Grand Theft Auto 4: $50 Mio. Umsatz mit Episoden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar Games
Publisher: Take 2
Release:
29.10.2010
29.10.2010
29.10.2010
Test: Grand Theft Auto 4
94

“GTA 4 bietet eine perfekt durchgestylte, beeindruckende Welt, einen beispiellosen Atmosphäre-Overkill. Ein Action-Meilenstein!”

Test: Grand Theft Auto 4
92

“Die PC-Version ist spielerisch zur Konsole identisch und damit brillant - kommt aber mit einigen nervenden Macken daher.”

Test: Grand Theft Auto 4
94

“GTA 4 bietet eine perfekt durchgestylte, beeindruckende Welt, einen beispiellosen Atmosphäre-Overkill. Ein Action-Meilenstein!”

Leserwertung: 84% [314]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 4
Ab 5.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GTA IV: $50 Mio. Umsatz mit Episoden

Grand Theft Auto 4 (Action) von Take 2
Grand Theft Auto 4 (Action) von Take 2 - Bildquelle: Take 2

SeekingAlpha hat eine Abschrift der im Anschluss an die Bekanntgabe des Quartalsabschlussberichts Take-Twos abgehaltenen Telefonkonferenz. Welche naturgemäß auch dazu dient, den Investoren einen Einblick in die Zukunft des Unternehmens zu geben. Der Publisher rechnet mit einem Umsatz von 25 Mio. Dollar bzw. etwa 18,8 Mio. Euro pro veröffentlichter Episode für Grand Theft Auto IV . So bestätigt Lainie Goldstein, die Leiterin der Finanzabteilung des Konzerns, auf Nachfrage:

"Die ersten 25 (Mio. Dollar) sind für das die erste Episode umfassende Paket, welches im März 2008 erscheinen soll. Was auch der Grund dafür ist, warum sie in den Prognosen für die kommenden 12 Monate berücksichtigt sind. Die zweiten 25 (Mio. Dollar) sind für die zweite Episode, die im späteren Verlauf des Geschäftsjahres 2008 veröffentlich werden wird."

Das angesprochene Geschäftsjahr endet übrigens am 31. Oktober 2008. Die beiden Episoden werden bekanntermaßen nur für die Xbox 360-Fassung von GTA IV entwickelt, was manchen wohl fälschlicherweise mutmaßen lässt, dass Microsoft sich die Exklusivität insgesamt 50 Mio. Dollar kosten lässt. Die Zahlen beziehen aber sich auf den projezierten Umsatz, der durch die beiden Pakete generiert wird. Was auch die durch den Verkauf verbuchten Einnahmen miteinschließt. Diese werden den Löwenanteil dieses Betrags ausmachen, selbst falls Microsoft direkt pro Episode zahlen würde, da ein Download vermutlich mit mindestens 10 Dollar zu Buche schlagen wird.

Ben Feder, Interims-CEO des Unternehmens, äußert sich an anderer Stelle auch noch über die vor einiger Zeit angekündigte Special-Edition des Spiels. Deren Anteil an den insgesamt verkauften Einheiten von GTA IV werde sehr niedrig sein, da man das Produktionsvolumen bewusst beschränkt. Die SE sei schließlich für loyale Fans der Serie gedacht und solle dementsprechend etwas Besonderes sein.


Kommentare

johndoe300991 schrieb am
X-Live-X hat geschrieben: Im Endeffekt läuft es - bezogen auf PS3 und 360 - einfach fast nur noch auf Action, Sport oder Racing raus, deren Kaufanreiz dicke Grafikengines und komplexes (oft überladenes) Gameplay sind. Ich würde mir gerne ne 360 kaufen, finde es aber schade, dass die Genres immer dünner gesäht werden. Problem ist einfach, dass die Entwicklung auf diesen Konsolen durch die hohen Investitionen einfach so riskant ist, dass diverse Genres selbige kaum noch einspielen können. Das Gegenteil ist z.B. der DS da gibts Spiele, von denen man auf Konsolen bisher kaum zu träumen gewagt hätte und die Verkaufszahlen toppen jede Next-Gen.
Wahrscheinlich existieren Viva Pinâta, Beautiful Katamari, Blue Dragon, Eye of Judgement, Little Big Planet, Mass Effect und Guitar Hero II nur in meinem Kopf.
Auf dem PC gibt es seit Jahren nur die gleichen Strategie- Rollen- und Action-Spiele in besserer Grafik, während auf Konsolen Titel wie LocoRoco, Okami, Ico, Shadow of the Colossus, Super Paper Mario, Jet Set Radio, Space Channel 5 und We Love Katamari erschienen.
Howdie schrieb am
Mein Kommentar hat sich auf einen Post von TNT.sf bezogen. Nicht auf dich! Deswegen wohl auch die Irritation. ;)
Siehe Grafik Blender, den paradoxen Satz oder das Budget. Da steht nämlich Konsolenspiele haben im Schnitt ein höheres Budget und es ging eben nicht um die allgemeinen Kosten. Allerdings sind Konsolenentwicklungen nicht wirklich viel teurer. Nur etwas schwieriger zu realisieren. Problematisch für kleine Firmen ist oft auch die Qualitätssicherung, da Patches von den Konsolenherstellern nicht gerne gesehen werden.
Allerdings muss man auch fairerweise Xboxlive Arcade erwähnen, wo grade kleinen Firmen und Entwicklern der Einstieg in die Branche ermöglicht wird. Und das sind ja auch Konsolenspiele.
Das mit Grand Prix 2 nehme ich mal so hin. Da kennst du dich wohl etwas besser aus. Aber hast du Forza 2 jemals intensiv gespielt. Mit Lenkrad? Falls ja: Warum soll den F2 keinen hohen Anspruch haben? Würde mich mal interessieren warum du das so siehst.
PS: Wii ist auch eine Next-Gen-Konsole, auch wenn Nintendo das anders nennt. ;)
johndoe-freename-88043 schrieb am
Man muss das Optimum mit dem Optimum vergleichen und das ist ein Forza 2 nunmal sogar hinter dem besagten GPL (sowie hinter einigen aktuellen anderen Games).
Wer sagt das, du?
PS2 und ggf. auch die Wii sind das Gegenteil und bieten unter den Konsolen neben DS einen ungeheuren Umfang bzw. Vielfalt.

