Der 4P-Kommentar: PS3 - Willkommen in der 2. Klasse! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players.de
Publisher: 4Players.de
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Leserwertung: 1% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 3 - Willkommen in der 2. Klasse!

Nein, was Öffentlichkeitsarbeit angeht, hatte Sony in den letzten Monaten nicht immer ein glückliches Händchen. Nachdem man es nicht geschafft hatte, die PlayStation 3 wie ursprünglich geplant in der ersten Hälfte des Jahres 2006 zu veröffentlichen, musste man später auch den auf der Game Developers Conference 2006 vollmundig angekündigten weltweiten Launch abblasen und Europa auf den Frühling vertrösten.

Grund zur Kritik gab es auch abseits der Verschiebung: Der hohe Preis des Systems, ein Fake-Blog, das Browserdesign, das Eingestehen, dass viele Spiele, darunter auch wichtige Titel wie Resistance: Fall of Man oder MotorStorm, doch nur in 720p laufen werden, obwohl man vorher kräftig die "TrueHD"-Trommeln (1080p) geschlagen hatte sowie anhaltend niedrige PS3-Verkäufe.

Die jetzige Ankündigung, dass die PAL-Fassung der neuen Konsole im Gegensatz zu den in Japan und Nordamerika erhältlichen NTSC-Versionen nur eine "eingeschränkte Anzahl" von PS2-Spielen unterstützen werde, dürfte aber auch in Sony-freundlichen Kreisen für Verstimmung sorgen. Wer hierzulande eine PS3 erwirbt, zahlt mehr und erhält dafür weniger. Nur um das mal klarzustellen:
Es ist schon Normalität geworden, dass man in Europa höhere Preise für Gerätschaften aller Art erhebt. Das ist auch bei anderen Konsolen wie der Xbox 360, Wii oder älteren Systemen der Fall gewesen. Aufgrund des hohen Preises macht sich die '1:1-Logik' bei Sonys Konsole allerdings noch deutlicher bemerkbar.

Wer in Deutschland eine PS3 (599 Euro) kauft, zahlt damit umgerechnet etwa 143 Euro mehr als ein Sony-Kunde in den USA, in den Japan ist das Gerät mit einem Verkaufspreis von 60.000 Yen (etwa 376 Euro) nochmals deutlich günstiger. In Großbritannien werden gar 425 Pfund (635 Euro) fällig.

Dies wird jedoch konterkariert durch das Faktum, dass Produktionskosten für die hiesige Fassung unter denen der NTSC-Konsolen liegen. Denn in Letzteren ist größtenteils noch Hardware für das Abspielen von PS2-Spielen zuständig, also eine echte CPU der PS2, während die europäischen Geräte nur noch über Software die PS2 emulieren soll. Eine Entscheidung, die Sony zwischen 20 bis 30 Euro pro System spart.

Diese Strategie steht klar im Gegensatz zu ursprünglichen Lippenbekenntnissen des Herstellers. So hatte der damalige Geschäftsführer von Sony Computer Entertainment (SCE), Ken Kutaragi gesagt, dass man nicht Microsofts Herangehensweise verwenden werde und dass die PS3 abwärtskompatibel vom ersten Tag an sein werde. Wir können nur vermuten, dass die Kutaragi'sche Weltkarte den einen oder anderen gigantischen weißen Fleck hat.

Ebenfalls geografisch herausgefordert oder vielleicht an Amnesie leidend scheint Phil Harrison, der Leiter der Worldwide Studios von Sony. Dieser versprach im vergangenen Jahr eine "nahezu perfekte Abwärtskompatiblität" und ergänzte auch noch spitz, dass er die Xbox 360 in diesem Sinne nicht als abwärtskompatibel betrachten würde.

In Europa, Australien oder Afrika dürfte die 'Abwärtskompatiblität' eher eine Farce sein. Die Tatsache, dass selbst Sony von "einer eingeschränkten Anzahl" unterstützter Spiele redet, lässt vermuten, dass die Resultate nicht einmal annähernd den Umfang der Hardwarelösung haben werden. Ebenfalls Bände spricht der Ansatz, die Kompatibilitätsprüfung bzw. -liste nicht vor dem Erstverkaufstag der Konsole am 23. März zu veröffentlichen. Offensichtlicherweise möchte man nicht, dass Vorbesteller und potenzielle Kunden abspringen.

