Pro Evolution Soccer 6: Drei Millionen Einheiten ausgeliefert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sport
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
24.10.2006
08.02.2007
02.11.2006
24.10.2006
kein Termin
27.11.2006
kein Termin
Test: Pro Evolution Soccer 6
85
Test: Pro Evolution Soccer 6
78
Test: Pro Evolution Soccer 6
91
Test: Pro Evolution Soccer 6
92
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 6
87
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 6,41€ bei

Leserwertung: 83% [45]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PES 6: Drei Millionen Einheiten ausgeliefert

Wie Konami stolz verkündet, hat man in Europa bereits am Launch-Wochenende drei Millionen Exemplare von Pro Evolution Soccer 6 für PS2, PC und Xbox 360 (hier geht's zum 4P-Test) an den Handel ausliefern können. Tatsächliche Verkaufszahlen wollte man zwar noch nicht nennen, aber der Absatz auf PS2 und PC habe im Vergleich zum Vorgänger bereits deutlich zugelegt und auch die NextGen-Premiere auf der 360 würde sich außerordentlich gut verkaufen. Im Dezember bzw. Januar sollen die Veröffentlichungen auf PSP und DS den Erfolg noch weiter ausbauen.

Pro Evolution Soccer 6
ab 6,41€ bei

Kommentare

canjat schrieb am
TNT.sf hat geschrieben:sagen wir, ea bzw. fifa hat ein ordentliches online-netzwerk. das als professionell zu bezeichnen halte ich dann doch für etwas zuviel des guten, dazu müsste es komfortabler sein.
aber ea hat auch ein wenig mehr erfahrung mit online fußball. immerhin ist fifa auch eins der größten esport games und deswegen hat das auch für ea eine hohe priorität.
das steckt bei konami alles noch in den kinderschuhen.
vllt solltest du einfach etwas geduld beweisen und nicht gleich rummotzen, denn bei fifa war das vor jahren auch nicht anders :)
etwas geduld ?
die muß man beweisen, wenn man solche argumente lesen "darf" .
eigentlich erübrigt sich da jeder kommentar zu aber ich kann nicht anders ;) ...
wenn ich ein spiel herausbringe das unter anderem als "feature" onlinepartien ausdrücklich mitbewirbt , dann muß ich dafür sorge tragen , das dies auch zur zufriedenheit des kunden funktioniert . gerade als großer publisher mit einer ( völlig unberechtigten ) fanhysterie was pes angeht , ist es ein armutszeugnis , was die damen und herren von konami da ablegen .
deine entschuldigung hätte wenn überhaupt , dann evtl. noch eine berechtigung zu den anfängen des netzzocks gehabt ... aber die sind nun auch schon ewig her .
zu ea bleibt noch zu sagen, ja auch die könnten ihrer onlineabteilung mal etwas genauer auf die finger schauen, aber bitte... zwischen konami und ea liegen diesbezüglich nicht nur welten - konami hat den urknall noch garnicht gehört .
gruß canjat
TNT.sf schrieb am
sagen wir, ea bzw. fifa hat ein ordentliches online-netzwerk. das als professionell zu bezeichnen halte ich dann doch für etwas zuviel des guten, dazu müsste es komfortabler sein.
aber ea hat auch ein wenig mehr erfahrung mit online fußball. immerhin ist fifa auch eins der größten esport games und deswegen hat das auch für ea eine hohe priorität.
das steckt bei konami alles noch in den kinderschuhen.
vllt solltest du einfach etwas geduld beweisen und nicht gleich rummotzen, denn bei fifa war das vor jahren auch nicht anders :)
johndoe-freename-101718 schrieb am
es geht mir nicht darum, ob es funktioniert sondern wie billig und hirnlos ein großes unternehmen wie konami ein online service aufbauen kann.
man kann nicht mals wählen gegen wen man zocken möchte!!! man muss erstmal ein eigenes game aufmachen und man lässt sich überraschen was für ein idiot die herausforderung annimmt.
und die punkteverteilung ist ja schon eine unverschämtheit! da hat man garkein bock mehr "auf ranking" zu zocken weil der erste schon mit 10.000 punkte in front liegt, echt peinlich konami...
konami könnte von ea lernen, wie man ein professioneles online-netzwerk auf die beine stellt
Niki123 schrieb am
Ist aber schon ein Trauerspiel. Bei nem Freund war es wirkch so, das GAR NICHTS ging :wink:
Howdie schrieb am
So ein Humbug. Erstmal gibt es auch auf der 360 Spiele die Online zur Qual werden. Es sei nur mal Saints Row als Beispiel genannt.
Und was sollen die sich bitte bei EA abgucken? Wie man Online-Server von Spielen abstellt, weil sich der Nachfolger dann besser verkauft?
schrieb am

Facebook

Google+