestern verfügbaren Versus-Modus für Resident Evil 5 als Zusatzpaket zu verkaufen, mit der Budgetierung des Projekts gerechtfertigt und auch darauf verwiesen, dass man ja nicht einfach bereits auf der Disk vorhandene Inhalte freischalte.

Laut IGN ist aber Letzteres genau der Fall: Der Download sei insgesamt nur 1,86 MB groß und diene dazu, Zugang zu den auf der Disk vorliegenden Daten zu gewähren. Auf Anfrage ließ ein Vertreter des Herstellers nur verlauten:

"Der Versus-Modus stellt ein Feature da, das außerhalb des Rahmens des ursprünglichen Projekts erschaffen wurde. Das ist ein brandneuer Modus, der zusätzliche Ressourcen vorgesetzt hat, von den erhöhten Kosten für die Bandbreite mal ganz zu schweigen."

Die Bandbreiten-Anmerkung bezieht sich auf die PS3-Fassung des Horror-Spiels, da Sony den Publishern anfallenden Datenverkehr in Rechnung stellt.

Kommentare

Ugauga01 schrieb am
Mister Tricell ist leise nachdem er bestätigt kam, dass ER Müll verzapft und nicht richtig liest und unser Dauer-Oppositionist Mister Oberdepp tut mal wieder, was er in jedem Thread tut: "Scheiße schönreden"... :roll:
@Oberdepp:
Das was du ansprichst ist ja gerade ein KO-Kriterium. Autoverkäufer sind nicht so dreist und verkaufen Autos zum Vollpreis wobei sie dann Features des Autos deaktivieren, damit der Kunde später nochmal drauf zahlen soll um trotzdem in den Genuss dieser Features zu kommen.
Das was du eher meinst ist:
ABS fehlt vollständig und man bezahlt hinterher den Upgrade-Preis für das Material, was extra eingebaut wird und nicht nur per Boardcomputer freigeschaltet wird, weil es schon drin wäre.
onkel-marcel schrieb am
Und genau DAS ist der Grund, warum sich hier alle so aufregen !!!!
Jetzt sollte das doch auch der Letzte mal verstehen!
EvilNobody schrieb am
Hier mal ein Zitat von der Seite YiYa, die ziemlich treffend beschreibt wie "gut" der Versus-Modus ist:
"Schon vor dem Release des Spiels hat Capcom, der neue Vorreiter von unsinnigen und überteuerten Microtransactions, angedroht, dass ein Multiplayer-Versus-Modus nachgereicht wird. Wohl aus Zeitgründen, aber auch durch die Verlockung drei bis sechs Millionen Käufern nachträglich zur Kasse bitten zu können, wurde der Spielmodus nicht zum Release ausgeliefert (Wohl aber wird der Modus im offiziellen Lösungsbuch erwähnt.). Knapp vier Wochen später, Anfang April, war es dann so weit. Die ganze Welt* *(ausgenommen Deutschland, da hat es die USK nicht erlaubt ) durfte 400 Points / ~5? abdrücken, um sich in Versus-Mehrspielerschlachten stürzen zu dürfen, wobei es für Japaner auch noch eine kleine Sonderbehandlung gab: Japaner müssen nur 160 MS Points zahlen. Capcom versucht zwar den kostenpflichtigen Download mit Gründen, wie extra Budget für Erweiterungen vor den Spielern zu rechtfertigen und dass der etwa 1,8 MB(!) große Download nicht nur Inhalte auf der Disk freischaltet, sondern tatsächlich neuen Content bietet, doch wer einmal einen Blick auf das geworfen hat, was Capcom hier anbietet / verkauft, wird von der Mogelpackung schnell enttäuscht. Die extrem kleine Größe kommt einfach daher zustande, da mit dem Versus-Modus nicht wirklich viel Neues geboten wird. Wenn man von Kleinigkeiten absieht, dann gibt es eigentlich nur zwei Änderungen: 1. Es können nun vier statt zwei Spieler zusammen zocken. 2. Die Spieler können sich gegenseitig verletzten und dadurch Punkte sammeln (Kill) bzw. verlieren (Tod) Der Rest ist zu 99,9% vom Söldnermodus / Mercenaries-Modus übernommen. Es wird auf den gleichen Karten gespielt, es befinden / spawnen weiterhin die normalen Gegner auf der Map und greifen die Spieler an und es können wieder einzelne Charaktere mit unterschiedlicher Ausrüstung freigeschaltet werden. Was der Versus-Modus bietet ist damit nichts...
schrieb am

Facebook

Google+