Bethesda Softworks: Fallout-TV-Serie geplant? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bethesda: Fallout-TV-Serie geplant?

Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks
Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Vor ein paar Tagen meldete sich Erik Todd Dellums per Twitter. Die Stimme von Three Dog aus Fallout 3 ließ da wohl mit offiziellem Segen verlauten, es werde vielleicht noch "mehr von Dog" geben. Er drücke jedenfalls fest die Daumen. 

Jene Äußerung war vielerorts als Hinweis auf Fallout 4 gedeutet worden, könnte sich aber auch ein anderes Unterfangen bezogen haben. In der vergangenen Woche hat sich Bethesda die Marke "Fallout" auch für einen anderen Bereich schützen lassenEntertainment services in the nature of an on-going television program set in a post-nuclear apocalyptic world.

Demnach arbeitet der Hersteller vielleicht gemeinsam mit einem der Sender an einer auf dem Universum basierenden TV-Serie - oder bastelt erst noch an einem solchen Konzept, um damit bei den üblichen Verdächtigen vorstellig zu werden.

Die Postapokalypse ist derzeit wieder etwas im Kommen: AMCs Umsetzung von The Walking Dead läuft recht erfolgreich im Fernsehen, NBC hatte im Herbst Revolution vom Stapel laufen lassen, und George Miller werkelt bekanntermaßen an einem neuen Mad Max-Streifen.

Quelle: via polygon

Kommentare

Exedus schrieb am
Da stehen Charakter Entwicklungen und Konflikte viel mehr im Vordergrund, als es vielleicht auf den ersten Blick erscheint.
Also wenn die Entwicklung darin besteht das Charaktere immer dümmer agieren und immer nerviger werden, ja dann haben die Macher gute Arbeit geleistet.
SpoilerShow
zb Lori die die ganze zeit möchte das rick Shane Tötet und dann rumheult wenn er es dann macht.
sf2000 schrieb am
:roll: Immerhin sucht man noch nach anderen Wegen, das eigene Image zu runinieren, als nur einen weiteren WoW-Clon in die Welt zu setzen. Eine Serie wäre teuer. Teure Serien halten maximal eine Staffel, weil sie ungefähr 800 Prozent Einschaltquote haben müssten, um sich zu rentieren. The Walking Dead ist auch über die Zeit hinaus, wo es besser als erwartet abschneidet und wird deswegen jetzt nicht mehr als Geschichte, sondern als zielgruppengerechte Ansammlung zunehmend schwächer verknüpfter Action- und Soap-Elemente produziert.
Die Kugel haben sich schon genug andere Formate gegeben, aber es ist ja immer Platz für eine weitere Real-Life-Doku, wo Menschen ihre Küche streichen. Insofern ist es eigentlich egal, wem man den Franchise zum Sterben vorwirft, denn so, wie sich Serien auf dem Computer momentan entwickeln, weiß ich gar nicht, ob ich ein Fallout 4 sehen möchte. Die Screenshots von FO2 haben mich jedenfalls daran erinnert, wieviel schon den beiden dritten Teilen fehlte, damit man auch bloß keine Käuferschicht abstößt.
Krayt schrieb am
Isterio hat geschrieben: Revolution ist ein ziemlicher Mist. Keine Ahnung, warum das relativ erfolgreich ist.
Miles bzw. Billy Burke. Ist so ziemlich der einzige Grund, warum ich das noch gucke. Und Aaron ab und an.
Aber auf die Fallout-Serie kann ich auch verzichten, lieber ein gutes neues Spiel. Ich denke aber, dass Bethesda trotzdem auf der aktuellen post-apokalyptischen Welle mitreiten will, leider. :/
Deadringer schrieb am
Anla'Shok hat geschrieben:
magandi hat geschrieben:
Anla'Shok hat geschrieben:Was ist denn daran spannend 6 folgen lang durch den Wald zu rennen und eine Balg zu suchen. Die dritte staffel ist besser aber hat immer noch dumme Charaktere und ist nicht wirklich spannend.
also ich finde es spannender wenn es langsamer voran geht aber bei walking dead ist das so ne sache. der eine mags der andere nicht. leider ist es zu vorhersehbar wer stirbt und wer nicht. der asiate wird sicher nie oder erst zum schluss sterben. fanservice und so.
Das es langsam voran geht ist in Ordnung es darf dennoch nie in Langeweile enden wie es bei TWD der Fall ist. Und 6 folgen Land durch den Wald zu rennen und zu heulen hat nichts mit einer spannenden erzählweise zu tun oder damit die Spannung langsam aufzubauen.
Die sollen sich mal ein Beispiel an BB nehmen. Das hat eine langsame erzählweise und ist dazu auch noch spannend.
In TWD geht es auch nicht darum, die Spannung immer auf dem Höhepunkt zu halten und jedes Mal ein Survival-Abschlacht Fest zu veranstalten. Da stehen Charakter Entwicklungen und Konflikte viel mehr im Vordergrund, als es vielleicht auf den ersten Blick erscheint. In den Comics wird das auch sehr deutlich gemacht. BB kann man überhaupt nicht damit vergleichen (vom Aspekt Charakter Entwicklung mal abgesehen).
Kumbao schrieb am
Meisterdieb1412 hat geschrieben:Ähm, nein?! Fallout 4!
Bild
schrieb am

Facebook

Google+