Shooter
Entwickler: id Software
Release:
07.10.2011
kein Termin
07.10.2011
15.05.2013
Test: Rage
83
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rage
83
Test: Rage
83
Jetzt kaufen ab 9,89€ bei

Leserwertung: 61% [15]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rage
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gc-Eindruck: Rage

Rage (Shooter) von Bethesda Softworks
Rage (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks

Von Hand erschaffen statt prozedural generiert sei die Welt von Rage , so ein Versprechen von Matt Hooper. Der Lead-Designer des Spiels ließ es sich nicht nehmen, sein Projekt auf der gamescom höchstselbst vorzustellen.

Das neue Szenario habe es id ermöglicht, neue Wege zu gehen, was sich auch bei den Waffen bemerkbar mache, heißt es mit Verweis auf Equipment wie den Bumerang. Wer Pläne für Gegenstände wie auf einem ferngesteuerte Spielzeugauto platzierte Bomben erwirbt, kann diese selber erschaffen, so er denn die benötigten Zusatzteile hat.

Das erinnert etwas in BioShock, und wie in Rapture kann der Spieler auch in ids postapokalyptischer Welt Selbstschussanlagen aufstellen, um Stellungen zu verteidigen oder abgelenkten Feinden in die Flanke fallen zu können. Einen Schritt weiter gehen kleine Spiderbots, die Mutanten mit einer auf dem Rücken montierten Kanone, oder auch im Nahkampf zu Leibe rücken können. Wer es lautlos mag, greift lieber zur Armbrust.

Das Auto soll laut id eine Erweiterung des Charakters sein, die diesen durch das ganze Spiel begleitet und aufgerüstet wird. Allerdings wird man stets Zugriff auf verschiedene Fahrzeugklassen haben. Anfangs ist der Hauptprotagonist auf einem Quad unterwegs, welches zwar dabei hilft, größere Distanzen schnell zu überbrücken, jedoch völlig unbewaffnet ist.

Jedes der Vehikel lässt sich tunen. Neben Faktoren wie Geschwindigkeit, Grip, Stabilität und Beschleunigung kann man allerlei Schusswaffen, Verzierungen und andere Extras an das Fahrzeug basteln. In den speziellen Rennen hingegen - dort kann man sich Upgrades verdienen - gilt es, auf der Strecke liegende Items wie Nitro-Boosts, Gatlingmunition oder Raketen einzusammeln.

Gegenstände lassen sich in Läden kaufen oder verkaufen. Den Amerkungen der Entwickler zufolge fußt das Ganze auf einem Wirtschaftssystem, welches sich (vermutlich über spezielle Quests) auch vom Spieler beeinflussen lässt.

Neben den Baller- und Rennspielelementen gab es auch noch Mutant Bash zu sehen. in der endzeitlichen, an Running Man erinnernden Spielshow muss der Spieler mehrere Angriffswellen von Mutanten überstehen - dem Gewinner winkt ein Sponsor. Der Kassenklingelton, den es bei jedem Kill zu hören gibt, verstärkt den skurrilen Eindruck.

Die gezeigte Version von Rage vermochte mit prachtvoller Grafik zu beindrucken. Der Detailreichtum und die Vielfalt der Texturen, auf die man dank id Tech 5 zurückgreifen kann, macht sich deutlich in der optischen Wirkung der Spielwelt bemerkbar und verleiht dem Spiel einen speziellen Look. Details wie gelegentliche Sandwehen oder Staubwolken in Räumen verstärken das wüstenhafte Ambiente, auch die in der Welt platzierten NPCs machen sich atmosphärisch bemerkbar. Sollte auch der Rest des Spiels entsprechend durchdacht und abwechslungsreich gestaltet werden, steht einer vergnüglichen Reise in die Postapokalypse nichts im Wege.