Wer Microsofts Ansatz der Abwärtskompatibilität der Xbox 360 kennt, weiß, dass es seine Zeit dauert, die Emulation softwaretechnisch ausreifen zu lassen. Und selbst zum jetzigen Zeitpunkt gibt es viele Spiele, die noch nicht unterstützt werden. Wenn man sich jetzt mal vor Augen hält, wie viel umfangreicher die PS2-Spielebibliothek ist, dürfte bestenfalls verhaltener Optimismus angesagt sein.

Es ist auch hinreißend, wenn weitere Firmwareupdates versprochen werden. Aber im gleichem Atemzug wird auch gesagt, dass man nicht allzu viele Ressourcen dafür verwenden werde, jenen Aspekt weiter auszubauen. Spieler, die auf PS2-Titel Wert legen, werden letztendlich nicht darum herumkommen, ihr System zu behalten bzw. dieses zu kaufen. Da, liebe Freunde bei Sony, frage ich mich, ob ihr diese Pseudokompatibilität nicht gleich hättet sein lassen sollen. Aber es sieht vermutlich doch zu schön aus, wenn man es auf die Packung schreiben kann.

Als halbwegs informierter Spieler kann man da aber gar nicht anders, als sich veräppelt vorzukommen. Immerhin: Vielleicht kann Sony so kurzfristig ein paar mehr Konsolen in Japan oder Nordamerika verkaufen. Denn dort hat manch verschreckter Spieler jetzt die Befürchtung, dass die nach Harrisons Definition nicht abwärtskompatible  europäische Mager-PS3 auch irgendwann in Übersee landet.


Julian Dasgupta
4P|News-Redakteur


Kommentare

johndoe-freename-88043 schrieb am
Den Unterschied erkennen die meisten Leute so wieso nur auf einem HD der Plasma-TV.
Wo denn auch sonst, du Blitzbirne? :lol:
Metal Gear Solid Freak schrieb am
EvilNobody hat geschrieben: Genau das predige ich schon seit Monaten! Mit dem Namen HD-DVD können die Leute was anfangen, es ist eben "irgendwie was Besseres als ne DVD", bei Blu-Ray weiss Otto-Normalo nicht was dahinter steckt. Ist ganz einfach, das gemeine Volk ist nunmal so dumm. :wink:
Mir wayne -.-
Ich komme auch mit normalen DVD's und DVD-Laufwerke aus, ich brauch kein Blue Ray oder HD-DVD 8O
Den Unterschied erkennen die meisten Leute so wieso nur auf einem HD der Plasma-TV.
Ist halt ärgerlich, dass der Preis der PS3 darunter leiedet.
Aber, wie sagt man so schön: "Qualität hat seinen Preis" ;)
EvilNobody schrieb am
Beklekle hat geschrieben:
E-G hat geschrieben:gleich gut, hab gehört hd dvd sieht sogar besser aus?
Dass stimmt, sogar auf area-DVD sieht ein HD-DVD film auf dem 360 Laufwerk besser aus wie auf der PS3 ^^
HD-DVD ist viel einfacher zu vermarkten, dank des Namens.
Genau das predige ich schon seit Monaten! Mit dem Namen HD-DVD können die Leute was anfangen, es ist eben "irgendwie was Besseres als ne DVD", bei Blu-Ray weiss Otto-Normalo nicht was dahinter steckt. Ist ganz einfach, das gemeine Volk ist nunmal so dumm. :wink:
Beklekle schrieb am
E-G hat geschrieben:gleich gut, hab gehört hd dvd sieht sogar besser aus?
Dass stimmt, sogar auf area-DVD sieht ein HD-DVD film auf dem 360 Laufwerk besser aus wie auf der PS3 ^^
HD-DVD ist viel einfacher zu vermarkten, dank des Namens.
schrieb am

Facebook

Google+