Deutscher Entwicklerpreis: 2014: Lords of the Fallen, Ryse: Son of Rome und The Last Tinker räumen ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: -
Publisher: Aruba Events GmbH
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Deutscher Entwicklerpreis 2014: Auszeichnungen verliehen - Lords of the Fallen, Ryse: Son of Rome und The Last Tinker räumen ab

Deutscher Entwicklerpreis (Events) von Aruba Events GmbH
Deutscher Entwicklerpreis (Events) von Aruba Events GmbH - Bildquelle: Aruba Events GmbH
Am gestrigen Abend wurde der Deutsche Entwicklerpreis 2014 in 26 Kategorien verliehen - nicht zu verwechseln mit dem Deutschen Computerspielpreis. Abräumer des Abends war Deck 13 aus Frankfurt am Main mit Lords of the Fallen. Das Actionspiel gewann in den drei Kategorien "Bestes deutsches Spiel", "Bestes Actionspiel" und "Bestes Game Design", während das Entwicklertean mit der Auszeichnung "Bestes Studio" bedacht wurde.

Mimimi Productions aus München gewann drei Preise in den Kategorien "Beste Story", "Bestes Adventure" und "Bestes Jugendspiel" für das bunte Action-Adventure The Last Tinker: City of Colors. Auch Ryse: Son of Rome von Crytek erhielt drei Awards für "Beste technische Leistung", "Beste Grafik" und "Bester Sound".
 
Bestes Familienspiel
Yes or kNOw (Reality Twist GmbH)

Beste Simulation

Cosmonautica (Chasing Carrots KG)

Beste technische Leistung

Ryse: Son of Rome (Crytek Frankfurt)

Beste Story

The Last Tinker: City of Colors (Mimimi Productions UG)

Bestes Adventure
The Last Tinker: City of Colors (Mimimi Productions UG)

Bestes Actionspiel
Lords of the Fallen (Deck13 Interactive GmbH)

Bestes Mobile Core Game
Panzer Tactics (Sproing Interactive Media GmbH)

Bestes Mobile Kids Game
Fiete - Ein Tag auf dem Bauernhof (Ahoiii Entertainment UG)

Bestes Mobile Casual Game
Rules! (TheCodingMonkeys GmbH)

Bestes Mobile Game
Rules! (TheCodingMonkeys GmbH)

Bestes Onlinegame
Shards of War (Bigpoint GmbH)

Bestes Rollenspiel
Das Schwarze Auge - Demonicon (Noumena Studios)

Bestes Jugendspiel
The Last Tinker: City of Colors (Mimimi Productions UG)

Beste Grafik
Ryse: Son of Rome (Crytek Frankfurt)

Bester Sound
Ryse: Son of Rome (Crytek Frankfurt)

Bestes Browsergame
Might & Magic Heroes Online (Ubisoft Blue Byte)

Bestes Game Design
Lords of the Fallen (Deck13 Interactive GmbH)

Bestes Kinderspiel
Squirrel & Bär (the Good Evil GmbH)

Bestes Strategiespiel
Battle Worlds: Kronos (KING Art Games)

Innovationspreis
Aces of the Luftwaffe (HandyGames GmbH)

Bestes deutsches Spiel
Lords of the Fallen (Deck13 Interactive GmbH)

Bester Publisher
Kalypso Media

Bestes Studio
Deck13 Interactive GmbH

Sonderpreis
Gaming-Aid e.V.

Hall of Fame
Thomas Friedmann

Screenshot - Deutscher Entwicklerpreis (PC)

Screenshot - Deutscher Entwicklerpreis (PC)

Screenshot - Deutscher Entwicklerpreis (PC)

Screenshot - Deutscher Entwicklerpreis (PC)

Der Ubisoft Blue Byte Newcomer Award ging an das Studententeam TeamSchlicht der Zürcher Hochschule der Künste - mit ihrem Spiel "Schlicht". Sie erhalten nun die Chance ihr Spiel im Ubisoft-Hauptquartier in Paris vorzustellen und bekommen zusätzlich ein Coaching von erfahrenen Ubisoft Producern, um das Spiel weiterzuentwickeln. Der zweite Platz ging an das Spiel "Simon" von Studenten der Mediadesign Hochschule (Team: InC) und die dritte Position sicherte sich "Plitch" von der Technischen Universität Berlin (Team: Codian)

