Urban Mysteries: Zeitreise aus Dänemark - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Zeitguyz Game Development
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Urban Mysteries: Zeitreise aus Dänemark

Urban Mysteries war zwar schon im vergangenen Jahr ein paar Mal aufgetaucht, wirklich anschau- oder anspielbar war das Spiel vom dänischen Entwickler Zeitguyz aber bis dato nicht gewesen. Bei Firingsquad nahm man nun die Gelegenheit war, sich das Action-Adventure auf der Game Connection im Rahmen der GDC anzuschauen. (Die Game Connection bietet Entwicklern und Publishern die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und im Idealfall Verträge dingfest zu machen.)

Das Spiel scheint schon mal durch ausgefallenes Design zu bestechen, ist es doch in einer alternativen Zukunft im Jahre 2052 angelegt. Die Stadt, in der man sich bewegt, besticht durch gothisches Retro-Design, es soll auch Elemente wie Zeppeline geben.

Zeitreisen scheint ein zentrales Element von Urban Mysteries darzustellen. So begab man sich in der Demo ins 18. Jahrhundert in der gleichen Stadt, wo man dann vor die Wahl gestellt wurde, welche von zwei Personen man aus einem brennenden Gebäude retten soll.

Daraufhin reiste man wieder zurück, und kaum angekommen, sieht man die wie sich die Stadt plötzlich verändert (morpht) - anscheinend eine Konsequenz aus den Handlungen in der Vergangenheit.

Das auf der Unreal Engine 3 basierende Spiel bietet sowohl Fernkampf- als auch Nahkampfwaffen. Zeitguyz selbst hält sich zwei Optionen für den Release offen: entweder in episodischer Form schon ab 2008 oder, falls ein entsprechender Publisher gefunden wird, der dies wünscht, als komplettes Spiel in 2009. Anvisiert werden sowohl PC als auch noch nicht näher benannte Konsolen.

 

 


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+