Final Fantasy 13: In Zukunft wieder mehr RPG-Inhalte - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
11.02.2011
09.10.2014
25.02.2011
Test: Final Fantasy 13
76

“Inhaltlich identisch zur PS3-Fassung, technisch vor allem durch die komprimierten Renderfilme leicht schwächer. Den Spielspaß schmälert das jedoch nicht.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 13
76

“Final Fantasy als Light-Rollenspiel: Spielerisch erschreckend anspruchslos, aber erzählerisch gutes Kino.”

Leserwertung: 81% [66]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 13
Ab 10.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 13: In Zukunft wieder mehr RPG-Inhalte

Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix

Alle, denen Final Fantasy XIII (4P-Test: 76%) zu wenig Freiraum, Inhalt und Abwechslung bot, dürfen aufatmen. Wie Regisseur Motomu Toriyama in einem Interview mit Gamasutra zusicherte, werde man zukünftig wieder mehr Rollenspielelemente und Features aus früheren Episoden in Final Fantasy zu Gesicht bekommen:

The next title that we will create will have those elements, and the improvements to those elements that you were mentioning.

Der Grund warum man bei Final Fantasy XIII auf so vieles verzichtet hat, ist allerdings etwas fadenscheinig. So gab er z. B. zu Protokoll, dass seine persönliche Stärke im erzählerischen Segment läge und er sich eben darauf konzentriert habe:

Personally, the Final Fantasys that I have worked on have been very story-driven, so in terms of the development I wanted to, of course, use my personal strengths which where those.

Zudem ist er der Meinung, dass eine entsprechende Ausarbeitung auf HD-Konsolen einfach zu zeitaufwändig gewesen wäre und man daher auf viele Ideen verzichtet habe:

In the Final Fantasys on previous non-high definition consoles, we were able to kind of take everyone's ideas and include them in the games. [...] So we had minigames or towns were you were able to talk to all of the townspeople. But with the HD console you're not really able to do that because it takes so long to develop.

Darüber hinaus sei aber auch eine nachträgliche Erweiterung via Download-Content (DLC) denkbar:

We can create additional downloadable content for people to add, too. It doesn't have to come with that game itself.

Ob Final Fantasy-Fans diese Ansicht teilen, bleibt dahin gestellt. Dass Final Fantasy XIII aber eher ein Kompromiss als ein Experiment war, dürfte vermutlich vielen sauer aufstoßen.


Quelle: Gamasutra

Kommentare

Masakado schrieb am
Fenix1904 hat geschrieben:...Die fehlenden Details in der Story liegen darin, das zu wenig auf die Charaktere eingegangen wird und diese total emotionslos rüber kommen! Zudem wirkt die Story viel zu schnell erzählt, so wie: "Ja hier guck, so ist das ...komm wir müssen weiter, denk dir deinen Teil!!!"
Das Kampfsystem ist anders, da hast du recht!!! Aber es kotzt mich an nur eine Person zu Steuern und wenn diese Tot ist, wird es zappen duster! Zudem konzentrieren sich manche nur auf Brecher (z.B.), ich will aber das volle Programm, ich will die Hektik spüren!!! ICH WILL SELBST ENTSCHEIDEN, welche Attacken ich benutze und wie ich die Schlacht beende!!!!
...

Kann ich alles nachvollziehen: Die Story kam erst langsam in Fahrt und sobald man Grand Pulse erreicht, werden die Charaktere zu Statisten.
[spoiler]Als ich in Oerba ankam wollte ich einfach nur weiter, da hat mich nichts bewegt oder sonstiges. Zap, ein Bosskampf und die Truppe fliegt nach Cocoon zurück.
Hatten die überhaupt einen festen Plan wie sie Cocoon retten wollen?
Mir leuchtete von dort an so gut wie nichts mehr wirklich ein. Nun befinde ich mich im Herz von Eden und nichts bewegt mich an diesem Ort.
Da fand ich sogar den Plan von Laguna aus FFVIII "Liebe, Mut und Freundschaft" einleuchtender.
Hier mal ein persönlicher Ausdruck meiner Gedanken über die Story, kurz vor Schluss:
"Oh toll, der letzte Dungeon so zu sagen? Der Weg hierher war nicht grade sehr sinnvoll. Ein bisschen Geschrei hier, ein bisschen TAM TAM da, die Charaktere haben Storytechnisch auch nichts mehr im Kopf ausser diesen Bartendelus."
"Cid Raines ist tot, würde es mich jucken wenn er vor dem Endkampf nochmal aufkreuzt? Nö."
"Der PSIKOM-Chef ist tot, würde es mich verwundern wenn der nochmal erscheint? Auch nicht."
"Hm. Der Kampf in Oerba sowie die Reise dahin...
Amon Ray schrieb am
sanshi88 hat geschrieben:
Fenix1904 hat geschrieben:Das wird ja immer schlimmer was Square Enix hier abzieht!!! DLC?? haben die ne Macke?? Bei Final Fantasy XII war es doch nicht besser, der gleiche Scheiß! Dann die Aussage, das die stärken von dem Typen beim erzählen der Story liegen ......HAHA, über die Story kann ich nur lachen! Die reißt mich kein bißchen mit! Ist echt traurig was die aus der Final Fantasy Serie gemacht haben! Die Bestias sehen zum kotzen aus, das Kampfsystem ist fürn Arsch und die Story ...naja!
Mal ein vergleich als Hironobu Sakaguchi in Final Fantasy X noch das Sagen hatte!!
FF XIII Story: sehr komplex, fehlen viele Details
FFX Story: Sin war der Böse alles klar!!
FFXIII Charaktere: keine Emotionen, keine Identifikation
FFX Charaktere: da war klar wer zaubert und wer drauf haut
FFXIII Kampfsystem: man kann nur ein Mitglied steuern und ist dieser Tot, Game Over
FFX Kampfsystem: Alle Charaktere spielbar
Zudem konnte man die Bestias noch aufwerten und das Sphärobrett war auch übersichtlicher!!! Boah, ich könnte echt noch weitererzählen! Gebt euch einfach mal FFX und vergleicht selber!
Also "Square Enix" lasst den Scheiß und versucht doch mal FFX zu toppen!!!

