Call of Duty 2: Der Shooter kostete 14,5 Millionen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Infinity Ward
Publisher: Activision
Release:
02.12.2005
03.11.2005
Test: Call of Duty 2
86
Test: Call of Duty 2
86
Jetzt kaufen ab 10,00€ bei

Leserwertung: 84% [27]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty 2
Ab 15.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty 2 war richtig teuer!

Die Entwicklung des Weltkriegsshooters Call of Duty 2 verschlang stolze 14,5 Millionen Dollar, dies verriet Infinity Ward-Chef Grant Collier bei Gamasutra. Schließlich wurden 50 neue Mitarbeiter eingestellt (insgesamt 75) und die aufwändigen Sprachaufnahmen kosteten alleine 8% (1,16 Millionen Dollar) des Budgets. Kein anderes Xbox 360-Spiel war übrigens so früh produktionsreif wie der Shooter.


Quelle: Gamasutra
Call of Duty 2
ab 10,00€ bei

Kommentare

w!nters schrieb am
@ewerybody:
Ich finde das das Gameplay hammer ist und es ist doch alles recht linaer! Ich wusste immer wo ich hin muss und was ich tun muss...und du hattest dich ja nur auf die demo bezogen...naja
Frange schrieb am
mit Spielen ist es doch heute so, wie mit Kinofilmen. Da gibts auch welche, die 100Mios oder mehr kosten und halt nur eine ganz spezielle Gruppe ansprechen.
Ob die dann besser oder schlechter sind als billige ist überhaupt nicht die Frage. Wichtig ist doch nur, daß sie unterhalten.
Wenn CoD2 14Mio gekostet hat, dann ist das für mich eigentlich nur eine Info, daß sie ganz schön viele Exemplare verkaufen müssen, damit sich der Spaß gelohnt hat. Das Spiel werd ich mir nicht kaufen, egal ob es 100000 oder 100Mio gekostet hätte oder ob es die besten Kritiken bekommen hätte. Es ist einfach nicht mein Fall.
Und dabei mag ich Shooter eigentlich, ich kann nur keine WW2 Spiele mehr sehen. Das ist mittlerweile so langweilig geworden, zumal sich die \"Geschichten\" so ähnlich sind.
Bei Shootern hab ich gern eine ansprechende und originelle Hintergrundstory, ich will mich nicht nur durch schöne Grafiken ballern. Der letzte Shooter der mir in der Hinsicht gefallen hat war Max Payne2.
ABER!
Das ist mein persönlicher Geschmack. Da soll sich bitte jeder seine eigene Meinung zu bilden, Spiele nach seinem eigenen Geschmack kaufen.
Wär ja auch blöd wenn wir alle Titanic im Kino ansehen müssten ;-)
peace,
Frange
PS: 14Mios sind dann ca. 1Mio verkaufte Exemplare (wenn 15? pro Spiel am Ende an den Hersteller gehen), was schon eine ganze Menge ist
ewerybody schrieb am
Ähmm.. also ich finds schon interessant, daß die da 14,5Mio rausgeblasen haben für. Klar, mit genug Manpower kann man sowas schnell auf die Beine stellen. Und Manpower kostet Geld. Und die Demo gezockt? Ich finds schon fett.
Leider haperts immernoch am Gameplay.. manchmal stehste rum und musst suchen wie und wo es weitergeht und keiner kann dir helfen. Das ist irgendwie noch nicht so ausgereift, aber die Action an sich... die rockt!
johndoe-freename-82921 schrieb am
Nunja.... für mich sind derartige WWII-Grafik-Wunder wie Tetris in hübscher Verpackung... langweilig. ;)
ArtMC schrieb am
Jojo... spiel du mal weiterhin Tetris oder Frogger oder Sim City 1. Das ist wenigstens noch echte, zeitgemäße, praktische, spielbezogene Grafik. lol ;) *bitte meinen Comment nicht ganz so bierernst nehmen, DrBend*
- Art
schrieb am

Facebook

Google+