Deutscher Entwicklerpreis: Sämtliche Preisträger - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: -
Publisher: Aruba Events GmbH
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Deutscher Entwicklerpreis '10: Alle Preisträger

Deutscher Entwicklerpreis (Events) von Aruba Events GmbH
Deutscher Entwicklerpreis (Events) von Aruba Events GmbH - Bildquelle: Aruba Events GmbH

Nachdem die Gewinner der Genrepreis-Kategorien des Deutschen Entwicklerpreises 2010 bereits Ende Oktober bekannt gegeben wurden (wir berichteten), sind auf der gestrigen Verleihungszeremonie die Preisträger in den noch ausstehenden Kategorien enthüllt worden. Insbesondere Blue Byte und Ubisoft (Siedler, Anno, etc.) räumten diverse Auszeichnungen ab. Erwähnenswert ist auch, dass der Publikumspreis für das "Beste Konsolenspiel" an Arcania - Gothic 4 ging; wahrscheinlich mangels Alternativen.

Fachpreis-Kategorien
Bestes Studio: Blue Byte GmbH
Bester Publisher: Ubisoft GmbH
Bestes Gamedesign: ANNO 1404: Venedig
Beste Story: A New Beginning
Beste Grafik: ANNO 1404: Venedig
Bester Soundtrack: A New Beginning
Bestes Deutsches Spiel:
Die Siedler 7
Gamesload Newcomer Award: 1. Night of Joeanne (Sluggerfly), 2. daWindci (Mimimi Productions) und 3. Corporate Property (Rated-A)

Publikumspreise
Bestes Gaming-Portal: Bigpoint.com
Bestes Mobile Game: ANNO: Erschaffe eine neue Welt
Bestes Konsolenspiel: Arcania: Gothic 4
Bestes Online Game: Runes of Magic - Kapitel III: The Elder Kingdoms
Bestes Browser Game: Farmerama
Bestes Social Game: Die Siedler: Meine Stadt
Bestes Community Management: Die Siedler 7
Bester Kundensupport: NosTale
Bester Games-Händler: Amazon

Genrepreis-Kategorien
Bestes Adventure: Lost Horizon
Bestes Rollenspiel: Drakensang: Am Fluss der Zeit
Bestes Actionspiel: Trapped Dead
Bestes Sportspiel: Drivals
Bestes Strategiespiel: Die Siedler 7
Bestes Kinderspiel: Galaxy Racers
Bestes Jugendspiel: A New Beginning
Bestes Familienspiel: WinterSports 2011
Bestes Lernspiel: The Skillz

Der Deutsche Entwicklerpreis wird sowohl von der Akademie und der Jury des Deutschen Entwicklerpreises als auch vom Publikum verliehen. Entscheidende Kriterien sind  beispielsweise neue Spielideen, technische Innovationen und spielerische Qualitäten.