Die PS2 hat mir gar nichts geboten und der Wii wird mir ausser einem Zelda und einem MP nie etwas bieten. Und nu?
X-Live-X schrieb am
Howdie hat geschrieben:Grade in Rennsimulationen waren die Konsolen dem PC immer um Lichtjahre vorraus. Lange bevor es Live for Speed oder GT gab, hatten PS1ler schon mit Gran Turismo eine Rennsimulation, die weit komplexer war als alles was es damals auf dem PC gab.
Stimmt nicht, es gab zuvor bereits Grand Prix 2 und kurz nach Gran Turismo kam GPL raus, welches eine Komplexität bietet, die Gran Turismo wohl nie erreichen wird (und ich auch nicht will!).
Howdie hat geschrieben:Grade Forza 2 ist vom Simulationsfaktor her den meisten PC-Rennserien mindestens ebenbürtig. Das Gegenteil zu beweisen dürfte wohl nahezu unmöglich werden!
Man muss das Optimum mit dem Optimum vergleichen und das ist ein Forza 2 nunmal sogar hinter dem besagten GPL (sowie hinter einigen aktuellen anderen Games). Aber wie auch schon oben gesagt, ein solch hoher Anspruch ist auf der Konsole einfach nicht gefragt, Machbarkeit ist eine andere Sache.
Howdie hat geschrieben:Konsolenspiele sind also Blender. Für welches System muss man denn mindestens alle 2 Jahre eine neue Grafikkarte kaufen, damit überhaupt noch was funktioniert? Wohl nicht für die Konsolen. Da kann ich Jahre lang mit derselben Konfiguration spielen. Die PS2 ist wohl im Vergleich zum PC kein Grafikblender mehr.
Wer hat denn bitte sowas hier gesagt?
Howdie hat geschrieben:Höhere Budgets? Nein! Anno, Crysis, WoW das sind Spiele mit wirklich hohen Budgets in den entsprechenden Genres.
Es geht um die allgemeinen Kosten, für eine kleine Firma ist es durchaus möglich erfolgreiche Software auf einem PC (oder auch dem DS) zu bringen, aber der Einstieg ist auf der 360 oder der PS3 ohne großen Publi nicht mehr möglich.
Howdie hat geschrieben:Auf dem PC wird mehr geboten, nur weniger Quantität?...
Howdie schrieb am
Grade in Rennsimulationen waren die Konsolen dem PC immer um Lichtjahre vorraus. Lange bevor es Live for Speed oder GT gab, hatten PS1ler schon mit Gran Turismo eine Rennsimulation, die weit komplexer war als alles was es damals auf dem PC gab.
Grade Forza 2 ist vom Simulationsfaktor her den meisten PC-Rennserien mindestens ebenbürtig. Das Gegenteil zu beweisen dürfte wohl nahezu unmöglich werden!
Konsolenspiele sind also Blender. Für welches System muss man denn mindestens alle 2 Jahre eine neue Grafikkarte kaufen, damit überhaupt noch was funktioniert? Wohl nicht für die Konsolen. Da kann ich Jahre lang mit derselben Konfiguration spielen. Die PS2 ist wohl im Vergleich zum PC kein Grafikblender mehr.
Höhere Budgets? Nein! Anno, Crysis, WoW das sind Spiele mit wirklich hohen Budgets in den entsprechenden Genres.
Auf dem PC wird mehr geboten, nur weniger Quantität? Sorry aber so ist der Satz paradox. Abgesehen davon such mal Japano-RPGs, Jump & Runs oder Spiele wie Eye-Toy, Singstar, Wii-Sports. Selbst gute Action-Adventures ala Resi4 oder God of War gibt es in der Qualität nicht auf dem PC.
Ich mag den PC auch, aber es ist unter Garantie nicht das bessere Spielesystem!
schrieb am

Facebook

Google+