Puzzlegames
Entwickler: Q Entertainment
Release:
29.03.2007
29.03.2007

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gunpey: Neues Spiel von Game Boy-Erfinder

Quizfrage: Welcher Entwickler würde ein Spiel machen, bei dem ihr Linien verbinden müsst, um sie vom Bildschirm zu räumen und jede Aktion, die ihr dabei ausführt, wirkt sich auf die Musik aus. Logisch, das klingt nach Q Entertainment und damit liegt ihr auch goldrichtig! Anders als bei Lumines oder Meteos zeichnet allerdings nicht Tetsuya Mizuguchi dafür verantwortlich; vielmehr liegt dem Konzept eine Idee des verstorbenen Game Boy-Erschaffers Gunpei Yokoi zugrunde.

Und was müsst ihr bei Gunpey tun? Zunächst einmal fallen keine Steine von oben nach unten - es wandern Striche von unten nach oben. In fünf Säulen bewegen sie sich aufwärts und sobald sie den oberen Rand erreichen, heißt es "Game Over". Nur wenn ihr die Striche verbindet, so dass sie eine durchgehende Linie erzeugen, verschwinden sie vom Bildschirm. Wie das aussieht, zeigen euch die nachfolgenden Spielszenen.

Auch wenn der Titel parallel auf DS und PSP erscheint, unterscheiden sich die Versionen voneinander, so dass euch auf Sonys Handheld 40 "techno-futuristische" Hintergründe erwarten, während sich die DS-Umsetzung spielerischer präsentiert. Auf PSP dürft ihr zudem auch gegeneinander über WiFi antreten, während DS-Tüftler eigene Musikstücke aus vorgefertigten Sounds erstellen und Gunpey mit dem Stift steuern.

Wenn alles klappt, dürft ihr dank Atari ab März die Gehirnmuskeln bemühen.

Video: Gameplay-Clip PSP # 1
Video: Gameplay-Clip PSP # 2

Video: Gameplay-Clip DS # 1
Video: Gameplay-Clip DS # 2

Screenshots: 14 PSP-Impressionen
Screenshots: Vier DS-Eindrücke


Quelle: NAMCO BANDAI

Kommentare

schrieb am

Facebook

Google+