James Cameron's Avatar - Das Spiel: Ubi versoftet Cameron-Film - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
03.12.2009
26.11.2009
06.10.2010
26.08.2010
25.06.2010
15.11.2010
Test: James Cameron's Avatar - Das Spiel
69

“Die bezaubernde Schale springt viel zu schnell entzwei - und offenbart eine allzu gewöhnliche Actionhatz mit groben Schnitzern.”

Test: James Cameron's Avatar - Das Spiel
74

“Ein gelungenes Abenteuer, das junge Spieler ernst nimmt - das auf Dauer aber zu einfach bleibt.”

Test: James Cameron's Avatar - Das Spiel
69

“Die bezaubernde Schale springt viel zu schnell entzwei - und offenbart eine allzu gewöhnliche Actionhatz mit groben Schnitzern.”

Test: James Cameron's Avatar - Das Spiel
68

“Inhaltlich gleich die Sony-Fassung natürlich den anderen Versionen - sie zeichnet allerdings ein unsauberes Bild von Pandora.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 65% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Avatar: Ubi versoftet Cameron-Film

Nach Titanic, der nach wie vor mit großem Abstand umsatzträchtigsten Kinoproduktion aller Zeiten, hatte sich James Cameron aus der Unterhaltungsfilmbranche zurückgezogen und sich mehr auf den Dokumentarfilmbereich konzentriert. Derzeit arbeitet der Regisseur, der auch für Filme wie Aliens, The Abyss und Terminator 1&2 verantwortlich war, allerdings an einem neuen Kinofilm namens Avatar.

In dem Film, so viel ist bekannt, verschlägt es einen ehemaligen Soldaten namens Jake Sully auf einen anderen Planeten, auf dem er allerlei fremden Lebensformen begegnet. Für die Computeranimationen und Spezialeffekte ist WETA zuständig, deren Arbeit bestens aus der Herr der Ringe-Trilogie und King Kong vertraut sein dürfte.

Wie Ubisoft heute bekannt gibt, wird der französische Publisher ein Spiel basierend auf Avatar produzieren. Cameron zufolge haben die Entwickler dabei größtmögliche Freiheiten und müssten sich nicht allzu eng am Film orientieren. Man habe für Avatar eine große, detaillierte und visuell äußerst beeindruckende Welt erschaffen, und Ubisoft könne diese bestmöglich für das Spielprojekt ausnutzen.

Weitere Informationen zum Genre oder anderen Aspekten des Spiels liegen bis dato noch nicht vor. Es besteht allerdings auch kein Grund zur Eile, der Titel soll nämlich zeitgleich mit dem Film erscheinen - im Mai 2009.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Toastman23 schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Toastman23 hat geschrieben:... und der eine Revolution verspricht.

Wie das denn? Ich erwarte nur einen soliden, intelligenten und höchst unterhaltsamen James Cameron-Film.

Ganz einfach, weil Cameron visionär ist und er hat das bereits mehrmals getan. Durch seine kommenden Filme wird vor allem das 3D Kino endlich in Schwung kommen. Der Film ist in IMAX Kinos Pflicht. Vor allem das Actionkino tritt seit einigen Jahren auf der Stelle und hierdurch kann es endlich neue Impulse geben.
Bonte schrieb am
Oha, da freu ich mich schon riesig drauf, denn wenn man cameron´s filme kennt, dann weiß man das dies ein äußerst spannender und gelungener Film werden wird der sich von der Masse mal wieder abhebt ! Und vieleicht wird das game garnicht so verkehrt, mal abwarten aber beim film bin ich mir jetzt schon sicher...
8)
George-Gordon schrieb am
Naja, wie ich Ubisoft bzw. Cameron kenne, wird der Film n Blockbuster und das Spiel n Foren-Blocker, weil das mit Bugs überladen ist und nur zur Hälfte fertig wurde -.-
Hinterher gibts nur zögerlich Patches und die Regel, dass Spiele zu Filmen meist Müll sind, erfüllt sich wieder einmal.
johndoe470828 schrieb am
In dem Film, so viel ist bekannt, verschlägt es einen ehemaligen Soldaten namens Jake Sully auf einen anderen Planeten, auf dem er allerlei fremden Lebensformen begegnet.

Das klingt für mich noch nicht nach einer Revolution. Ich hoffe mal es erwartet uns ein Actionreißer und nicht belangloses geblabbel. Interessanter wäre wenn es so klingen würde:
".....verschlägt es einen ehemaligen Soldaten namens Jake Sully auf einen anderen Planeten, wo er zwischen den Konflikt zweier der Menschheit technologisch weit überlegenen Rassen begegnet wovon eine die Menschheit auslöschen will....was er aber erst später herausfindet nachdem er sich der "bösen" Rasse angeschlossen hat....daraufhin wird er in ein Minenkolonie verbannt wo die Kriegsgefangenen Erze schürfen müssen bis zum Tode......wird Jake die Flucht gelingen um das grausame Schicksal der Menschheit abzuwenden....mehr in Avatar" ;)
Aber so wies oben steht....da les ich nix spannendes heraus.
Kajetan schrieb am
Toastman23 hat geschrieben:... und der eine Revolution verspricht.

Wie das denn? Ich erwarte nur einen soliden, intelligenten und höchst unterhaltsamen James Cameron-Film.
schrieb am

Facebook

Google+