Resident Evil 5: Alternative Edition-Umfrage - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Survival-Horror
Entwickler:
Publisher: Capcom
Release:
15.03.2011
31.12.2010
25.02.2011
28.06.2016
28.06.2016
Test: Resident Evil 5
85

“Klasse Kulisse vor Augen, Panik im Nacken und explosive Argumente in der Hand - sehr gute Action-Unterhaltung!”

Test: Resident Evil 5
85

“Capcom kann auch auf dem PC begeistern: Diesen Terror sollte sich kein Actionfan entgehen lassen!”

Test: Resident Evil 5
85

“Klasse Kulisse vor Augen, Panik im Nacken und explosive Argumente in der Hand - sehr gute Action-Unterhaltung!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 85% [93]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Resident Evil 5: Umfrage zur Alternative Edition

Resident Evil 5 (Action) von Capcom
Bildquelle: Capcom
Auf Capcoms Unity-Blog plaudert Chris Kramer etwas über die Alternative Edition von Resident Evil 5 . Diese war vom Hersteller auf der Tokyo Game Show 2009 angekündigt worden und wartet neben zusätzlichen Inhalten auch mit Unterstützung des von Sony für Frühjahr eingeplanten Motion-Controllers auf. Man denke aber darüber nach, die Inhalte auch Xbox 360-Nutzern zur Verfügung zu stellen, heißt es da.

In Europa und Nordamerika könnte man die Alternative Edition durchaus in Form eines Download-Pakets für die Originalversion anbieten, so Kramer. Das habe in Japan keinen Sinn ergeben, da der Markt für digital vertriebene Zusatzinhalte dort viel kleiner sei - das sei in den westlichen Märkten ganz anders.

In der dafür eingerichteten Online-Umfrage votierten dann auch 736 von knapp 1100 Lesern (Stand: 18:40 Uhr) für die Download-Variante.

Kommentare

KingDingeLing87 schrieb am
Ich bin mal gespannt wieviel sie dafür haben wollen.
roman2 schrieb am
monkeybrain hat geschrieben:ich denke die abstimmung bezieht sich auf die xbox variante, bei der logischerweise der motion controll ansatz
nicht inkludiert sein wird. die ps3 erscheint afaik sicher auf disc.

During Tokyo Game Show, Resident Evil 5 producer Takeuchi-san made a surprise announcement regarding a new Japanese product, called Resident Evil 5 Alternative Edition. Alternative Edition will come with new content (I'm sure that you've already seen the trailer released during the show) and will support Sony's magic wand-y PS3 Motion Controller [...] How do you, the serious Resident Evil fan, want the content from Alternative Edition delivered in North America?
Wer lesen kann ist klar im Vorteil...
Spunior schrieb am
und wie viele studenten bzw. allgemein wie viele "zocker" haben schon eine kreditkarten

Man sollte Deutschland nicht immer als Maßstab aller Dinge nehmen. In anderen Ländern wie den USA hat jeder Honk, der nicht schnell genug 'Nein' sagen konnte, eine. Da kann man auch in jedem Laden jeden kleinen Fuzzelbetrag mit AmEx, VISA & Co. begleichen, während hierzulande bei vielen Geschäften und Ketten halt nur EC am Start ist.
ps: bezieht sich auf ps store -.-

Tja, warum Sony sich so ziert mit den Guthabenkarten im PAL-Ländle, das bleibt vorerst ihr sahniges Geheimnis.
Na ja, ob das nun als Download-Paket kommt oder nicht - letztendlich wird Capcom so oder so mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch hier irgendeine Gold/GotY/Complete/Alternative-Edition rausbringen, in der alle bisher veröffentlichten DLC-Geschichten inkludiert sind. War ja schon bei genug anderen Spielen der Fall.
gilorillos schrieb am
finde es zum kotzen... dass alles nur noch "per download" zur verfügung steht, da man in der regel mit kreditkarte zahlen muss.. und wie viele studenten bzw. allgemein wie viele "zocker" haben schon eine kreditkarten
-.-
ps: bezieht sich auf ps store -.-
johndoe701993 schrieb am
Barney Stinson hat geschrieben:Im Zeitalter von DLCs macht auch Capcoms RE-RE-RE-RE-Release Politik a lá: "Super Turbo Street Fighter Alpha Omega Beta Gamme Hyper Hyper X" keinen Sin, weil sich niemand mehr was zum Vollpreis kaufen würde was man zu einem Bruchteil des Preises runterladen könnte.

Glaub mir, es gibt noch immer genug Leute, die für solchen Käse das Geld aus dem Fenster werfen. Gerade bei Onlinespielen kann man Leute wunderbar dazu zwingen, sich das neueste Kartenpaket zu laden, da sonst ohnehin jedes zweite Quick Match mit der Meldung "Karte nicht gefunden" ein schnelles Ende nimmt.
Man muss sich doch nur mal die ganzen Sportspiele ansehen. Jedes Jahr erscheint Software zum Vollpreis, die man in anderen Genres liebevoll als Update bezeichnen würde.
Auch DLCs sind nicht immer so günstig wie sie vielleicht erscheinen mögen. Hier mal 200 gamerpoints, da mal 600 .. das summiert sich. Man bezahlt doch für jeden Mist umgerechnet 5€. Und im Gegensatz zu physischen Medien hast du nichts in der Hand, das du in einem Jahrzehnt noch mal auspacken kannst, wenn du Lust darauf hast.
schrieb am

Facebook

Google+