Burnout Paradise: Viel Freiheit für den Spieler - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Criterion
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.02.2009
05.02.2009
19.02.2009
Test: Burnout Paradise
86
Test: Burnout Paradise
86
Test: Burnout Paradise
86
Jetzt kaufen ab 29,98€ bei

Leserwertung: 84% [34]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Burnout Paradise
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Burnout Paradise: Viel Freiheit

EA hat ein paar neue Informationen zu den verschiedenen Spielmodi in Burnout Paradise preisgegeben, demnach geht es dem Entwicklerteam Criterion diesmal besonders darum, dem Spieler möglichst viel Freiheit zu geben und nicht aus dem Spiel herauszureißen.

So wird die Spielwelt, Paradise City, schon von Anfang an vollständig zugänglich sein. Die Onlinefunktionalität, EA nennt das EasyDrive, soll nahtlos in das Spiel integriert sein. Per Friendlist kann man jederzeit sehen, wer gerade im Netz unterwegs ist - und wer dann gegen einen Bekannten antreten will, kann das direkt per Knopfdruck machen, ohne den aktuellen Modus verlassen oder spezielle Optionen aktivieren zu müssen.

Einzelspielerfans stehen mit Race, Marked Man, Road Rage und Stunt insgesamt vier Modi zur Verfügung. Die PS3-Fassung der neuesten Auskopplung der Rennserie wird zudem die Rumble-Funktion des auf der Tokyo Game Show angekündigten DualShock 3-Pads unterstützen. Auf Sonys Konsole kann zudem die Eye-Cam, auf der Xbox 360 die Xbox Live Vision-Cam genutzt werden. Wer wissen will, für welche spaßige Funktion im Spiel die gut sind, findet im 4P-Preview zu Burnout Paradise weitere Infos zu den sammelbaren Schnappschüssen.

Quelle: Pressemitteilung
Burnout Paradise
ab 29,98€ bei

Kommentare

Toastman23 schrieb am
Hoffentlich hat man aber beim Abfahren der Stadt nicht zuviel Leerlauf oder zumindest ein alternatives Menüsystem. Mochte das in den Vorgängern sehr gerne.
Balmung schrieb am
Also ich hatte vor einigen Tagen mal ein Gameplay Video gesehen und muss sagen, dass es echt gut aussah, vor allem das Schadensmodell ist Beispielhaft.
Burnout fand ich schon immer interessant, auch wenn ich FlatOut durch die zerlegbare Rennstrecke noch nen Tick besser finde, aber die freie befahrbare Welt und das Schadensmodell machen Burnout eindeutig wieder interessanter. Glaub da lohnt es sich doch bald mal ein Lenkrad für die Konsole zu holen, denn so kann ich es in TDU und in BP verwenden.
Seth666 schrieb am
Don. Legend hat geschrieben:Wenns denn stimmt, mal schaun was dabei rauskommt, hauptsache beide haben 60 FPS
Haben sie, wurde alles schon von den Entwicklern bestätigt.
MfG
Don. Legend schrieb am
Wenns denn stimmt, mal schaun was dabei rauskommt, hauptsache beide haben 60 FPS
schrieb am

Facebook

Google+