Daedalic Entertainment : Bastei Lübbe erwirbt Mehrheitsanteil - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Daedalic: Bastei Lübbe erwirbt Mehrheitsanteil

Daedalic Entertainment  (Unternehmen) von Daedalic Entertainment
Daedalic Entertainment (Unternehmen) von Daedalic Entertainment - Bildquelle: Daedalic Entertainment
Wie Bastei Lübbe heute verlauten lässt, hat man einen Mehrheitsanteil an Daedalic Entertainment erworben. Dem Verlagshaus, das schon seit einiger Zeit stärker in die Spielebranche schielt, gehören jetzt 51 Prozent des auf Adventures spezialisierten Herstellers.

Carsten Fichtelmann, der Gründer der Firma, soll auch weiterhin als dessen Geschäftsführer tätig sein. Beide Firmen würden sich wunderbar ergänzen, wird da pflichtgemäß angemerkt. Sowohl Bastei Lübbe als auch Daedalic seien Verlagshäuser, die ähnlich arbeiten würden. Durch die Übernahme bekommt die bisher vor allem im klassischen Medienbereich operierende Verlagsgruppe Expertise im Videospielbereich.

Über den neuen Anteilshaber hat Daedalic mehr Kapital für Spieleproduktionen in der Hinterhand. Man wolle aber auch die bestehenden, über Jahre aufgebauten Kooperationen mit anderen Firmen weiterführen.

Bastei Lübbe sieht in Marken wie Edna oder Deponia auch Potenzial für Filme, Bücher, Hörbücher, Comics oder eBooks. Umgekehrt dürfte Daedalic natürlich auch auf ein paar Marken aus dem Bastei-Fundus zurückgreifen und diese als Spiel umsetzen.

Zu den finanziellen Details des Deals wurden keine Angaben gemacht.



Kommentare

LePie schrieb am
katzenjoghurt hat geschrieben:Es wäre wirklich schön, wenn damit dann auch Geld für Festanstellungen
und Übernahme von Praktikanten da ist.
Ist leider kein Geheimnis, dass die Projekte zu einem viel zu großen
Teil über Praktikanten und über Leute mit befristeten Verträgen
gestemmt werden... was man doch einigermassen unanständig finden
darf.
http://www.daedalic.de/de/Jobs
http://www.kununu.com/de/hh/hamburg/in/ ... ertainment
Es ist aber auch kein Geheimnis, dass Daedalic schon seit Jahren in Geldnöten steckt.
http://www.gamersglobal.de/news/50198/d ... pleite-upd
Vielleicht bessert sich das mittlerweile nach dem Steam-Eintritt.
visurox schrieb am
Ich halte im Prinzip nie viel davon wenn ein Unternehmen sehr gute Arbeit leistet und dann von einer anderen Firma - im Prinzip - aufgekauft wird. Ich sehe dem ganzen mehr als Skeptisch gegenüber und mir schwahnen Auschlachtaktionen der wunderbaren Spiele. Hoffentlicht irre ich mich diesesmal.
adventureFAN schrieb am
Hmm... beiden Unternehmen ist daran gelegen gute Geschichten zu erzählen.
Bin gepannt was aus dieser "Kooperation" werden wird.
SethSteiner schrieb am
Träumer.. aber den Traum träume ich mit dir ;)
schrieb am

Facebook

Google+