Über die Gewinner des Deutschen Entwicklerpreises entscheiden "prominent besetzte Fachjurys aus 60 Experten. Dabei wird nicht der kommerzielle Erfolg prämiert, sondern neue Spielideen, technische Innovationen und spielerische Qualitäten. Bereits seit 2004 werden jährlich die besten deutschen Spiele in verschiedenen Preiskategorien gekürt. (...) Der Deutsche Entwicklerpreis wird von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert. In 2014 zieht der Deutsche Entwicklerpreis von Düsseldorf nach Köln um und wird um das deutschsprachige Konferenz-Format 'Entwicklerpreis Summit' erweitert. Der Summit wird von der Staatskanzlei NRW gefördert. Am Vorabend von Konferenz und Preisverleihung lädt der Veranstalter Aruba Events zudem erstmals zum 'Games Music Live Jam' mit den besten Live-Musikern der deutschen Spielebranche ein."  

"Wir gratulieren allen Gewinnern des Deutschen Entwicklerpreises und freuen uns ganz besonders über die Auszeichnungen für The Good Evil und Ahoiii Entertainment aus Köln", so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. "Und natürlich ein großes Dankeschön an das Team von Aruba. Der Entwicklerpreis ist nicht nur die wichtigste Auszeichnung für die Kreativen der Branche. Er ist darüber hinaus ein wunderbarer Abschluss für ein sehr erfolgreiches Gamesjahr in Nordrhein-Westfalen."

"Neben dem Umzug der Preisverleihung von Düsseldorf nach Köln gab es in diesem Jahr einige weitere Neuheiten beim Deutschen Entwicklerpreis. So feierte gestern das neue Konferenzformat Entwicklerpreis Summit im Congress-Centrum Nord mit knapp 300 Besuchern erfolgreich Premiere. 38 Experten diskutierten in 25 Vorträgen aktuelle Fragen der deutschen Spielebranche. Auf dem Programm stand unter anderem ein Panel zur digitalen Agenda der beiden Branchenverbände BIU und GAME sowie Vorträge über Game Design, Indie Games, Managementaufgaben bei der Realisierung großer Spieleprojekte und über die Akzeptanz des Berufes Spieleentwickler in der Gesellschaft."

Quelle: Deutsche Entwicklerpreis

Kommentare

Seppel21 schrieb am
Kabelinternet78 hat geschrieben:
Romeros hat geschrieben:Bestes Rollenspiel Schwarze Auge Demonicon, ohje das ist ja ein Witz ???

dass die Preis so vergeben werden wie sie vergeben werden, liegt am Mangel an Alternativen. Übersetzt: Auch suboptimale Titel erhalten in den Sparten irgendwelche Preise.

Risen 3 ist keine Alternative?
Und Lords of the Fallen ist ja auch gar nicht komplett deutsch.
lusti0 schrieb am
mcRebe hat geschrieben:Lords of The Fallen hätte auch Sieger der Kategorien "bestes Plagiat des Jahres" (da die Entwickler kaum eigene Ideen hatten und vieles plump aus der Souls-Serie übernommen haben) und "bester Kopierschutz des Jahres" (DRM ist immernoch uncracked) werden können.

Falsch.Kopierschutz ist seit über 2 Wochen gecracked(vom chinesischem 3dm Team).Fürs Dragon Age Inqusition gibts ja auch schon einen Crack der wunderbar läuft.LOTF hat ja den gleichen Schutz.Nur hatten die wohl noch keine Lust das Game zu cracken.Die Nachfrage ist wohl nicht gross genug :)
amiga_md schrieb am
Ausgerechnet von unisono Managern gecoached zu werden muss man doch echt als Strafe denn als Belohnung ansehen. Deren einfallslosigkeit gepaart mit komplettem Unvermögen als Chance zu begreifen verkehrt Komplet die Welt.
Kabelinternet78 schrieb am
Romeros hat geschrieben:Bestes Rollenspiel Schwarze Auge Demonicon, ohje das ist ja ein Witz ???

dass die Preis so vergeben werden wie sie vergeben werden, liegt am Mangel an Alternativen. Übersetzt: Auch suboptimale Titel erhalten in den Sparten irgendwelche Preise.
Newo schrieb am
Ich persönlich kann den Preis nur belächeln. Crytek ist wie immer im grafischen Bereich konkurrenzlos und den Rest haben wohl nur die hartgesottensten gespielt. Gefühlt haben mir 90% der Titel nix gesagt. Aber so ist das nun mal so bei der dt. Studiolage
schrieb am

Facebook

Google+