NHL 2K8: Ersteindruck: Der freie Stick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Eishockey
Entwickler: 2K Sports
Publisher: 2K Sports
Release:
02.11.2007
02.11.2007
02.11.2007
Test: NHL 2K8
79
 
Keine Wertung vorhanden
Test: NHL 2K8
79

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ersteindruck: NHL 2K8

Das Team von Visual Concepts will die Steuerung vereinfachen, ohne die Komplexität zu opfern. Gab es letztes Jahr noch recht komplexe Manöver, die über den Druck auf den Analogstick und anschließender Buttonkombinationen ausgeführt wurden, soll jetzt alles komfortabler ablaufen - mit dem linken Bumper wird geschossen, mit dem rechten gepasst. Spielzüge, die zu One-Timern führen, müssen wieder etwas besser herausgespielt werden, weil die schnellen Direktpässe nicht mehr so oft funktionieren.

Für spielerische Finesse soll der "Pro Stick" sorgen: Auf dem rechten Stick liegt die neue Freiheit: In NHL 2K8 könnt ihr ihn sowohl in der Defense als auch Offense frei zirkulieren lassen. Als Verteidiger bieten sich dadurch Möglichkeiten zur Puckabwehr, als Angreifer lassen sich individuelle Dekes aufs Eis legen. War es bisher immer recht knifflig, die 1-gegen1-Situation vor dem Tor trickreich abzuschließen, soll das Ganze jetzt intuitiver ablaufen - ihr könnt euch den Puck sogar durch die Beine spielen.

Aber Vorsicht: Ein wuchtiger Verteidiger lässt den Puck deutlich langsamer hin un her gleiten als ein versierter Stürmer - da erkennt man kaum noch, wo sich das Hartgummi befindet, wenn man den rechten Stick kreisen lässt. Und je nach Distanz zum Puck sollen auch andere Manöver ausgeführt werden.

Eine weitere Neuerung betrifft die Face-Offs: Insgesamt soll es 20 Varianten geben, je nachdem, wie gut euer Timing beim ersten Kontakt ist. Körpereinsatz und Auge entscheiden hier über den Gewinn des Pucks - wer zu früh herumstochert, wird zurückgepfiffen. Übrigens wurde der etwas zu einfache Wraparound des Vorgängers gestrichen - ihr könnt also nicht mehr automatiserte Torumrundungen mit Abschluss aufs Parkett legen. Jetzt müsst ihr die komplette Bewegung selbst steuern.

Die grafischen Fortschritte halten sich in Grenzen: Trikots wirken körniger, Gesichter plastischer, aber ein Sprung ist nicht zu sehen. Dafür könnte sich die Feinarbeit an der Spielmechanik sehr positiv auswirken. NHL 2K8 kommt inklusive Online-Ligen & Co für PS3 und Xbox 360.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+