Epic Games: Tim Sweeney (Chef) über PlayStation 4 Neo, Project Scorpio, den völlig verrückten "Sieben-Jahre-Zyklus" der Konsolen und die Unterstützung von 4K-Fernsehern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Epic Games: Tim Sweeney (Chef) über PlayStation 4 Neo, Project Scorpio, den völlig verrückten "Sieben-Jahre-Zyklus" der Konsolen und die Unterstützung von 4K-Fernsehern

Epic Games (Unternehmen) von Epic Games
Epic Games (Unternehmen) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Tim Sweeney (Chef von Epic Games) ist von dem Potenzial von PlayStation 4 Neo und Xbox One Project Scorpio, also von den leistungsstärkeren Versionen der aktuellen Konsolen, ziemlich überzeugt. Sweeney erklärt in einem Interview mit Eurogamer, dass der typische Konsolen-Generationszyklus ziemlich ineffektiv sei und überarbeitete Konsolen eine bessere Chance hätten, die etablierte Nutzerbasis zu wahren.

Er sagte: "Ich bin vollkommen begeistert. Man bekommt so das Beste beider Welten, den Upgrade-Zyklus des PCs, der sicherstellt, dass die Leute immer Zugang zu der aktuellsten und besten Hardware haben, sowie Spiele, die nicht mehr nach einem Sieben-Jahres-Zyklus veraltet sind - zusammen mit dem Fakt, dass man einfach nach draußen gehen und eine Box kaufen kann (...)  und dazu wird garantiert, dass [typisch für Konsolen] alles funktioniert. Und ich denke, dass diese Form auch für Entwickler sehr vernünftig ist."

Sweeney fährt fort: "Aus der Sicht eines Insiders der Branche wird die Konsolen-Industrie wachsen und ihre Nutzer-Basis viel besser erhalten können, wenn die Nutzerbasis nicht alle sieben Jahre auf null gesetzt wird. Die Idee, alles über den Haufen zu werfen und alle sieben Jahre alles von Grund auf neu zu machen, ist völlig verrückt. Und alles was wir bei Epic Games mit unserem neuen Spiele-Entwicklungsansatz machen, dies umfasst die Online-Spiele, die wir über längere Zeit pflegen und aufrechterhalten wollen, dreht sich um das Erstellen von Spielen, bei denen wir unsere Nutzerbasis nicht auf null zurücksetzen müssen, wenn wir neue Funktionen hinzufügen möchten."

Beide Konsolen sollen ebenfalls die 4K-Auflösung unterstützen und zu dieser Thematik sagte er: "4K hat einen großen Nutzen. Die 4K-Fernseher sind hochwertig und werden immer günstiger, daher ist es eine gute Idee, sie zu unterstützen. (...) Ich schätze, die Spiele werden unterschiedliche Routen einschlagen. In jedem Fall sollte die Grafik eines Spiels durch die neue Hardware mindestens dreimal so gut aussehen - ob das durch eine höhere Auflösung oder schönere Pixel gemacht wird, muss aber für jedes Spiel individuell entschieden werden. Sie werden unterschiedliche Wege nutzen."

Quelle: Eurogamer

Kommentare

Lumilicious schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Sieht man PC Spieler heulen weil jemand mit nem besseren Bildschirm mehr Informationen bekommt? Weil die Maus ne andere ist oder mehr tasten hat? Weil jemand in nem Spiel mit anderer Sichtweite spielt...

Das lustige ist ja, das es diese "Vorteile" und "Aufspaltung" ohnehin schon auf der Konsole gibt.
Elite Controller/SCUF und XIM4 fallen da spontan als erstes ein.
Das eigene Unvermögen ist nie Schuld, ist immer der Gegner der Sachen nutzt die man selbst nicht hat. Ein aktuelles Beispiel ist Overwatch: "In Ranked spielen alle mit XIM, man hat keine Chance als Gamepad spieler! mimimi. Warum erlaubt Sony sowas wie XIM???"
sphinx2k schrieb am
Sieht man PC Spieler heulen weil jemand mit nem besseren Bildschirm mehr Informationen bekommt? Weil die Maus ne andere ist oder mehr tasten hat? Weil jemand in nem Spiel mit anderer Sichtweite spielt...
Und was für Features gab es in den letzten Generationen Sony als auch Microsoft haben glaub ich noch nie irgendwas tolles neues gebracht.
Die erste XBox unterscheidet sich zu dieser durch...ihre leistung. Die PS1 zur PS4 -> Leistung.
Hier und da kam man ein externes Gerät wie eine Kammera oder sonst was, aber die reine Konsole ist weiterhin nur durch ihre Leistung definiert.
Ich kann diese ängste die hier immer mal wieder kommen überhaupt nicht nachvollziehen als haupsächlich PC spieler.
FuKc-YeAh schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:Wa sollte mich dann noch dazu bringen eine Konsole zu kaufen? Ich meine dann kann ich auch auf den PC umsteigen bei dem die Spiele größtenteils billiger sind und ich selber bestimmen kann wann und was ich an Hardware verbessere.

