Bethesda Softworks: Elder Scrolls II als Freeware - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bethedsa: Elder Scrolls II als Freeware

Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks
Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks

Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum der Elder Scrolls-Reihe hatte Bethesda den ersten Sprössling, The Elder Scrolls: Arena, als Freeware-Titel veröffentlicht. Jetzt, da die Rollenspiel-Serie mittlerweile ihren 15. Geburtstag feiert, zeigt sich der Hersteller erneut spendabel und stellt den zweiten Teil, The Elder Scrolls: Daggerfall, als kostenlosen Download zur Verfügung.

Bei dem 148 MB schweren Download handelt es sich um die unangepasste Originalversion des Spiels - es wird also ein Emulator wie DOSBox benötigt, um den Oldie auf heutigen Betriebssystemen zum Laufen zu bringen.

Der Vollständigkeit halber und aus Nostalgiegründen seien an dieser Stelle noch die minimalen Systemanforderungen erwähnt:

486DX2/66 MHZ, DOS 6.0, 8MB RAM, 50MB HD Space, 256-color VGA graphics card, Mouse, Soundcard (Sound Blaster, Sound Blaster 16, AWE 32, Pro Audio Spectrum, Ensoniq Soundscape, Gravis Ultrasound).

Hinweise zur Installation gibt es hier.

 


Kommentare

SuBba schrieb am
Hans_Wurst80 hat geschrieben:
SuBba hat geschrieben:Oh nein. Man müsste mich schon foltern um dieses Spiel nochmal zu spielen. Was ich da für Zeit und Nerven gelassen hab...

Kannst Du etwas tiefer gehen für alle, die es noch nicht gespielt haben und diejenigen "vorbereiten" auf das, was da kommt?^^

Das ist alles schon lange her aber ich kram mal in Erinnerungen:
-massig unlogisch generierte Dungeons (Gänge führen ins nichts, Wände an den unmöglichsten Stellen)
-in unregelmäßigen Abständen Abstürze (das Startdungeon war schon eine Qual weil man unbedingt an die Oberfläche wollte)
-man blieb ständig in Mauern oder Türen hängen
-NPC´s an den unglaubwürdigsten Stellen im Spiel
etc...
Hätte man wirklich auf diesen Humbug mit der zufallsgenerierten Welt verzichtet und den Spieler ein bisschen mehr an die "Leine" genommen währe das Spiel der absolute Kracher geworden.
runDOSrun schrieb am
zum downloadspeed:
am besten einfach bei fileshack saugen, hab da mit 1,2mb/sec gezogen :)
zu den bugs:
letzer patch ist mit dabei - habs grad gesehen ^^""
freu mich drauf das game mal zu testen :)
SchxxterMcGavin schrieb am
RAyCHEa hat geschrieben:
just_Edu hat geschrieben:Gibts eigenltich Infos oder neue Gerückte zu TES V - Skyrim? ...

Genau..was mit Elder Scrolls V??? Diese E3 wurde ja nichts angekündigt!!
Habe mit nem Kumpel Morrowind & Oblivion bis zur Vergasung gezockt!!
Rollenspiele Top 3 (Stand 07/09):
1. The Elder Scrolls IV: Oblivion
2. Gothic II
3. The Elder Scrolls III: Morrowind

4. Fallout 2
5. Baldur's Gate ll
6. Moonstone
Wobei hier eigentlich alle auf Platz 1 stehen müssten =)
Thunder Of Love schrieb am
Suppression hat geschrieben:
thunderofhate hat geschrieben:Kenne die The Elder Scrolls-Serie erst seit Morrowind.
Sind die beiden ersten Teile mit DSA Schicksalsklinge, Sternenschweif bzw. Schatten über Riva vergleichbar?
Bin nämlich gespannt, was mich da erwarten wird.

Nein, überhaupt nicht.
Sie sind im Grunde genommen wie die jetzigen Teile, nur mit mehr Fertigkeiten, zufallsgenerierten Quests und Dungeons und tonnenweise Bugs.
Wer damals Daggerfall nicht gespielt hat, wird es heute aber wahrscheinlich zum kotzen finden.

Hm, damit hast du mich abgeschreckt!^^
Naja aber so wies aussieht entgeht mir nichts großartiges.
Dann Spiel ich mal lieber n bissl Duke Nukem 1 und 2 XD
und falls es noch jm. kennt Gods!
Sadira schrieb am
Hab die spiele früher gern gezockt, vorallem elder scrolls arena, war eins der ersten rollenspiele mit einer doom ähnlichen 3d engine, wo man sich nicht nur blockweise bewegt wie zb bei den alten eye of the beholder (:
schrieb am

Facebook

Google+