Fracture: Brachiale Action für PS3 & 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Day 1 Studios
Publisher: Activision
Release:
09.10.2008
kein Termin
09.10.2008
Test: Fracture
69
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fracture
69

Leserwertung: 73% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fracture: Brachiale Action für PS3 und 360

Schon im vergangenen Sommer hatten LucasArts und die Day 1 Studios bekannt gegeben, dass man zusammen an einem Spiel für die neue Konsolengeneration arbeitet. Nun weiß man auch, woran die Macher der MechAssault-Spiele bisher gewerkelt haben. In der neuesten Ausgabe der Electronic Gaming Monthly wird nämlich Fracture enthüllt, unseren Informationen nach dürfte heute die offizielle Ankündigung des Titels folgen.

Fracture ist ein Third-Person-Shooter für PlayStation 3 und Xbox 360, der in der Zukunft spielt. In den USA wütet ein zweiter Bürgerkrieg. Waren es vor über 140 Jahren noch die Nord- und die Südstaaten, die gegeneinander kämpften, so tritt dieses Mal der Osten (Atlantic Alliance) gegen den Westen (Pacificians) an.

Und mittendrin steht Mason Briggs, der Hauptcharakter von Fracture. Dank des technologischen Fortschritts stehen diesem ein paar neuartige Waffen zur Verfügung. In Spielen wie Söldner oder Red Faction gab es zwar bereits deformierbares Terrain, dieses diente aber vor allem der Darstellung von Zerstörungzuständen. In Fracture hingegen spielt die Veränderung des Geländes eine zentrale Rolle. Denn dieses kann nicht nur mit Hilfe von Unterschallgranaten (subsonic grenades) mit hübschen Kratern versehen werden, mit tektonischen Granaten ist es auch möglich, den Untergrund anzuheben.

Erwartungsgemäß wird dieses Feature vielerorts eingesetzt werden müssen, um Puzzles zu lösen oder Widersacher zu überlisten. Beispielsweise kann sich Briggs so auf einer ansonsten recht ungeschützten Ebene etwas Deckung verschaffen oder höher gelegene Stellen erreichen. Auch lassen sich so schnell tödliche Fallen bauen, denn wenn man eine tektonische Granate in einen Raum voller Gegner wirft, hebt sich der Boden - nicht aber die Decke. Generell, so Day 1, wolle man dem Spieler eine Erfahrung bieten, die andere Spiele absolut statisch aussehen lässt.

Natürlich bietet das Waffenarsenal noch mehr als diese beiden Gerätschaften. So lässt sich mit der Vortex-Granate ein starker, alles in seiner Umgebung anziehender Wirbel erzeugen. Praktischerweise kann man dann noch mit dem Raketenwerfer ein Geschoss in jenen Wirbel schießen, um die Zerstörungskraft zu maximieren. Letztere Waffe bietet übrigens auch noch eine Sekundärfunktion, dank der sich eine Rakete unter der Erde bewegt, vergleichbar mit einem Torpedo im Wasser, bis der Spieler eine Explosion auslöst. Ebenfalls erwähnt wird die Boulder-Gun, mit der sich große Felsbrocken verschießen lassen.

Zutaten wie diese lassen auf wahre Terraindeformierungsorgien im Mehrspielermodus von Fracture hoffen. Etwas Geduld muss man allerdings schon beweisen - vor Sommer 2008 ist nicht mit dem Spiel zu rechnen.


Quelle: EGM

Kommentare

johndoe464488 schrieb am
Klingt schonmal sehr interessant.
Nur ich frage mich, wie es aussehen wird.
Sind das dann größere Raume oder richtige Levels in Städten,...?
VaanFaneel schrieb am
Klingt sehr stylisch :D Kann ein ggroßer Hit werden!
schrieb am

Facebook

Google+