Bethesda Softworks: Verklagt Interplay - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bethesda: Verklagt Interplay

Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks
Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Wie die Kollegen von Gamasutra berichten, hat Bethesda Softworks vor zwei Tagen eine Klage gegen Interplay eingereicht. Damit geschah nun das, was sich bereits vor ein paar Monaten angedeutet hatte.

So fordert der Hersteller das Gericht auf, das Lizenzabkommen mit Interplay offiziell für beendet zu erklären. Bethesda hatte dem quasi-bankrotten Unternehmen die Marke Fallout abgekauft, ihm aber das Recht zugestanden, ein auf dem Universum basierendes MMOG zu entwickeln - so denn zwei Bedingungen erfüllt werden. 1. Bis zum 1. April 2009 hätte Interplay ein Produktionsbudget in Höhe von 30 Mio. Dollar aufbringen und außerdem mit der Vollproduktion beginnen müssen. 2. Die Produktionszeit durfte nicht länger als vier Jahre betragen. Bethesda hätten außerdem 12 Prozent der Einnahmen durch den Verkauf des Spiels und Abo-Gebühren zugestanden.

Vom Fallout-MMOG hörte man in der jüngeren Vergangenheit nichts mehr; stattdessen enthüllte Interplay ein Endzeit-MMORPG mit dem ominösen Namen Project: V13 an. Mitte April wies die Behauptungen Bethesdas über das Auslaufen des Abkommends dann "mit aller Vehemenz" zurück.

Bethesda pocht mit seiner Klage außerdem auf ein Herstellungsverbot des von Interplay Fallout Trilogy getauften Spielepakets. Interplay hätte zwar die Erlaubnis gehabt, die alten Fallout-Titel weiter zu verkaufen, habe aber gegen die Abmachung verstoßen, alle für Werbung und Packung relevanten Materialien von Bethesda absegnen zu lassen. Kunden seien so verwirrt worden, hätten viele doch erwarten, mit dem Bundle (auch) Fallout 3 zu erwerben. Auch der Verkauf der Oldies über Steam, Gametap und GoG.com sei ein Verstoß gegen einst getroffene Abmachungen gewesen.

