Yakuza: Erst von Microsoft und Nintendo abgelehnt, jetzt laut Produzent gewollt

von Michael Krosta,
Yakuza (Action) von Sega
Bildquelle: Sega
So kann es manchmal gehen: Offenbar haben es sowohl Microsoft als auch Nintendo abgelehnt, dass die mittlerweile recht populäre Spielereihe Yakuza auf ihren Plattformen veröffentlicht wird. Produzent Toshihiro Nagoshi erzählte die kleine Anekdote rund um die damalige Präsentation des Konzepts im Interview mit dem Magazin EDGE, das bei Resetera aufgegriffen wurde. Mittlerweile würden beide offenbar liebend gerne Yakuza auf ihren Systemen sehen, doch nach der Ablehnung erschienen die bisherigen Spiele der Reihe exklusiv über SEGA für PlayStation-Plattformen.

"Ich hab das vorher noch nie gesagt, aber während wir das Spiel mit Sony veröffentlicht haben, habe ich auch Präsentationen dazu bei Microsoft und Nintendo abgehalten. Damals sagten sie 'Nein, das wollen wir nicht'. Jetzt sagen sie 'Wir wollen es!'. Sie haben nicht verstanden, warum ich es erschaffen habe"
, so Nagoshi.



Video: Yakuza, Kurzfilm Teil 4




Quelle: Resetera



Hierzu gibt es bereits 32 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
Yakuza