7,8 und 9 fand ich besser als 10, dafür war mir der Teil zu linear, das Minigame war auch seicht, naja Teil 8 hatte das beste Minigame von allen. FF13 wird wenigstens im letzten drittel offener und somit im großen und ganzen einfach freier und unlinearer als Teil 10. Die Bestia in Teil 10 hatten null Spielrischen Sinn, man war ohne die ab Midgame besser dran sowie in 8 sie nur passiv zur stärkung der Truppe im Endgame beigetragen haben und dort ebenfalls der aktive Einsatz sinnlos war. In Teil 13 sind sie erstmals tatsächlich eine große aktive Hilfe. Das Kampfsystem ist das beste was die FF Serie zu bieten hat, von DLC´s war keine Rede, zumindest...
recy schrieb am
Fenix1904 hat geschrieben:Das wird ja immer schlimmer was Square Enix hier abzieht!!! DLC?? haben die ne Macke?? Bei Final Fantasy XII war es doch nicht besser, der gleiche Scheiß! Dann die Aussage, das die stärken von dem Typen beim erzählen der Story liegen ......HAHA, über die Story kann ich nur lachen! Die reißt mich kein bißchen mit! Ist echt traurig was die aus der Final Fantasy Serie gemacht haben! Die Bestias sehen zum kotzen aus, das Kampfsystem ist fürn Arsch und die Story ...naja!
Mal ein vergleich als Hironobu Sakaguchi in Final Fantasy X noch das Sagen hatte!!
FF XIII Story: sehr komplex, fehlen viele Details
FFX Story: Sin war der Böse alles klar!!
FFXIII Charaktere: keine Emotionen, keine Identifikation
FFX Charaktere: da war klar wer zaubert und wer drauf haut
FFXIII Kampfsystem: man kann nur ein Mitglied steuern und ist dieser Tot, Game Over
FFX Kampfsystem: Alle Charaktere spielbar
Zudem konnte man die Bestias noch aufwerten und das Sphärobrett war auch übersichtlicher!!! Boah, ich könnte echt noch weitererzählen! Gebt euch einfach mal FFX und vergleicht selber!
Also "Square Enix" lasst den Scheiß und versucht doch mal FFX zu toppen!!!

7,8 und 9 fand ich besser als 10, dafür war mir der Teil zu linear, das Minigame war auch seicht, naja Teil 8 hatte das beste Minigame von allen. FF13 wird wenigstens im letzten drittel offener und somit im großen und ganzen einfach freier und unlinearer als Teil 10. Die Bestia in Teil 10 hatten null Spielrischen Sinn, man war ohne die ab Midgame besser dran sowie in 8 sie nur passiv zur stärkung der Truppe im Endgame beigetragen haben und dort ebenfalls der aktive Einsatz sinnlos war. In Teil 13 sind sie erstmals tatsächlich eine große aktive Hilfe. Das Kampfsystem ist das beste was die FF Serie zu bieten hat, von DLC´s war keine Rede, zumindest nicht davon, dass man sie einsetzen möchte. Was ist bitte...
Amon Ray schrieb am
Das wird ja immer schlimmer was Square Enix hier abzieht!!! DLC?? haben die ne Macke?? Bei Final Fantasy XII war es doch nicht besser, der gleiche Scheiß! Dann die Aussage, das die stärken von dem Typen beim erzählen der Story liegen ......HAHA, über die Story kann ich nur lachen! Die reißt mich kein bißchen mit! Ist echt traurig was die aus der Final Fantasy Serie gemacht haben! Die Bestias sehen zum kotzen aus, das Kampfsystem ist fürn Arsch und die Story ...naja!
Mal ein vergleich als Hironobu Sakaguchi in Final Fantasy X noch das Sagen hatte!!
FF XIII Story: sehr komplex, fehlen viele Details
FFX Story: Sin war der Böse alles klar!!
FFXIII Charaktere: keine Emotionen, keine Identifikation
FFX Charaktere: da war klar wer zaubert und wer drauf haut
FFXIII Kampfsystem: man kann nur ein Mitglied steuern und ist dieser Tot, Game Over
FFX Kampfsystem: Alle Charaktere spielbar
Zudem konnte man die Bestias noch aufwerten und das Sphärobrett war auch übersichtlicher!!! Boah, ich könnte echt noch weitererzählen! Gebt euch einfach mal FFX und vergleicht selber!
Also "Square Enix" lasst den Scheiß und versucht doch mal FFX zu toppen!!!
recy schrieb am
ico hat geschrieben:Wenn man die Minimap ausstellt fühlt es sich wenigstens nicht mehr so linear an. Zumindest finde ich das.

Made my Day ^^
schrieb am

Facebook

Google+