Mass Effect: Speicherstände aufheben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Bioware
Publisher: Microsoft
Release:
20.03.2009
14.05.2009
Test: Mass Effect
89

“Episch, prächtig, unwiderstehlich: Dieses SciFi-Abenteuer zieht mit seinen moralischen Konflikten alle emotionalen Register!”

Test: Mass Effect
89

“Technisch besser, inhaltlich gleich: Auch auf dem PC kann dieses futuristische Epos überzeugen.”

Leserwertung: 89% [95]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect
Ab 6.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mass Effect: Speicherstände aufheben

Mass Effect (Rollenspiel) von Microsoft
Mass Effect (Rollenspiel) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Vor ein paar Tagen erst hatten Electronic Arts und BioWare Mass Effect 2 mittels eines Teasers erstmals offiziell vorgestellt, jetzt deutete das Studio schon mal an, dass sich die Fortsetzung das Original zumindest in irgendeiner Form zu Nutze machen kann. Man solle doch bitte seine Speicherstände aus Mass Effect aufheben, heißt da der Hinweis.

Ob die Savegames irgendeinen story-relevanten Einfluss haben oder - wie in diversen RPG-Oldies - gar das Importieren von Charakteren ermöglichen, ist noch nicht bekannt.

Kommentare

Arkune schrieb am
Ich denke es geht um Gimmicks so in etwa wie bei Xenosaga.
Ich glaube einfach jede relevante Entscheidung aus dem ersten Teil zu übernehmen würde den Umfang sprengen da man ja sicher auch in Teil 2 wieder Einfluss auf den Verlauf der Geschichte nehmen kann.
Würde mich natürlich freuen wenn dem nicht so wäre aber auf der anderen Seite schränkt das auch die Möglichkeiten ein ?Schwächen? des Vorgängers zu beseitigen (Levelsystem, Fertigkeiten usw.)
träxx- schrieb am
Im 2ten Teil kommt sicherlich diese Asari Konsultin nochmal vor.
Mit Savegame wird sie sicherlich schwanger sein, ohne nicht.
Eliosto schrieb am
Ich habe ME beim ersten durchspielen sehr genossen. Aber es reizt mich kaum für nen zweiten durchgang. Das finde ich sehr schade, weil das Universum das Bioware erschaffen hat große Klasse ist und noch sehr viel Potential hat. Deshalb freue ich mich auf einen zweiten Teil.
Allerdings bin ich der Meinung das RPGs in letzter Zeit zu Shooter lastig sind. Habe nach ME Fallout 3 gespielt und finde das Spiel genial, aber es war auch zu Shooterartig. Das Addon noch mehr als das Hauptspiel, aber ich hoffe auf ein richtig gutes RPG mit komplexer Charakterentwicklung in der nächsten Zeit. Wo ich nach dem Levelaufstieg erst mal 30 Minuten überlegen muss wo ich am besten die Punkte verteile. Is wohl nur noch schwer zu vermarkten in der heutigen Casual Zeit .....
MØnd©LØud schrieb am
was man Bioware SEHR hoch anrechnen muss das sie ein unheimlich glaubwürdiges Universum geschaffen ohne lizenz verwurstung like *Starwars müll* ich finde spiele viel beeindruckender wenn es für das spiel eigens erschaffenes universum ist in das man super abtauchen kann und selbst wenn die Story von Mass Effect kurz war kann man durch die nahezu perfekte inszenierung die Story über seine fantasy aus unendlich,auf basis dieses universums, erweitern
Lord_Zero_00 schrieb am
Ich fand alles an ME genial (auch die Nebenmissionen). :P
Habe jede Beschreibung der Planeten und jeden Storyfetzen der Nebenmissionen verschlungen. Weiß auch gar nicht, was einige hier für eine Vorstellung vom Universum haben. Fand die Atmosphäre auf diesen leblosen Planeten richtig gut. Hatte das erste Mal in einem Sci-Fi Spiel das Gefühl, mich wirklich in einem riesigen Universum zu befinden und dieses zu erkunden (und es gab ja auf vielen Planeten doch nette Kleinigkeiten zu entdecken).
schrieb am

Facebook

Google+