Final Fantasy 13: 360-Japan-Release & DLC-Statement - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
11.02.2011
09.10.2014
25.02.2011
Test: Final Fantasy 13
76

“Inhaltlich identisch zur PS3-Fassung, technisch vor allem durch die komprimierten Renderfilme leicht schwächer. Den Spielspaß schmälert das jedoch nicht.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 13
76

“Final Fantasy als Light-Rollenspiel: Spielerisch erschreckend anspruchslos, aber erzählerisch gutes Kino.”

Leserwertung: 81% [66]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 13
Ab 10.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy XIII: 360-Japan-Release, DLC-Statement

Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Noch vor dem Verkaufsstart von Final Fantasy XIII  in Japan hatte Motumu Toriyama verlauten lassen, dass die Spieler ihre Speicherstände lieber aufheben sollten. Auf einer Presseveranstaltung von Square Enix wurde der Designer laut 1UP jetzt auf jene Anmerkung angesprochen und teilte mit: Man habe vorgehabt, Zusatzinhalte zu entwickeln, die Pläne letztendlich aber doch nicht umgesetzt.

Anderes Material aus dem Schnittraum wird allerdings doch noch verwendet: Der Publisher kündigte an, dass die Xbox 360-Version des Rollenspiels Mitte Dezember auch in Japan veröffentlicht werden soll, wo bis dato nur die PS3-Fassung verfügbar war.

Die entspricht im Wesentlichen dem, was der Hersteller in der Heimat üblicherweise als International Edition seiner FF-Teile in den Handel bringt: Sie wartet mit englischer Sprachausgabe, allen in der Euro-Fassung integrierten Text-Sprachfassungen sowie dem Titelsong von Leona Lewis auf. Auch gibt es nun einen Easy-Mode mit höherer Item-Drop-Rate und einem etwas leichteren Spielablauf und ein kleines Buch mit Artwork. Last but not least: Das Spiel wartet nach dem eigentlichen Ende mit einigen Szenen auf, die man in der ursprünglichen Fassung herausgeschnitten hatte, weil sie - so Toriyama - das Tempo aus der Handlung genommen hätten. Bei Andriasang heißt es gar, dass das Ganze als Quest (genannt: Final Fantasy XIII Episode I) daherkommen wird.

Kleiner Spoiler:

"The scenes we removed had to be cut for tempo-related reasons," Toriyama said. "There's a scene where Serah and Snow are buying a birthday present for Lightning; that got cut because showing Snow going to the bathroom didn't really match with how serious the story was getting!"

Update: Gegenüber Eurogamer.net ließ der Hersteller nun verlauten, dass es sich wohl um ein Missverständnis handelt. Die anwesenden Journalisten hätten vermutlich die Ankündigung eines Buchs (Final Fantasy XIII: Corridor of Memory) falsch verstanden. Jenes Werk soll neue Geschichten aus dem FF XIII-Universum bieten. Neue Inhalte für das eigentliche Spiel werde es nicht geben.

Kommentare

dcc schrieb am
WoW, dann kann das Spiel endlich von einem Dauerfeuerpad und einem Stück Klebeband durchgezockt werden !
So etwa...? schrieb am
The N hat geschrieben:Besteht eigentlich nicht jedes FF nur aus der X-Taste drücken? Okay, bei FF8 musste man noch Viereck drücken um die Esper anzufeuern.
FF13 ist wie jedes andere FF, entweder man liebt es oder man hasst es.
FF7 flamen alle wegen Emo-Colud.
FF8 flamt man wegen Emo-Squall
FF9 wird wegen der Grafik verurteilt.
FF10 wegen dem Kitsch.
FF12 es ist einfach scheiße xD
FF13 flamen alle das man nur X-Taste benutzen muss xP
Da fehlt jetzt natürlich genau der sechste Teil, der gameplaymäßig die größten Unterschiede zu vielen anderen RPG's setzt. Allein schon Sabin, der sich ähnlich einem Beat'em Up Kämpfer steuert, lässt das Spiel einfach genial erscheinen.
Aber es gab natürlich ebenso Charaktere, die sich z.T. vollkommen automatisch und z.T. über Schemata steuern ließen; und insgesamt war das Spiel also auch fast unverschämt leicht...[die letzten Spielstunden inklusive Endboss ließen sich theoretisch komplett mit einem einzigen Charakter statt mit 4 bestreiten -> Kampf beginnt -> Zauber -> Ultima -> 9999 Schaden -> evtl. noch mal wiederholen -> Gewonnen]
Von daher, das war definitiv wesentlich leichter als FF13, dafür aber auch um einiges spaßiger.
No Cars Go schrieb am
onewinged_angel hat geschrieben:
Auch gibt es nun einen Easy-Mode mit höherer Item-Drop-Rate und einem etwas leichteren Spielablauf
Puhh, endlich könne auch querschnittsgelähmte Affen das Spiel druchzocken!
Hahahaha! :lol:
breakibuu schrieb am
claudiaca hat geschrieben:Es wurde schon so oft hier erwähnt, und immer wieder überlesen: FFXIII lässt sich nicht einfach damit bestreiten, indem man nur X drückt. Das mag für den Anfang stimmen, nicht aber für den Hauptanteil des Spiels.
Jeder, der länger als die ersten vier, fünf Stunden gepielt hat, kann das bestätigen.
Joap, jeden dritten Bosskampf muss man auch mal nen Brecher zu nem Heiler machen... :roll:
Ich erinnere mich da gerade nochmal an den Endkampf.
1 Verteidiger, 1 Heiler und 1 Statusänderer (hab den Namen der Klasse vergessen). Mr. Status hat den Endboss solange vergiftet bis er gestorben is. Ich musste nichtmal X drücken, ging alles automatisch.
claudiaca schrieb am
Es wurde schon so oft hier erwähnt, und immer wieder überlesen: FFXIII lässt sich nicht einfach damit bestreiten, indem man nur X drückt. Das mag für den Anfang stimmen, nicht aber für den Hauptanteil des Spiels.
Jeder, der länger als die ersten vier, fünf Stunden gepielt hat, kann das bestätigen.
schrieb am

Facebook

Google+