Bethesda Softworks: GDC 2016: Todd Howard erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk (Fallout 4 & Skyrim) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GDC 2016: Todd Howard erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk, u.a. Fallout 4 & Skyrim

Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks
Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Todd Howard wird auf der GDC 2016 mit dem "Lifetime Achievement Award" geehrt. Er erhält die Auszeichnung für sein Lebenswerk von den Mitstreitern der Branche für seine Beiträge als Pionier des "Open-World-Gameplays". Howard war Game Director von Fallout 4 und federführend an anderen Spielen wie The Elder Scrolls 4: Oblivion, Fallout 3 und The Elder Scrolls 5: Skyrim beteiligt. Die Game Developers Choice Awards finden am 16. März direkt nach dem Independent Games Festival statt.

"Die Reihen The Elder Scrolls und Fallout bieten den Spielern komplette Welten voller weitläufiger Landschaften und Geheimnisse in jedem Winkel. Mit Stolz ehren wir diesen visionären Entwickler für seine Rolle als Vorreiter beim Erschaffen solcher Universen", so Meggan Scavio, General Manager aller GDC-Events. "Wenn man in diese detailliert gestalteten Welten eintaucht, vergisst man schnell, wie viel harte Arbeit und Kreativität in jedem Quadratzentimeter stecken. Dieser Preis ist eine Anerkennung des beeindruckenden Handwerks, mit dem Todd Howard und sein Team Welten kreieren, die realer nicht sein könnten."

Quelle: Bethesda

Kommentare

casanoffi schrieb am
P0ng1 hat geschrieben: "Vampire: The Masquerade - Bloodlines" hat mir sehr gefallen ... :mrgreen:

Bin schon gespannt, erst Ende 2015 wurden die Rechte an der Marke Vampires - The Masquerade von Paradox Interactive gekauft - bzw. das Studio White Wolf Publishing (bisher CCP) vollständig übernommen.
Ein neues Vampires RPG von den Pillars of Eternity Machern (bzw. unter deren Leitung).
*phew*
Oder Paradox macht es, wie sie es bereits häufiger getan haben und nimmt sich dem Fan/Modder-Remake-Project für Bloodlines an - was ja bis dato wegen der früheren Lizenz-Inhaber erzwungenermaßen auf Eis gelegt werden musste.
So, oder, egal wie es kommt, White Wolf Publishing & Paradox Interactive - klingt nach einem feuchten Traum :D
P0ng1 schrieb am
Konnte mich nie für Oblivion oder auch Skyrim begeistern.
Mir fehlte in diesen Spielen einfach die Seele. Die ständig gleichen Dungeons, Höhlen, ect.
Es war einfach zu "abgeschleckt", keine "Ecken und Kanten".
=> Weichgespültes Rollenspiel für Hausfrauen! (Sorry :wink: )
Da gefiel mir ein Gothic 3 viel, viel besser. Vom 1. und 2. Teil will ich gar nicht sprechen.
Selbst der Witcher machte in seinem ersten PC-Abenteuer eine bessere Figur.
Auch "Vampire: The Masquerade - Bloodlines" hat mir sehr gefallen ... :mrgreen:
Alter Sack schrieb am
Eirulan hat geschrieben:Bisschen früh, der ist doch noch gar nicht so alt..?

Ahhh ... Obama hat den Nobelpreis auch schon bekommen bevor er auch nur einen Handschlag getan hat. Das spielt heutzutage keine Rolle mehr. :mrgreen:
Eirulan schrieb am
Bisschen früh, der ist doch noch gar nicht so alt..?
Alter Sack schrieb am
Das freut mich für ihn.
Für mich sind die Spiele die genannt wurden die besten Rollenspiele überhaupt. Habe (oder tue es immer noch) alle sehr, sehr gerne gespielt.
schrieb am

Facebook

Google+