OneBigGame: Soundtrack für wohltätige Zwecke - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

OneBigGame: Soundtrack für wohltätige Zwecke

OneBigGame ist ein etwas anderer Publisher, weil der finanzielle Profit nicht im Vordergrund steht. Vielmehr spendet er einen Größteil seiner Erlöse wohltätigen Zwecken, genauer gesagt Hilfsorganisationen wie Save the Children und Starlight Children's Foundation.

Aktuell stützt der Publisher ein Projekt der The Game Music Initiative (GMI), "OneBigAlbum" genannt. Das Ziel von GMI ist es, sowohl der Musik in Videospielen als auch ihren Komponisten durch verschiedene Projekte mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Für OneBigAlbum schreiben deshalb namhafte Künstler Musik - 80 Prozent der damit erzielten Erlöse will der Publisher den genannten wohltätigen Einrichtungen spenden.

Heute kündigt OneBigGame die Musiker an, die zu OneBigAlbum beitragen werden: Unter ihnen befinden sich erfahrene Größen wie Jason Graves (Dead Space 2 ), Veteran Allister Brimble oder Peter McConnell (Psychonauts , Grim Fandango, Brütal Legend ). Nicht zuletzt wird auf diesem Weg bekannt, dass Graves die Musik zu Prey 2 schreibt - vielleicht empfahl er sich ja mit seiner hervorragenden Arbeit für die Dead Space-Serie. Nachfolgend die vollständige Aufzählung der beteiligten Komponisten:

- Michiel van den Bos (Unreal, Deus Ex, Overlord)
- Allister Brimble (Alien Breed, Rollercoaster Tycoon, Hydroventure/Fluidity)
- Marc Canham (Far Cry 2, Driver II-IV, Split Second)
- Andrew Curnock (Escape Vektor, Pop, Avatar: The Last Airbender)
- Jason Graves (Dead Space Series, Command & Conquer IV: Tiberian Twilight, Prey 2)
- James Hannigan (Harry Potter series, Command & Conquer: Red Alert 3, Evil Genius)
- Akari Kaida (Breath of Fire III, Megaman BN series, Onimusha 3: Demon Siege)
- Frank Klepacki (Command & Conquer series, Blade Runner, Universe at War)
- Masaya Matsuura (Parappa the Rapper, Vib-Ribbon, WINtA)
- Peter McConnell (Psychonauts, Grim Fandango, Brütal Legend)
- Mike Reagan (God of War I-III, Darksiders, Spider-Man 2)
- Chris Rickwood (Age of Empires Online, Global Agenda, Ghostbusters: The Videogame)
- Bart Roijmans (Club Penguin: Elite Penguin Force, Aliens in the Attic, Dragonhunters)
- Cris Velasco (God of War I-III, Prototype, Clive Barkers Jericho)
- Christopher Tin (Civilization IV, Pirates of the Caribbean Online, Cars Online)
- Jonathan vd Wijngaarden (Adam's Venture, Fairytale Fights, Sims Medieval Facebook)
- Inon Zur (Dragon Age series, Prince of Persia, RIFT: Planes of Telara)


Quelle: OneBigGame

Kommentare

Serantiko schrieb am
find die aktion ziemlich cool... wird immer mehr ne seltenheit das mal der profi nicht total im vordergrund steht... ich hoffe das wird gut unterstützt...
fehlen allerdings einige die ich da noch gerne gesehen hätte einmal der schon genannte jesper kid und außerdem könnte man hans zimmer (CoD MW2, Crysis 2) und eventuell auch clint mansell, wobei der ja noch keinen soundtrack für n spiel gemacht hat sondern gerade macht (Mass effect 3)
wäre schade wenn die nich mitmachen
und gaaanz wichtig... hätte ich beinahe vergessen: der typ von Halo!!!
wobei die aktion ja eigentlich eher für die komponisten gemacht ist, die noch etwas aufmerksamkeit brauchen... ich glaube von den von mir genannten braucht das keiner mehr xD
Jazzdude schrieb am
Allerdings fehlt ihnen nunmal das größte Genie unter allen Komponisten in der Gamesbranche:
Jesper Kid.
Die Soundtracks zu Hitmann: Blood Money und vorallem zu Assassin's Creed 2 sind einfach der Hammer und bieten eine Atmosphäre, wo andere nur neidisch werden können!
Ingame überzeugt vorallem der zu Hitman! Immer wenn die Musik einsetzt gibts Gänsehaut pur.
Assassin's Creed 2 ist hingegen auch zum rumhängen hervorragend geeignet!
Aber trotz wegfallen dieses Talents eine nette Aktion. Ob das was wird liegt allein bei den Käufern und eben der Qualität des fertigen Produktes.
Und natürlich ein Lob, denn scheinbar ist das wirklich mehr als ein billiger Werbetrick um auf sich aufmerksam zu machen!
schrieb am

Facebook

Google+