Deutscher Entwicklerpreis: Entwicklerpreis 2012: Die Nominierungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: -
Publisher: Aruba Events GmbH
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Deutscher Entwicklerpreis 2012: Die Nominierungen

Deutscher Entwicklerpreis (Events) von Aruba Events GmbH
Deutscher Entwicklerpreis (Events) von Aruba Events GmbH - Bildquelle: Aruba Events GmbH
Gegen Ende des Jahres steht wie üblich noch der Deutsche Entwicklerpreis auf dem Programm. Wie die Veranstalter mitteilen, hat man jetzt aus 100 eingereichten Titeln die Nominierungen in den einzelnen Kategorien bestimmt. Potenziell mitmachen durften alle in Deutschland, Österreich und der Schweiz produzierten Spiele, die zwischen dem 1. September 2011 und dem 15. Oktober 2012 veröffentlicht wurden.

Eine kleine Auswahl: 

Beste Grafik
  • Spec Ops: The Line
  • Chaos in Deponia
  • Anno 2070
  • Giana Sisters: Twisted Dreams
  • Risen 2

Beste Story 
  • Spec Ops: The Line, 
  • Chaos in Deponia
  • Deponia
  • Jack Keane und das Auge des Schicksals
  • Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten

Bester Publisher
  • bitComposer Games
  • Daedalic Entertainment
  • Koch Media
  • Astragon
  • Infernum
  • Gameforge
  • Kalypso
  • Headup Games
  • Travian Games
  • Bigpoint

Bestes Game Design
  • Tiny & Big: Grandpa's Leftovers
  • Anno 2070
  • Forge of Empires
  • Risen 2
  • Giana Sisters: Twisted Dreams

Bestes Deutsches Spiel
  • Risen 2
  • Spec Ops: The Line
  • Anno 2070
  • Chaos in Deponia
  • Tiny & Big: Grandpa's Leftovers

Eine vollständige Übersicht gibt es hier zu sehen. Die Gewinner werden am 12. Dezember gekürt.

Kommentare

Armin schrieb am
Game&Watch hat geschrieben: In Amerika werden Produzenten von bekannten Videospielen ins Fernsehen zu interviews eingeladen, bei denen laufen Sachen wie Machinima teilweise im Fernsehen. Wie oft hast du bei uns schon Produzenten und/oder Direktoren von Spielen oder ein kommentiertes Gameplay z.B. eines Shooters im Fernsehen gesehen ?
Oft nicht, aber dafuer schon frueh!
http://www.youtube.com/watch?v=hTvRJas9BKo (ZDF Ferienprogramm Marble Madness)
SWey90 schrieb am
Es ist allerdings auch die Frage, ob sich hier jeder "Mist" genau so gut bzw. mit der gleichen Intensität wie in den Vereinigten Staaten durchsetzen muss. Ob alles "Neuartige" gleich Fortschritt bedeutet. Verzichten könnte ich in der deutschen Gesellschaft doch ganz gut auf Facebook und Twitter. :wink:
Was Videospiele betrifft: Ich denke, da ist vor allem politisch die Luft raus. Mittlerweile weiß so ziemlich jeder drittklassige Politiker, dass man diesen Markt nicht verbieten kann, nur weil hier und da Blut spritzt. Schade ist, dass es in Deutschland wenige hervorragende Games entwickelt und/oder produziert werden. Das wird sich so schnell auch nicht mehr ändern lassen können. Es bleibt nordamerikanisch und japanisch.
Game&Watch schrieb am
Mit zurückgeblieben meinte ich auch nicht die Anzahl Spiele die hier produziert werden, sondern wie man in Deutschland allgemein mit dem Thema Gaming/Gamer umgeht. Bei uns gibt es immernoch sehr viele Menschen die uns Spieler automatisch mit bestimmten Vorurteilen verbinden und abstempeln.
Wenn du dir unsere Medienlandschaft ansiehst finden Spiele dort so gut wie garnicht statt. Und damit meine ich eben nicht speziell auf Spiele ausgelegte Seiten/Sendungen wie 4players oder ehemals GigaGames sondern ganz normale Nachrichten.
In Amerika werden Produzenten von bekannten Videospielen ins Fernsehen zu interviews eingeladen, bei denen laufen Sachen wie Machinima teilweise im Fernsehen. Wie oft hast du bei uns schon Produzenten und/oder Direktoren von Spielen oder ein kommentiertes Gameplay z.B. eines Shooters im Fernsehen gesehen ?
Was ich meine ist: Bei uns werden Spiele immernoch mit der Kneifzange angefasst während sie in anderen Ländern längst genauso dazugehören wie Film und Musik. Da hängen wir in Rückstandland einfach Jahre hinterher.
Aber das ist nicht ausschließlich beim Thema Spiele so. Ich habe generell das Gefühl das wir bei neuen Medien wie z.B. Youtube immer hinterherhängen. Man vergleiche nur mal die amerikanische Youtubeszene mit der deutschen...
Natürlich ist nicht alles bei uns schlecht, ganz im Gegenteil. Es gibt auch viele Dinge die ich hier sehr schön finde, aber gerade bei solchen "neuartigen" Sachen siehts bei uns immer schlecht aus.
marschmeyer schrieb am
Isaac93 hat geschrieben:Wie immer alle über diese Preisverleihung haten. Und warum ist Deutschland in Sachen gaming ein zurückgebliebenes Land? Nennt mir mal bitte 3 bekannte Entwicklerstudios, Publishers und Games, die aus ein und dem selben europäischen Staat sind. Ich warte...
War nie Kriterium. Spec Ops ist auch nicht von nem deutschen Publisher veröffentlicht worden.
Isaac93 schrieb am
Wie immer alle über diese Preisverleihung haten. Und warum ist Deutschland in Sachen gaming ein zurückgebliebenes Land? Nennt mir mal bitte 3 bekannte Entwicklerstudios, Publishers und Games, die aus ein und dem selben europäischen Staat sind. Ich warte...
schrieb am

Facebook

Google+