4P-Bilderserie: Die wichtigsten C-64-Spiele! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

4P-Bilderserie: Die wichtigsten C-64-Spiele!

Anfang 1983 ging auch in Deutschland endlich die Spielesonne auf: Für knapp 1.500 DM bekam man einen 6510-Prozessor, 64 Kbyte RAM, einen SID-Soundchip, eine Auflösung von 320x200 Pixeln sowie den Sehnerv liebkosende 16 Farben - oder kurz: einen C-64, das seinerzeit heißeste Stück Hardware für Computerfreaks. In den darauf folgenden zehn Jahren erblickten einige der wichtigsten Spiele das Licht der Welt, deren Erbe heute noch Bestand hat - entweder als Nachfolger oder als davon inspiriertes Game. Die größten Designer der Branche, die wichtigsten Firmen, die innovativsten Ideen - all das nahm auf dem »Brotkasten« seinen Anfang. Und weil dieser mit nunmehr 25 Jahren den Kinderschuhen entwachsen ist, dreht sich die heutige Bilderserie um...

Die 15 wichtigsten C-64-Spiele

Übrigens: Natürlich wissen wir, dass unsere Auflistung nicht mal ansatzweise den Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann. Emotionsgeladene »Bist du bescheuert?? Natürlich muss das mit drauf!!«-Diskussionen sorgten für das Endergebnis. Hier einige der Kandidaten, die mit ganzem Herzen verteidigt wurden, aber es letztendlich doch nicht in unsere Bilderserie schafften: Nebulus, Elevator Action, Defender of the Crown, Buggy Boy, Barbarian, Katakis, The Great Giana Sisters, Summer Games, The Bard's Tale, Impossible Mission, Way of the Exploding Fist 2, Rescue on Fractalus, Alter Ego, David's Midnight Magic, World Games, Green Beret, Monty on the Run und Space Taxi. Bitte nicht weinen.


Kommentare

Diabolus-Dark schrieb am
hajudahim hat geschrieben:Warum muß ein Betriebsysthem von Platte gelesen werden?
Weil kaum jemand Lust hätte sich jedesmal einen neuen PC zu kaufen wenn ein neues OS auf den Markt kommt. Auch will sicher nicht jeder am PC rumbasteln (Stichwort: OS auf Speicherchip) wenn er ein neues OS haben will.
Außerdem gibts auch Linux, welches man sich gerne anpasst wie man es selbst mag. Auch das wäre nicht so ohne weiteres möglich, wäre das OS auf einem Speicherchip.
----
Ja der C=64.. Da werden Erinnerungen wach. War auch mein erster Computer (hatte insgesamt 4 davon, 3 hab ich beim Versuch einen Resetschalter einzubauen abgeschossen^^)
Den Amiga hatte (und wollte) ich allerdings nie. Hat mich nie sonderlich fasziniert. Nach dem C=64 kam der C=128D und danach schon der erste PC mit sagenhaften 25 MHz *G*..
Heute möchte ich die Spiele allerdings nicht mehr spielen. Schon allein um die schönen Erinnerungen an damals nicht zu versauen. In der Erinnerungen ist halt alles immer besser^^
hajudahim schrieb am
Da fehlt Space Taxi, GI-Joe, Ultima, Scrolls of Lhasa, Summer Games, Winter Games, Gaddaffies Children, Wargames!
Ich könnte jetzt so weiter machen!
Hab noch ca. 3 Boxen, a 100 (5 1/4") Disks im Keller und nen
64er mit absturzfreien Betriebssysthemen! Dann noch 3 normale Kisten zum Ausschlachten...
Hab nen 6 fach Schalter mit nem 256k EEprom drin!
Parallelkabel vom Paralelport zu beiden Floppys für Betriebssysteme!
Dann noch eine 4MB Speichererweiterung am Expansionsport!
Wo ist da der Atari Besser oder Schneider! Die Kiste geht jetzt noch ab!
Drauf sind:
Orginal Betriebssystem DOS
SpeedDOS
Simons DOS
Pro DOS
ProLogicDOS
SpeedDOS II
Heute ist dat alles Betrug was die bauen! Ist doch kein Problem Das Systhem im Speicher laufen zu lassen! Warum muß ein Betriebsysthem von Platte gelesen werden? Warum verkauft ihr Idioten immer noch DVD´s oder CD´s als RAM-Speicher! "Systhem on Board!"
Wird schon noch irgendwann klappen!
Mit nem Schalter zwischen Betriebssysten rumschalten und net warten bis der Rechner sich hochgefahren hat! Wers net besser kann als die Freaks muß eben Müll verkaufen! Gellle...!
Wie war das noch SYS64464 war der Reset oder wars noch mal SYS64646!
Basic war ne Schlimme Sache, mit C gings dann ja los!
Simons Basic ging besser!
Egal wer, was oder wie, der 64er war in unserer Crew Grundlage für alles was wir für auch heute mit machen!
Wer auf dem 64er laufen gelernt hat, kann heute schneller rennen als andere!
Grüße an RAZOR!)!!, ätsch war trotzdem 4 Jahre schneller!
Old good HEADBANDER since 1980, TEAM RADIUM
-Rubberduck- schrieb am
MotFok hat geschrieben:Wonderboy sollte auch erwähnt werden!!!
Jein, Wonderboy ist damals erstmal als Spielhallenklassiker berühmt geworden, C64 Portierung kam erst viel später ;)
-Rubberduck- schrieb am
A.Hopper hat geschrieben:Also ne, ohne Zac McKracken ist die Serie nie und nimmer vollständig. Wo ist Monkey Island? Wo Day of the Tentacle? Was ist mit Zanzara? Wo ist Test Drive? Ihr Noobs :P
Selber Noob! :)
Monkey Island sowie Day of the Tentacle sind niemals auf dem C64 erschienen ;)
Test Drive ok - agree, sollte dazu gehören.
johndoe836090 schrieb am
Die Liste ist schon in Ordnung, obwohl wie ich ebenfalls finde Paperboy fehtl. Und für mich persönlich: "They stole a million" :!:
Hammergeiles Spiel, bei dem man auch ein bisschen Hirnschmalz haben musste.
schrieb am

Facebook

Google+