Epic Games: ...zeigt Unreal Engine 4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Epic Games

Leserwertung: 100% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Epic zeigt Unreal Engine 4

Epic Games (Unternehmen) von Epic Games
Epic Games (Unternehmen) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Epic gibt bekannt, dass man potenziellen Lizenznehmern die Unreal Engine 4 im Rahmen der Game Developers Conference vorstellen wird, die vom 5. bis 9. März in San Francisco stattfindet. Der Nachfolger der populären Unreal-Engine wird voll auf die kommende Konsolengeneration und den PC ausgerichtet. 

Quelle: Pressemitteilung Epic

Kommentare

Kajetan schrieb am
Genkis hat geschrieben: Dass, spiele mit dieser engine sich so aehnlich sehen liegt
vor allem an der faulheit oder dem zeitdruck der entwickler
denn die ue3 macht es einem da schon zu einfach.
Die engine bietet zum beispiel einen ziemlich
grossen pool an vorgefertigten effekten, die man
leider zu oft in diesen spielen sieht.
Ich meine hier z.b. explosions und raucheffeckte.
Oder aber auch die art nasse oberflaechen darzustelleno.
Jupp. Nur wenige Entwickler machen sich die Mühe die Standard-Shader abzuändern oder ganz etwas neues zu erstellen. Deswegen sehen viele Spiele mit der UE3-Engine auch immer so gleich aus.
Ich entschuldige mich fuer die beschissene grammatik und
zeichensetzung... bin am smartphone.
Was Mengenlehre und Chatten nicht geschafft haben, Dumbphones schaffen es: Angleichung aller Menschen auf dem gemeinsamsten niedrigsten Niveau :)
Kenne das von Bekannten. Mails von unterwegs sind grausame Wort- und Buchstabenverkrüppelungen, während Mails aus der Gemächlichkeit der eigenen Wohnung vom heimischen PC ein Ausbund eloquenten Ausdrucks sind.
Balmung schrieb am
Tony hat geschrieben:
Vernon hat geschrieben:Wird ArcheAge nicht auf der UE3 entwickelt? Und TERA? Aion war glaube CryEngine.
ja und ja. aber cryengine 2 imho.
Nein, ArcheAge ist inzwischen CryEngine 3, war erst CryEngine 2. TERA ist UE3. Und ja, Aion ist CryEngine 1.
sourcOr schrieb am
Tony hat geschrieben:damit ist das potenzial innerhalb der nächsten konsolengeneration gemeint, kollege. denn offensichtlich wurde die frostbite 2 engine auch für diese generation mitentwickelt. die UE4 als reine next-gen entwicklung wird da ein harter gegner im kampf um die engine-krone sein.
Man sieht auf dem PC doch aber schon, was in der Frostbite steckt. Was soll sich mit der nächsten Konsolengeneration denn ändern? Da komme ich net ganz mit. Das wird kein gewaltiger Sprung im Vergleich zur jetztigen High-End-Hardware sein, wenn überhaupt.
Tony hat geschrieben:
sourcOr hat geschrieben:Gears 3 ist auch so ein Fall. Wenn man nicht über seinen Xbox-Tellerrand schauen möchte, findet man das Spiel sicherlich wunderschön und wundert sich, was noch alles in der UE steckt. Guckt man dann aber mal, womit das erkauft ist und wie andere Spiele im Endeffekt toller aussehen - teils natürlich vorallem auf dem PC - dann zerbricht die eigene Welt aber ganz schnell.
dass der PC schon immer die technische nase vor den konsolen hatte, steht ja wohl außer frage und ist überhaupt nicht für die diskussion relevant.
Darauf wollte ich auch eigentlich garnicht hinaus..piepegal, ob die UE auf Multiplat zugeschnitten ist, Epic haben sich sicherlich bemüht, das beste für die Box rauszuholen mit ihrer Engine. Und wenn man aber mal den PC mit einbezieht, was Engines angeht - warum sollte man ihn ausschließen? - sind diese doch teils deutlich leistungsfähiger. Mir gehts dabei um diese Generation, sich da nur auf alte Konsolen zu fixieren ist doch Quark. Und wirklich zeitgemäße UE-Spiele möchte ich mal sehen..
TP-Skeletor schrieb am
mr archer hat geschrieben:
Swatfish hat geschrieben: Die Unreal 3 Engine ist auch heutzutage noch absolut auf der Höhe und sie sieht klasse aus...
Geschmackssache. Ich für meinen Teil kann diesen bräunlichen Plastelook und den immergleichen Stil bei der Gesichtgestaltung der NPC´s, die wir dieser über Gebühr am Markt gehaltenen Engine verdanken, schon seit einger Zeit nicht mehr sehen.
/signed
Geht mir absolut genauso.
Genkis schrieb am
Vielen UE3 engine nutzenden spielen sieht man die
engine schnell an und dann gibts diesen faden beigeschmack
Selbst wenn das spiel besser als der ue3 durchschnitt aussieht.
Aber nicht alle.
Dass, spiele mit dieser engine sich so aehnlich sehen liegt
vor allem an der faulheit oder dem zeitdruck der entwickler
denn die ue3 macht es einem da schon zu einfach.
Die engine bietet zum beispiel einen ziemlich
grossen pool an vorgefertigten effekten, die man
leider zu oft in diesen spielen sieht.
Ich meine hier z.b. explosions und raucheffeckte.
Oder aber auch die art nasse oberflaechen darzustelleno.
Gerade bei diesen kleinigkeiten verwenden die entwickler
Zu haeufig das standartsortiment, das ihnen die engine bereits
mitbringt.
Deshalb ist die engine eigentlich (bis auf das nachladen von texturen)
nicht wirklich schuld an dem immer aehnlichen aussehen und irgendwie
dann doch.
aber ganz wichtig beim flamen hier ist zu wissen. das man mit der engine
auch spiele designen koennte, die eben nicht diesen typischen ue
look haben.
Ich entschuldige mich fuer die beschissene grammatik und
zeichensetzung... bin am smartphone.
schrieb am

Facebook

Google+