Yo , sehe den USP von Konsolen hier allerdings auch eher schwinden desto näher man in Richtung PC geht. Ausserdem werden Spiele die für 2 "feste" Systeme entwickelt werden (z.B. Ps4 + PsNeo) zwangsläufig kompromisse eingehen müssen um auch stets auf dem schwächeren System unterzukommen. Es wurde sich aus bisher nicht zur "Crossplatform" Thematik geäussert ... wie ist es denn in Multiplayer spielen ? Hat der Neo Spieler da bessere Sicht durch bessere Auflösung ? Mehr Weitsicht oder mehr Frames bzw. flüssigeres Spiel durch mehr Hardware Power ? Und wie würde die Comm auf so eine 2 Klassen-spaltung reagieren wenns wirklich an die geliebten Spiele geht ?
Zudem sehe ich diese stückweise Aufwertung von Konsolen als echte Featurebremse wenn das Ganze quasi stets miteinander kompatibel sein soll. Mag sein dass im moment alle nur ne starke Hardwarebox mit nem Controler dran wollen. Aber wie verkauft man der Spielerschaft dann in 1-2 Konsolengenerationen ein Feature dass die vorgängerversion technisch gar nicht mehr abbilden kann ? Nur mal gesponnen , Nintendo hätte das so gemacht und man wollte nach dem Gamecube die Wii bringen , beide Systeme aber voll miteinander Kompatibel. Wie hätte man da die Wiimote unterbringen können ohne den Gamecube usern damit etwas ,entgegen der gesetzten Versprechen ,vorzuenthalten ? Sich für einen kompatiblen Konsolenflow mit Hardwareupdates zu entscheiden , schränkt die Freiheit bei der Entwicklung neuer Ideen und Systeme ein.
casanoffi schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:
casanoffi hat geschrieben:Anstatt alle (7) Jahre alles wieder von vorne zu beginnen, wird es alle (paar) Jahre eine "aufgerüstete" Konsole geben, auf der auch die ganzen älteren Titel laufen - so, wie es beim PC schon immer der Fall war.
Dann wird die Kompatibilität der älteren Spiele nur noch anhand des Betriebssystems fest gemacht und nicht mehr anhand der gesamten Architektur.
Keine "neuen" Konsolen mehr. Nur noch "bessere".
Wäre in meinen Augen eine geile Sache.

Wa sollte mich dann noch dazu bringen eine Konsole zu kaufen? Ich meine dann kann ich auch auf den PC umsteigen bei dem die Spiele größtenteils billiger sind und ich selber bestimmen kann wann und was ich an Hardware verbessere.

Persönlicher Geschmack und exklusive Produktionen - letztendlich wie bei jeder Plattform.
Erdbeermännchen schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Anstatt alle (7) Jahre alles wieder von vorne zu beginnen, wird es alle (paar) Jahre eine "aufgerüstete" Konsole geben, auf der auch die ganzen älteren Titel laufen - so, wie es beim PC schon immer der Fall war.
Dann wird die Kompatibilität der älteren Spiele nur noch anhand des Betriebssystems fest gemacht und nicht mehr anhand der gesamten Architektur.
Keine "neuen" Konsolen mehr. Nur noch "bessere".
Wäre in meinen Augen eine geile Sache.

Wa sollte mich dann noch dazu bringen eine Konsole zu kaufen? Ich meine dann kann ich auch auf den PC umsteigen bei dem die Spiele größtenteils billiger sind und ich selber bestimmen kann wann und was ich an Hardware verbessere.
schrieb am

Facebook

Google+