4P-Bilderserie: Assassinen im Laufe des Spiels - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

4P-Bilderserie: Assassinen im Laufe des Spiels

Wer reitet so spät durch Nacht und Wald?
Es ist der Mörder, ihm ist kalt.
In seinem Arm der Kopf des Opfers,
das Blut noch frisch - oh schau, da tropft es!
Die Flecken geh'n nie wieder raus,
'ne Sauerei im ganzen Haus!
Und wer darf's wieder sauber machen?
Gevatter Tod hat nix zu lachen.
Wie kam das Zeug denn an die Wand dort?
Die Bilderserie weiß die Antwort:

4P-Bilderserie: Assassinen im Laufe des Spiels


Kommentare

TheRealRicul schrieb am
Das Flair von Tenchu fand ich damals wirklich positiv einnehmend. Kirschbäume in der Nacht, hinterhältig auf Dächern umherschleichen und vor dem Anschlag sogar noch hintergrunderklärende Cutscenes. Wie bereits geschrieben, war was danach kam nicht so dolle. Vielleicht weil dieser " Es- ist- neu- Effekt" fehlte.
Hitman... in meiner Pubertät war ich durch Filme inspiriert damals auch so ein kleiner Möchtegernkiller. Natürlich nur einer von der coolen Sorte. 8)
Leider gab es nicht sooo viele Möglichkeiten das virtuell " auszuleben".
Dann kam Hitman. Man war cool, man war tödlich und vor allem hat man innerhalb der Mafiafamilien aufgeräumt, so dass man, falls vorhanden, seine Ehre behalten konnte. Also keine Frauen, Kinder, Unschuldige. (Zitat Tenchu: " Never harm the Innocent" als Tooltip ^^ )
Von den zig Lösungswegen ganz zu schweigen. So ist es nicht verwunderlich, dass Blood Money mit seiner halbwegs aktuellen Grafik zu meinen Lieblingsspielen zählt.
( Btw: Für einen Abend mit Freunden konnte auch " Silent Scope" ganz unterhaltend sein. Auf längere Sicht jedoch eher langweilig)
Von diesem JFK Spiel wusste ich bis eben gar nichts. Falls das mit der Ballistik wirklich überzeugend umgesetzt sein sollte, einen Blick wert. Obwohl mir da andere Ziele, meinetwegen auch Pappziele, durchaus reichen würden.
ToryFaol schrieb am
Das mit dem Geidcht ist eine nette Idee, besonders die Anspielung auf den Erlkönig (jaa ich kenne Literatur)
jeder, der es NICHT kennt gehört geschlagen. sowas nennt man allgemeinbildung. in thüringen wird man aber mit goethe und schiller eh traktiert, vor allem wenn man nahe weimar wohnt...
wusste gar nicht, dass es sowas wie JFK reloadet gibt O.o wieder was gelernt. man könnte ja glatt mal ne neuauflage starten... einfach nur um die reaktionen drauf zu sehen xD
Verhältnismäßig viele Spiele trugen die Berufswahl des Helden im Namen, der größte Teil davon war großer Rotz
wie die leute in mmorpgs, die assassinen/schurken spielen und etwas mit "assassin", "rogue", "dark", "devil", "killer", ..... im namen tragen.
gh0 schrieb am
Bei Assassin's Creed fehlen mir einige Dinge, ansonsten wäre es perfekt.
z.B.:
An die Wand drücken um im Dunklen unerkannt zu bleiben
Wenn man von oben herunter hängt, einen Gegner nach oben ziehen
Giftpfeil /vergiftetes Wurfmesser
Assassin's Creed wird zu oft ein durchaus schmackhaftes Mittelalter-Geschnetzeltes, aber man möchte eben nicht ständig das Selbe.
Was mir z.B. bei Brotherhood super gefällt, dass man viel schneller gesucht/erkannt wird und man dann gleich mal ner Horde wütender Soldaten gegenüber steht. So versucht man wenigstens ein wenig unerkannter zu bleiben.
Ryu schrieb am
na klar an tekken würd wiedermal gedacht aber doa bleibt leer aus -.-
Melcor schrieb am
Ugh, nächstes Mal bitte ohne Reime :?
schrieb am

Facebook

Google+