EndWar: Komplett mit Sprache steuern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Publisher: Ubisoft
Release:
06.11.2008
06.11.2008
15.09.2010
15.10.2009
01.07.2010
Test: EndWar
76

“Klasse Spracherkennung, gutes Strategiesystem, aber es mangelt an Kulisse und Mittendringefühl.”

Test: EndWar
67

“Ein grafisches aktuelles Battle Isle - das spielerisch und inhaltlich nicht auf der Höhe der Zeit ist.”

Test: EndWar
80

“Knackiger, schöner, intelligenter - auf dem PC hinterlässt EndWar die beste Figur!”

Test: EndWar
76

“Klasse Spracherkennung, gutes Strategiesystem, aber es mangelt an Kulisse und Mittendringefühl.”

Test: EndWar
67

“Ein grafisches aktuelles Battle Isle - das spielerisch und inhaltlich nicht auf der Höhe der Zeit ist.”

Leserwertung: 83% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Endwar: Mit Sprachausgabe steuern

Wie Ubisoft auf einem Event in Paris mitteilte, wird das kommende Echtzeit-Strategiespiel Tom Clancy's Endwar  komplett per Sprachbefehle. Zwar gibt es auch die herkömmliche Methode über das Gamepad, aber man wird das komplette Spiel über Headset und Spracheingabe steuern können.

Kommentare

Supergrobi71 schrieb am
Also das erste Spiel was ich noch kenne ist Aces of the Deep.
Leider hat das damals nur in Englisch funktioniert. Aber mit Oxfort Englisch kam man damals nicht weit. Da mußte man schon versuchen mit dem Kaugummi im Mund Texanisch zu reden. :P
Aber bei so einer U-Boot Simulation macht das glaube ich auch weniger Sinn. Da hat man eh die Finger frei und die Ruhe weck. :lol:
leifman schrieb am
TNT.sf hat geschrieben:die idee ist zwar nett, aber ich persönlich find das total bescheuert. mit gezielten knopfdrücken kann man doch viel präzisere und vorallem viel schnellere befehle erteilen, als mit sprache.

würde ich nicht sagen!
ein satz wie z.b. "tür öffnen, granate blend, stürmen" ist doch schneller gesagt als sich durch ein menü von unterpunkten durchzukämpfen, ála:
tür öffnen
tür öffnen - granate
tür öffnen - granate - blend
tür öffnen - granate - blend - stürmen
greetingz
GoreFutzy schrieb am
stimmt ja, bei rainbow six 3 für xbox gab es das auch. :o
auf jeden fall derbe cool^^ aber auch verbesserungswürdig.
bei "vorrücken" hat mir mein kamerad immer eine blendgranate vor die füße geworfen... durchaus hinderlich! :biggrin:
Knabbel schrieb am
Ja mit der Sprach eingabe ist ja ganz cool zu machen und so, habs damals auch bei R6 und Socom(und Manhunt, wobei man dort nciht komunizieren konnte sonder nur GEräusche) benutzt un dzuletzt bei Vista versucht, aber ehrlihc gesagt hat es keinen Nutzen da man mit Maus, TAstatur bzw. Controller besseer und schneller vorankommt, also ich hatte nie Vorteile, trotzdem wars ganz cool als "Anführer" seinen KAmeraden BEfehle zu geben, hat auf jededn Fall gut zur Athmospähre beigetragen!! Aber am besten fand ich es in Manhunt gemacht(hoffe die setzen das beim Wii so um) dort konte man so richtig schön die Gegner anlocken ohne ne TAste zuz drücken, oder halt schneller entdeckt werden beim schleichen :twisted:
schrieb am

Facebook

Google+