gc-Eindruck: sehr gut


Rage
ab 9,89€ bei

Kommentare

heidenhorst schrieb am
Ich denke, die XBox 360 wird so schnell noch nicht ihre Grenzen finden (meiner Meinung die PS3 schon, weil sich inzwischen einige Entwickler über Hardwarebedingte Portierungsschwierigkeiten beschweren, ebenso wie manche Journalisten (Treppchengrafik? Das kennt man doch nur von der PS3 usw.) Ich finde die XBox Versionen meistens sogar Grafisch schöner...
Vor allem werden die Spiele was Grafik angeht nicht Leistungsintensiver (vor allem auf Konsolen nicht) meistens werden ja diverse Tricks benützt (zwei Beispiele: Bei Mass Effect werden Texturen erst schrittweise geladen und vorher durch Detailärmere ersetzt, um die Areale schneller zu laden; bei Bioshock werden nur Texturen von Objekten scharf gezeigt, auf welche sich der Blick des Spielers konzentriert)
Viele der heutigen Grafikspielereien wären ohne den einen oder anderen "Trick" schon längst nicht mehr machbar...
Aber egal: Rage sieht super aus, ich hoffe es wird keine Enttäuschung (so wie Red Faction etc.)
W.Sobchak schrieb am
Moin,
ich hoffe es zwar nicht, wenn die 360 noch 3-4 Jahre am Markt bzw. ohne Nachfolger bleibt, aber ich denke auch, dass, wenn das Spiel so gut aussieht wie auf den letzten Sreens, es die Konsolen an ihre Grenzen bringen wird.
Sieht auch verdammt geil aus, auf das Spiel warte ich seit ich 2007 den Trailer zur ID Tech 5 gesehen habe 8O .
KaisaOne schrieb am
MoskitoBurrito hat geschrieben:
KaisaOne hat geschrieben:Ai id überrascht mal mit was neuem wurde aber auch mal zeit.^^
Sieht Fett aus Auch der Trailer is Hammer.^^
und wie ich gelesen hab soll das ganze konstant auf 60FPS laufen (auf konsole) wie es mit den PC aussieht wird man wohl sehen müssen aber Denke mal wen es die Engien sauber entwickelt wurde und die Programmierer alle Ressourcen ausnutzen (Nich so wie ein Crysis) könnt es auch auf etwas älteren rechnern gut laufen.^^
aber abwarten wens nen Hardware Monster wird Greif ich zur 360 version
Aber um es wahrscheinlich auf höchste Grafik stufe zu zocken wird man denk ich nich um ein High end rechner rum kommen.^^
wens bei mir nich gerade auf niedrig läuft werd ich zur PC version greifen wegen Mods etc. ;)
Es läuft mit 60 fps auf dem pc und der 360, auf der ps3 mit 25fps, wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass das auf der 360 so gut wie im Trailer aussieht.
Warum nich?? ein Falout 3 sieht aufen PC auch nich soviel besser aus Meister. ;) Dazu kommt ob die engien ordentlich entwickelt wurde das sie nich zuviel ressourceb frisst klar is aber das die PC version Besser aussehen wird nur wieviel is die frage.Das limit der Konsolen is noch längst nich erreicht da auch immer mehr methoden entwickelt werden die die Hardware entlasten z.b CoD4 haben die Charakter auf Konsole nur Halb soviel Polygone und die versionen sehen Identisch aus durch ein bestimmtes verfahren von Infinitywar fazinierend nich wa? xDDD denk aber mal das Rage das limit für die aktuelle Konso Generation wird.
dOpesen schrieb am
MoskitoBurrito hat geschrieben:Es läuft mit 60 fps auf dem pc und der 360, auf der ps3 mit 25fps, wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass das auf der 360 so gut wie im Trailer aussieht.
... du hast bei den 25fps die 0 vergessen, also 250fps (allerdings ohne hdr und aa) und bei der 360 hast du vergessen die zahl durch 12 zu teilen, also 5 fps (da die box bei dem game das rrod-feature bietet) und beim pc vergessen zu erwähnen, dass es nur mit nvidia karten läuft, bei ati karten macht securom probleme!
greetingz
MoskitoBurrito schrieb am
KaisaOne hat geschrieben:Ai id überrascht mal mit was neuem wurde aber auch mal zeit.^^
Sieht Fett aus Auch der Trailer is Hammer.^^
und wie ich gelesen hab soll das ganze konstant auf 60FPS laufen (auf konsole) wie es mit den PC aussieht wird man wohl sehen müssen aber Denke mal wen es die Engien sauber entwickelt wurde und die Programmierer alle Ressourcen ausnutzen (Nich so wie ein Crysis) könnt es auch auf etwas älteren rechnern gut laufen.^^
aber abwarten wens nen Hardware Monster wird Greif ich zur 360 version
Aber um es wahrscheinlich auf höchste Grafik stufe zu zocken wird man denk ich nich um ein High end rechner rum kommen.^^
wens bei mir nich gerade auf niedrig läuft werd ich zur PC version greifen wegen Mods etc. ;)
Es läuft mit 60 fps auf dem pc und der 360, auf der ps3 mit 25fps, wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass das auf der 360 so gut wie im Trailer aussieht.
schrieb am

Facebook

Google+