GCDC 2007: Start der Entwicklerkonferenz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
20.08.2007
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GCDC 2007 gestartet

Mit der Keynote von Julian Eggebrecht (Factor 5) startete heute Morgen die fünfte Games Developers Conference in Leipzig. Das dreitägige Entwicklertreffen dient als Auftakt der Games Convention und kann dieses Jahr mit 125 Sprechern aus 35 Ländern aufwarten. Die GCDC bietet von Montag bis Mittwoch ein breites Spektrum an Themen - von der Zukunft der Online-Rollenspiele über "Mobile Gaming" bis hin zu Abstechern in die Technologie von Grafik-Engines und DirectX 10.

Die Schwerpunkte werden dabei von den Hauptsponsoren der Veranstaltung gesetzt: Nokia lässt mit seinem N-Gage nicht locker und will auf dieser GCDC in vier Vorträgen argumentieren, dass es neben PSP und DS tatsächlich noch Platz für eine weitere mobile Plattform gibt. Auch Intel hat gleich vier mal Gelegenheit, die eigene Technologie und den PC als Plattform zu bewerben. ATI und IBM runden den Kreis der gekauften Industrievorträge ab.

Trotz der hochkarätigen Prominenz wie Peter Molyneux (Fable 2), Starr Long (Tabula Rasa), Mark Rein (Epic Games) oder Bruce Shelley (Ensemble Studios) ist daher nicht alles auf dem Tagesplan reizvoll für Spieler: Themen wie "Reach Out to a Global Market with Connectivity" dürften eher das Marketing oder Publisher als Zocker interessieren.

Es gibt allerdings auch einige Highlights für Spielefresser und Branchenkenner: Alle sind gespannt auf Tim Schafers Keynote "Creativity and Games" am Mittwoch. Und am heutigen Abend wird Denis Dyack von Silicon Knights z.B. über die "One Console Future" referieren, also die "rosige" Zukunft mit nur einer Konsole und dabei vielleicht den ein oder anderen Nebensatz zu den aktuellen Unreal-Differenzen einflechten. Interessant auch die Diskussion mit Ken Rolston, der mit Big Huge Games gerade an einem Rollenspiel arbeitet, über Storytelling. Hinzu kommt eine Diskussionsrunde über das Leben und den Weg der Online-Rollenspiele nach World of WarCraft - an der ist Blizzard übrigens nicht beteiligt, es sprechen Vertreter der Konkurrenz, u.a. EA Mythic und Turbine.

Wir sind gespannt, was diese Konferenz an Ideen und Anekdoten bieten wird.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+