Crytek: Will beschädigten Ruf mit hochwertigen Spielen wiederherstellen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Crytek

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Crytek: Will beschädigten Ruf mit hochwertigen Spielen wiederherstellen

Crytek (Unternehmen) von Crytek
Crytek (Unternehmen) von Crytek - Bildquelle: Crytek
In einem Gespräch mit der britischen Ausgabe des Branchenmagazins MCV ist Crytek-Mitgründer Avni Yerli auf die Zukunft seines Unternehmens Crytek eingegangen, welches in den vergangenen Wochen durch seine finanzielle Schieflage in die Schlagzeilen geriet. Er räumte ein, dass die Reputation angeschlagen sei - nach all den Problemen im Übergang zu einer Online-Firma wolle man das Vertrauen aber nun mit sehr hochwertigen Spielen zurückgewinnen.

"Ich bin mir sicher, das hat unseren Ruf beschädigt, doch wir wollen uns für Crytek auf unsere Kernkompetenz fokussieren - und die ist, Spiele von wirklich richtig hoher Qualität zu produzieren. Wenn wir solche Spiele abliefern, gelangen wir hoffentlich wieder auf den richtigen Weg und die Leute sehen Crytek so, wie es das Unternehmen verdient hat."

Bei einem Blick in die Vergangenheit merkte er an:

"Der Übergang zu einer Online-Firma hat viel mehr Zeit als erwartet in Anspruch genommen. (...) Das war die Hauptursache für die Probleme. Es dauerte länger und kostete mehr als wir erwartet hatten. Jetzt haben wir den Rahmen und eine Grundlage, mit der wir priorisieren und mit unseren Geschäftsplänen für 2014 und 2015 voranschreiten können."

Auf der gamescom hat das Actionspiel Hunt: Horrors of the Gilded Age übrigens mit "befriedigend" in unserer Vorschau abgeschnitten:

"Hunt soll als „Game as a Service“ erscheinen und einen Free-to-play-Hybriden darstellen. Was genau das bedeutet, wollten die Entwickler noch nicht verraten. Stattdessen wurde erklärt, dass man neue Gebiete und optische Anpassungen der Charaktere anbieten wolle, die zwar in Klassen aufgeteilt sind, aber keine umfangreiche Charakterentwicklung ermöglichen werden. Es bleibt nur zu hoffen, dass mehr Zeit in das Spieldesign als in seine Monetarisierung fließen wird - derzeit ist der Eindruck von Hunt sehr durchschnittlich."



Quelle: MCV.uk

Kommentare

-svega- schrieb am
swampshark hat geschrieben:lol das Foto ... denen ist doch die Hinterfotzigkeit ins Gesicht geschrieben, geht garnicht. Unsympathisch hoch 3.
Ziemlich dämlicher Kommentar. :wink:
Crytecs Ruf ist durch die Besserwisser-Statements zur Spieleszene der letzten Jahre und das nun öffentlich gewordene Arbeitgeberverhalten geschädigt worden.
Deren Spiele, auch wenn sie mich persönlich nur auf technisch-optischer Seite überzeugen konnten, sind m.M.n. nicht der Grund.
Ich habe den Eindruck, dass Crytec unter "hochwertig" technisch hochwertig und nicht tiefgängig versteht. Das kann wirtschaftlich im F2P-Bereich sicherlich funktionieren. Es gibt F2P-Beispiele, die trotz mangelnder technischer Qualität durchaus wirtschaftlich erfolgreich sind.
Ich persönlich würde mir von Crytec aufgrund der tollen Engine etwas wünschen, dass endlich auch mal Tiefgang bietet. Ryse hätte mit einem anderen Spielprinzip als die sich endlos wiederholende Primitiv-Action eine echte Perle werden können. Aber dazu muss man sich auch mal an andere Genreprinzipien wagen statt sich nur auf die Optik zu verlassen.
swampshark schrieb am
lol das Foto ... denen ist doch die Hinterfotzigkeit ins Gesicht geschrieben, geht garnicht. Unsympathisch hoch 3.
eulentier schrieb am
Als ob sie jemals hochwertige Spiel abgeliefert hätten. Es waren stets nur Grafikblender mit lächerlicher Story , generischen Figuren und seelenlosem Inhalt.
Jedes geschlossene f2p Studio wäre ein Segen für die Branche.
Stringkiller schrieb am
Sind die doof? Mit hochwertigen Spielen den Ruf wiederherstellen? Warum haben die denn mit mittelmäßigen Spielen ihren Ruf vorher versaut?
Odyn schrieb am
Bei der Überschrift auf der Seite dachte ich zuerst es geht wieder um EA.
Dann dachte ich wiederum "moment, das wären keine News".
Naja, mal schauen. Persönlich bezweifle ich das sie noch mal den riesen Erfolg feiern werden.
Vor allem wenn man sich den Erfolg der letzten paar Spiele anschaut (auch bevor anscheinend alles den Bach runter ging).
schrieb am

Facebook

Google+