Der Goldene Kompass: Videospiel zur Fantasy-Verfilmung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Shiny Entertainment / Artificial Mind & Movement (DS)
Publisher: Sega
Release:
30.11.2007
30.11.2007
14.12.2007
30.11.2007
30.11.2007
14.12.2007
30.11.2007
Test: Der Goldene Kompass
48

“Öde Knöpfchendrückerei vor unspektakulärer Kulisse.”

 
Keine Wertung vorhanden

“Mit öden Minispielen durchsetztes Polarabenteuer für Anspruchslose.”

 
Keine Wertung vorhanden

“Mit öden Minispielen durchsetztes Polarabenteuer für Anspruchslose.”

Test: Der Goldene Kompass
48

“Öde Knöpfchendrückerei vor leicht abgespeckter Kulisse.”

Test: Der Goldene Kompass
48

“Öde Knöpfchendrückerei vor leicht flimmernder Kulisse.”

 
Keine Wertung vorhanden

“Mit öden Minispielen durchsetztes Polarabenteuer für Anspruchslose.”

 
Keine Wertung vorhanden

“Mit öden Minispielen durchsetztes Polarabenteuer für Anspruchslose.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Golden Compass angekündigt

Dieses Weihnachten soll die Verfilmung The Golden Compass in die Kinos kommen, die auf der Fantasy-Trilogie His Dark Materials von Philip Pullman basiert. Sega kündigte jetzt ein Videospiel zum von New Line Cinema produzierten Film an, das für PC, Xbox 360, PS3, PS2, Wii PSP und NDS kurz vor dem Kinostart am 7. Dezember 2007 erscheinen soll.

Als Hintergrund dient eine Parallelwelt, in der jeder Menschen einen magischen Gefährten hat, der ihn lebenslang begleitet - die so genannten Dämonen. Ihr könnt in die Rolle der jungen Lyra schlüpfen, die sich zusammen mit ihrem dämonischen Begleiter Pan in die eisigen Nordlande aufmacht. Begleitet von einem gepanzerten Eisbären muss Lyra nicht nur ihre eigene Welt retten sondern auch noch die unsere. Ihr sollt 13 verschiedene Umgebungen erforschen können, die teils nicht einmal im Film vorkommen. Erste Impressionen findet ihr in der Galerie. Mehr zur Verfilmung erfahrt ihr hier.

Das Spiel wird übrigens von Shiny entwickelt, die sich mit der blutleeren Matrix-Umsetzung Enter The Matrix einen eher unrühmlichen Namen machten.       


Quelle: PM Sega

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+