Daedalic Entertainment : Studio in Düsseldorf soll Strategietitel entwickeln - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Daedalic: Studio in Düsseldorf soll Strategietitel entwickeln

Daedalic Entertainment  (Unternehmen) von Daedalic Entertainment
Daedalic Entertainment (Unternehmen) von Daedalic Entertainment - Bildquelle: Daedalic Entertainment
Daedalic hat gegenüber dem Branchenmagazin Gamesindustry.biz seine Pläne für das neu gegründete Studio in Düsseldorf bekanntgegeben: Das Düsseldorfer "Studio West" soll demnach Strategiespiele für den Hamburger Publisher produzieren. Damit verschiebt sich der Fokus des Adventure-Herstellers offenbar weiter in Richtung des Strategie-Genres. Konkrete Titel wurden allerdings noch nicht genannt; das bereits in der Produktion befindliche strategische Rollenspiel Blackguards 2 wird weiter im Hamburger Stammhaus entwickelt. Im Mai hatte der Verlag Bastei Lübbe die Mehrheitsanteile des Unternehmens erworben.

"In Düsseldorf, unserem neuen Standort, werden wir als erstes ein Strategiespiel machen und damit ein zweites, großes Kompetenzcluster aufbauen", erklärte Daedalic-Chef Carsten Fichtelmann dem Magazin auf der gamescom, "Wenn man sich auf den Digitalportalen ansieht, was verkauft wird, dann erkennt man schnell, dass ein gutes Strategiespiel nicht kaputtzukriegen ist. Wenn man optisch nicht etwas besonders Ausgefallenes machen will, das im Umkehrschluss im nächsten Jahr alt wirkt, sondern sich auf Gameplay konzentriert, dann ist die Lebensdauer enorm. Das ist vergleichbar mit Der König der Löwen, der immer noch aktiv im Lebenszyklus steht, obwohl es eben 2D und nicht 3D ist. Das ist ein Thema nicht nur für die ganze Familie, sondern auch für zukünftige Generationen."


Quelle: gamesindustry Deutschland

Kommentare

gracjanski schrieb am
hört sich in der tat hoffnugsvoll an
LePie schrieb am
Kloppski hat geschrieben:So ein schönes Mittelalter Echzeit-Strategiespiel wär doch schön. So ein bisschen an AoE orientiert
Oder an Stronghold. Wenn Firefly selber es nicht mehr hinkriegt, müssen eben andere ran.
Kloppski schrieb am
So ein schönes Mittelalter Echzeit-Strategiespiel wär doch schön. So ein bisschen an AoE orientiert
LePie schrieb am
d20Barde hat geschrieben:
SpoilerShow
LePie hat geschrieben:
d20Barde hat geschrieben:Hoffentlich schafft Daedalic nach der Wiederbelebung des hochwertigen Adventures das gleiche ebenso bei einem weiteren deutschen Traditionsgenre.
"Deutsches Traditionsgenre"? Wenn du damit Aufbauspiele meinst, die sind mit bspw. Anno weiterhin gut vertreten (und benötigen damit nicht so wirklich eine Wiederbelebung), andere Untergenres wie die Echtzeitstrategie sind jedoch eher amerikanisch geprägt.
Vor allem was Beliebtheit angeht ein deutsch(sprachig)es Genre. Entwicklungstechnisch hatte es seinen Höhepunkt zugegeben wohl mit Anno und Siedler.
Bei vielen Marken geht aber schon etwas der Lack ab. Civ als Rundestrategie wurde mit Teil 5 arg simplifiziert, Siedler ist schon lange nichtmehr was es mal war, Command & Conquer konnte mich der letzte Ableger absolut nicht begeistern, Age of Empires hat sich mit dem dritten Teil schön kaputt gemacht, Stronghold sich total gegen die Wand gefahren, die Total War-Reihe fetzt seit fehlendem Moddingsupport seit Empire auch nicht mehr so lange und allernorts sprießen Smartphone und Onlinevarianten mit stark vereinfachter Mechanik.
Allgemein ist "entschlacken" eines der beliebtesten Wörter des Genres geworden, ebenso wie "Benutzerfreundlichkeit". Glücklicherweise gibt es dann auch noch hier und dort wahre Umfangsmonster, gerade im Bereich der Rundenstrategie, hier und da auch Überraschungen wie Company of Heroes und Supreme Commander, aber wirklich vom Hocker gehauen hat mich in den letzten Jahren kaum ein Strategiespiel.
In dem Sinne verstehe ich, was du meinst. Die Marktlücke ist derzeit wirklich sehr groß...
DaddelZeit! schrieb am
LePie hat geschrieben:
d20Barde hat geschrieben:Hoffentlich schafft Daedalic nach der Wiederbelebung des hochwertigen Adventures das gleiche ebenso bei einem weiteren deutschen Traditionsgenre.
"Deutsches Traditionsgenre"? Wenn du damit Aufbauspiele meinst, die sind mit bspw. Anno weiterhin gut vertreten (und benötigen damit nicht so wirklich eine Wiederbelebung), andere Untergenres wie die Echtzeitstrategie sind jedoch eher amerikanisch geprägt.
Vor allem was Beliebtheit angeht ein deutsch(sprachig)es Genre. Entwicklungstechnisch hatte es seinen Höhepunkt zugegeben wohl mit Anno und Siedler.
Bei vielen Marken geht aber schon etwas der Lack ab. Civ als Rundestrategie wurde mit Teil 5 arg simplifiziert, Siedler ist schon lange nichtmehr was es mal war, Command & Conquer konnte mich der letzte Ableger absolut nicht begeistern, Age of Empires hat sich mit dem dritten Teil schön kaputt gemacht, Stronghold sich total gegen die Wand gefahren, die Total War-Reihe fetzt seit fehlendem Moddingsupport seit Empire auch nicht mehr so lange und allernorts sprießen Smartphone und Onlinevarianten mit stark vereinfachter Mechanik.
Allgemein ist "entschlacken" eines der beliebtesten Wörter des Genres geworden, ebenso wie "Benutzerfreundlichkeit". Glücklicherweise gibt es dann auch noch hier und dort wahre Umfangsmonster, gerade im Bereich der Rundenstrategie, hier und da auch Überraschungen wie Company of Heroes und Supreme Commander, aber wirklich vom Hocker gehauen hat mich in den letzten Jahren kaum ein Strategiespiel.
schrieb am

Facebook

Google+