Kommentare

Scorpyfizzle schrieb am
in meiner ehemaligen kaserne wurde ich, heeresuniformträger, mit luftwaffensoldaten zusammen ausgebildet. in den stammeinheiten war es NOCH so das es "fast" nur reine Heeres Kompanieen bzw. Luftwaffen Kompanieen gab, doch das ziel ist das heeressoldaten mit luftwaffensoldaten zusammen in den kompanieen dienen. den anfang machte ein stubenkamerad von mir, der als einziger luftwaffensoldat in einer heereskompanie war :D war witzig beim antreten, ein schiffchen unter lauter baretts 8O
xaan schrieb am
RoKKei hat geschrieben:Lern lesen ich habe Oblivion mit Morrowind verglichen und nicht mit den ersten beiden Fallout Teilen... Mir hats einfach mehr Spass gemacht und das mitleveln war wenigstens eine Herausforderung... Und genau aus diesem Grund stimmt das Balancing, wenn manns nämlich draufhat interessiert einen das mitleveln nämlich garnicht, weil man trotzdem einen Vorteil gegenüber den Gegnern hat... Wie langweilig wäre es denn wenn die Welt stillsteht und ich jeden Gegner mit einem Schlag plätten würde?
Oh, sorry, dass ich nicht säntliche Postings vor deinem lese und in einem Thread in dem es um die alten Fallouts geht davon ausgehe, dass eben jene gemeint sind, wenn jemand von redet man solle nicht den achsotollen alten Zeiten nachheulen. Liegt ja schließlich überhaupt nicht nahe.
Wieauchimmer. Bei meiner Kritik an Oblivion bleibe ich. Wenn im späteren Spielverlauf die Gegner zu leicht werden, ist das nichts weiter als schlechtes Balancing. Dann müssen die Entwickler eben dafür sorgen, dass dem Spieler mit hohem Level Bereiche offen stehen in denen er sich seinem Level entsprechend austoben.
Ich finde eine Welt eher dann langweilig, wenn die standardbanditen vom Anfang selbst mit Level 90 noch genauso schwer zu besiegen sind wie am Anfang mit Level 1, plötzlich alle Vulkanglasrüstungen tragen die allesamt wertvoll genug sind um damit ein ganzes Stadtviertel zu kaufen, dich aber trotzdem um nur 10 Gold anbetteln...
Wenn cih level 90 bin, dann soll das unfähige Gesinder vom Anfang gefälligst auch umfallen, wenn ich mal kräftig huste. Das hab ich mir durch meine Levelups und Ausrüstung schließlich verdient.
RoKKei schrieb am
ALso ne, ganz ehrlich, Oblivion hat in jedwedem Bereich absolut null Balancing. Und das soll ein besseres Spiel sein als die beiden ersten Fallouts?
Ich glaub es hakt...
Lern lesen ich habe Oblivion mit Morrowind verglichen und nicht mit den ersten beiden Fallout Teilen... Mir hats einfach mehr Spass gemacht und das mitleveln war wenigstens eine Herausforderung... Und genau aus diesem Grund stimmt das Balancing, wenn manns nämlich draufhat interessiert einen das mitleveln nämlich garnicht, weil man trotzdem einen Vorteil gegenüber den Gegnern hat... Wie langweilig wäre es denn wenn die Welt stillsteht und ich jeden Gegner mit einem Schlag plätten würde?
Pyoro-2 schrieb am
Oberdepp hat geschrieben:Als ich während meiner Bundzeit mal auf Übung war, waren wir in einer Kaserne untergebracht, wo auch die Führungsunterstützler stationiert waren. Unter anderem haben die da auch die Wache gestellt und nicht private Firmen, wie in vielen Kasernen mittlerweile üblich. Und die haben alle noch ihr Schiffchen getragen, kein Barret.
Aber wie du doch selbst quotest, sind in der SKB alle Teilstreitkräfte vertreten, man muss also nicht zwangsweise Lufti sein, um in einem FüUstgBtl zu landen ;) Und in den FüUstgBtl werden bspw. die Fernmeldetruppen für's Heer und für die SKB selbst ausgebildet und die tragen nunmal Barett, korallrot und Litze, gelb; also alles bloß nix luftiges. Ähm ja, worum ging's jetzt nochmal? :D
xaan schrieb am
RoKKei hat geschrieben:Nichtsdestotrotz sind Oblivion und Fallout 3 definitiv bessere Spiele, die mich zusammen bestimmt 200 std gefesselt haben...
Das soll ja wohl ein Scherz sein. Ich kann dir allenfalls bei Fallout3 zustimmen, dass es ein zeitlich aktueller guter Teil der Serie ist. Aber nur weil es all die Fehler von Oblivion nicht hat.
Aber Oblivion? Dieses ... Ding bringt mich in Rage wie sonst kein Spiel. Es will ein Sandbox-Open World spiel sein. Aber durch sein System der mitlevelnden Gegner und der mitlevelnden Beute geht jedwede Motivation zur Erkundung verloren.
Was für einen Sinn hat es, sich mühsam ans Ende eines großen Dungeons zu kämpfen, wenn man dort nur Schrott findet, den man zwei Level später von jedem beknackten Banditen auf der Straße erbeuten kann?
Und dann erst das Levelsystem. Wenn ich auf die Wahnwitzige Idee komme, irgendeinen nicht-Kampfbezogenen Skill zu steigern, gewinne ich null Vorteile und mache mir nur das Spiel schwerer (denn die Kampfkraft der Gegner steigt, sobald sich mein Level erhöht).
Wer nicht aufpasst, macht sich das SPiel so unspielbar.
Und dann setzt Bethesda dem Spieler halt einfach einen Regler vor die Nase, damit er es sich selber wieder leichter machen kann.
Und dann wär da noch dieses irrsinnig dämliche Dimplomatie-System. Sich bei Charakteren einschmeicheln, indem man ihnen in der richtigen Reihenfolge immer wieder einen Witz erzählt, sie bedroht, sie anmacht und vor ihnen prahlt. Immer und immer und immer wieder. Bis sie dich auf einmal mögen.
Ja sacht mal gehts eigentlich noch bekloppter?
ALso ne, ganz ehrlich, Oblivion hat in jedwedem Bereich absolut null Balancing. Und das soll ein besseres Spiel sein als die beiden ersten Fallouts?
Ich glaub es hakt...
schrieb am

Facebook

Google+