CellFactor: Revolution: PhysX in Hochform? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Immersion Games
Publisher: -
Release:
Q4 2007
08.05.2007

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

CellFactor: habt ihr das Zeug zum Soldaten?

Immersion Games entwickelt einen Ego-Shooter, der die Stärken der PhysX-Physikengine von AGEIA voll ausnutzen soll. In diesem übernehmt ihr die Rolle eines Soldaten, dessen Training in einer simulierten Umgebung stattfindet. Abgesehen davon ist bis auf einen Veröffentlichungszeitraum allerdings noch nichts von dem Titel bekannt: Erscheinen soll CellFactor Ende des nächsten Jahres auf PC und Xbox 360.

Video: PhysX in Aktion
Screenshots: acht erste Bilder 


Quelle: Immersion Games

Kommentare

Max Headroom schrieb am
Mr. Clean hat geschrieben:(..)Nur gut dass die XBox360 nicht nur aus 3 Kernen(3.2 GHz) besteht, sondern auch eine Leistungsfähige Grafikkarte eingebaut bekommen hat.(..)

Wie gesagt... grafisch gibt's keine Probleme - aber die Physik berechnet immer noch die CPU alleine. Jedenfalls, solange keine physikalische Shader-Programme zum Zug kommen. Und bei Aegia und ihrer PhysiX-Karte ist es sehr wahrscheinlich, dass sie ihr bestes System (= mit PhysiX-Karte) für die Demo-Erzeugung benutzt haben. Ich konnte noch nirgends im Trailer lesen, dass es die XB360 InGame-Grafik repräsentiert.
Zumal darf man nicht vergessen, dass das Spiel nicht auf vielen Systemen(PC) laufen soll, sondern nur auf einem(XBox360). Man kann das Spiel also sehr gut an die XBox360 anpassen.

O_o? Soweit ich noch weiss, ist es für XB360 UND PC geplant. Wo steht denn, dass es exklusiv auf der XB360 erscheint ? Das verwundert mich ein bisschen ;)
Zwutz schrieb am
wo find ich denn das video? :oops:
bin irgendwie blind..
Mr. Clean schrieb am
Max_Headroom hat geschrieben:
CristianoRonaldo hat geschrieben:[..Physikkarten..](..)Das Spiel erscheint doch ebenso für die 360, wenn ich mich nicht irre. Da wird's dann schwierig ne extra Physik-Karte einzubauen ;)(..)

Was macht man mit Spiele wie Doom 3, die auf einem 1.6 GHz System mit DX8-Karten ruckeln ? Man schaltet Effekte, Details und Auflösung runter. Um auf der XB360 wirklich JEDE einzelne Kiste und Grashalm mit korrekter Physik auszustatten, wären selbst alle Kerne der XB360 ziemlich ausgelastet. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass man bei Systemen ohne Karte ganz einfach ein paar dutzend Objekte weglässt. Physikspielereien mit 30 Objekten ?

Nur gut dass die XBox360 nicht nur aus 3 Kernen(3.2 GHz) besteht, sondern auch eine Leistungsfähige Grafikkarte eingebaut bekommen hat. Ich persönlich sehe da kein großes Problem, solch ein Spiel auf der XBox360, ohne Verluste, umzusetzen. Zumal darf man nicht vergessen, dass das Spiel nicht auf vielen Systemen(PC) laufen soll, sondern nur auf einem(XBox360). Man kann das Spiel also sehr gut an die XBox360 anpassen.
Max Headroom schrieb am
CristianoRonaldo hat geschrieben:[..Physikkarten..](..)Das Spiel erscheint doch ebenso für die 360, wenn ich mich nicht irre. Da wird's dann schwierig ne extra Physik-Karte einzubauen ;)(..)

Was macht man mit Spiele wie Doom 3, die auf einem 1.6 GHz System mit DX8-Karten ruckeln ? Man schaltet Effekte, Details und Auflösung runter. Um auf der XB360 wirklich JEDE einzelne Kiste und Grashalm mit korrekter Physik auszustatten, wären selbst alle Kerne der XB360 ziemlich ausgelastet. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass man bei Systemen ohne Karte ganz einfach ein paar dutzend Objekte weglässt. Physikspielereien mit 30 Objekten ? Kein Problem. Wer gut betucht ist und sich eine Karte einbaut, dann erst kann er die volle Zahl bewundern. Dann sind "plötzlich" 100, 500 oder 999 Objekte physikalisch korrekt auf dem Screen. Von der Grafik her ist es kein Problem, wir haben hier ja keine besonders aufwändige Szenerie. Eigentlich nur eine steile Wand und eine Plattform ;) Da ist noch genug Platz im Polygonspeicher... Fragt sich nur, wie die Polygonen dann von der CPU "beobachtet" werden (Kollision, Physik, Partikeln, ...). Und DA würde die Karte der CPU unter die Arme greifen. Deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen, dass das gezeigte Video eine Art Tech-Demo darstellt, welche den Zockern die Lust nach solch einer Karte steigen lässt. Doom 3 und Half-Life 2 waren die Zugpferde der DX9-Karten. Jeder erinnert sich hoffentlich noch an die ATi-Aktion mit dem HL2-Coupon in der Verpackung, oder ?
Wie wäre es mit einer ATi-Aktion für eine x9236-Excellence mit beigelegter PhysiX-Karte ? Für nur schlappe 750 Euro im Bundle mit dem Game ? Der eine kriegt ein komplettes System für den Preis, der andere bestaunt umfallende Kisten dafür ;)
k0bain schrieb am
Max_Headroom hat geschrieben:Natürlich dürfen wir nicht vergessen, dass von Aegia noch die PhysiX-Karte (Schweineteuer!) existiert, die der CPU bei der Berechnung der Physik allerlei Arbeit abnimmt.

Ja, davon hab ich schon gehört, hab allerdings vergessen, dass es Karten der Firma Aegia sind...
Das Spiel erscheint doch ebenso für die 360, wenn ich mich nicht irre. Da wird's dann schwierig ne extra Physik-Karte einzubauen ;). Es sei denn Micro$oft kommt auf die Idee n extra USB-Physik-Modul herzustellen - was ich jedoch bezweifle. Wäre ein Schuss in's Knie, meiner Meinung nach.
schrieb am

Facebook

Google+