Quelle: Deutscher Entwicklerpreis 2010

Kommentare

c452h schrieb am
Wahrscheinlich folgt er auch noch der Logik:
Konsolenspieler = dumm
PC-Spieler = klug
:lol:
Seine "Argumente" wurden ja jetzt entkräftet und eine Gegenargumentation ist in diesem Fall müßig; wir haben gewonnen!
patchnotes schrieb am
Verner hat geschrieben: pc-spieler sind hohe quallität gewohnt. egal ob grafik, sound, bedienung, multiplayerbrowser, communityfunktionen, umfang, oder komplexität. daher werden kosnolenspieler auch oft belächelt, das sie solchen minderwertigen schrott kaufen. auf dem pc wird so ein mist gnadenlos mit schlechten verkaufszahlen abgestaft. was übrigens einer der hauptgründe ist, warum sich viele auf die konsolen konzentrieren. offiziell heißt das dann "wegen der raubkopierer!" :lol:
Gegenbeispiel:
Die ganzen XY-Simulator Spiele sind aber PC-only und werden nicht mit schlechten Verkaufszahlen abgestraft. Oder willst du mir was über deren hohe Qualität und Komplexität erzählen? :lol:
c452h schrieb am
Verner hat geschrieben:
pc-spieler sind hohe quallität gewohnt. egal ob grafik, sound, bedienung, multiplayerbrowser, communityfunktionen, umfang, oder komplexität. daher werden kosnolenspieler auch oft belächelt, das sie solchen minderwertigen schrott kaufen. auf dem pc wird so ein mist gnadenlos mit schlechten verkaufszahlen abgestaft. was übrigens einer der hauptgründe ist, warum sich viele auf die konsolen konzentrieren. offiziell heißt das dann "wegen der raubkopierer!" :lol:
Du schreibst aber echt mal viel Quatsch, unglaublich! Inwiefern reicht denn z. B. die Qualität eines Heavy Rains oder eines Uncharted II nicht an die Ansprüche eines PC-Spielers heran?
Du erwähnst immer Komplexität. Was ist denn an Starcraft II komplex? Den Singleplayer schafft jeder normale RTS-Spieler an zwei Nachmittagen ohne einen Doktortitel zu besitzen. An Präsentation, Inszenierung und Grafik müssen sich die von mir genannten Titel auf keinen Fall hinter Starcraft II verstecken. Auch sonst bietet Starcraft nicht viel Neues, ist also kein Spiel, mit dem ankommen kann, wenn es um Innovationen geht oder um komplexe Spiele. Ich beziehe mich natürlich nur auf den Singleplayer-Modus.
Warum kaufen PC-Spieler solchen simplen Mist wie die Diablo-Reihe oder WoW? Du redest von Anspruch, gerade diese beiden absoluten Verkaufsschlager sind doch gute Gegenbeispiele für "anspruchsvolle" PC-Spieler.
Weiter oben wurde System Shock II genannt, dass von den PC-Spielern mit Nichtachtung abgestraft wurde. Wieder ein Gegenbeispiel für deine These, dass PC-Spieler anspruchsvoll sind.
Du greifst dir mit Starcraft II einen Top-Titel am PC heraus und redest dann von minderwertigem Schrott, den Konsolenspieler kaufen. Heavy Rain und Uncharted II sind aber das komplette Gegenteil von Schrott! Auf dem PC wird nämlich,...
Dominius schrieb am
LadyIno hat geschrieben:Mein Schlussfazit: Wahrscheinlich hat kein einziges Mitglied der Jury diese Spiele selbst gespielt. Die Preisverleihung entspricht weder der Mehrheit der Spieler Deutschlands, noch ihrer Minderheit (die Simulationsspieler wohlgemerkt). Der Deutsche Entwicklerpreis ist wie schon im Jahr zuvor eine klassische deutsche Preisverleihung wie jede andere, mit wenig Inhalt, wenig Spaß, aber dafür mit viel Politik bzw. Wirtschaft und immer mehr Zensur. Wer das ernsthaft sponsort, sollte sich eine Kugel geben und gut ist.
Manchmal frage ich mich, ob Leute absichtlich den Inhalts des Threads ignorieren, sprich: bloß trollen. Lesen ist doch nicht so kompliziert, oder?
Es wurde bereits mehrfach erwähnt, dass es sich hier um den "Deutschen Entwicklerpreis" handelt und nicht um den "Deutschen Computerspielpreis" (der wird erst wieder im März 2011 verliehen), "Wirtschaft" und "Politik" haben da gar nichts zu melden, das kann mensch auch leicht durch einen Blick auf die Jurymitglieder feststellen.
Dort finden sich neben Menschen aus der Spielebranche auch einige Spiele-Journalist*innen (wer ein wenig Ahnung hat, wird beim Namen "Jörg Langer" aufhorchen), die sicherlich mehr Ahnung haben als die meisten Leute hier im Forum.
Das Kernproblem bleibt: Es gab nur eine karge Auswahl an nominierten Spielen und von denen wurde das jeweils Beste rausgepickt. Und neben den (sehr) guten Adventures bleiben da nur die Strategietitel Anno und Siedler - keineswegs Ramsch.
Gothic 4 in der schwachen Konsolenkategorie mag zwar ein Scherz sein, das war aber 1. eine Publikumswahl und 2. wohl das einzige ernsthafte Spiel in der Kategorie.
Apropos Innovation: Die findet sich hauptsächlich im Indie-Bereich, aber das ist ein anderes Thema.
schrieb am

Facebook

Google+