Rage: id Softwares neues Spiel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: id Software
Release:
07.10.2011
kein Termin
07.10.2011
15.05.2013
Test: Rage
83

“Die 360-Fassung muss mit Textur-Abstrichen leben, entspricht aber sonst in jeder Hinsicht der PC-Version.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rage
83

“Der ganz große Wurf ist id Software mit der neuen Shooter-Welt nicht gelungen - das Resultat ist trotzdem eine sehr unterhaltsame Ballerei!”

Test: Rage
83

“Die technisch schwächste aller Fassungen, spielerisch allerdings mit den anderen identisch.”

Leserwertung: 61% [15]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rage
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rage: id Softwares neuer Titel

Rage (Shooter) von Bethesda Softworks
Rage (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks

Auf der QuakeCon haben die Mannen um Tim Willits nun auch offiziell angekündigt, woran man derzeit arbeitet: Rage. Zwar hatte man im Vorfeld angekündigt, dass das Spiel nicht bisherigen id Software-Titeln gleichen werde, dem First-Person-Genre bleiben die Texaner allerdings treu. Im Gegensatz zu den 'Korridor-Shootern' wartet in ids neuestem Spiel eine große Welt darauf, vom Spieler wie in der GTA-Reihe erkundet zu werden.

Das Ganze spielt laut John Carmack in einem post-apokalyptischen, mit Road Warrior oder Mad Max vergleichbarem Setting - 50 Prozent des Spiels sollen aus typischen Action-Elementen bestehen, die andere Häfte sei der Spieler mit Adventure-Einlagen und dem Fahren durch die Spielwelt beschäftigt. Der auf der MacWorld gezeigte Trailer dürfte demnach einen ersten Einblick in den neuen Titel gegeben haben.

Willits zufolge soll es auch Fantasy-Aspekte geben, zuviel will er aber noch nicht verraten. Die Ausgangssituation erinnere etwas an Buck Rogers - der Spieler kehre in eine Welt zurück, die ihn längst vergessen hat. Das Land sei von Siedlern erschlossen, werde aber von einem "bösen Regime" kontrolliert. Spaß soll im Mittelpunkt von Rage stehen, man wolle nichts nur um der Technologie willen einbauen, verspricht der Lead-Designer. Der Titel, "der im Grunde genommen immer noch ein First-Person-Shooter ist", könnte aber etwas weniger blutig als bisherige Produktionen der Texaner ausfallen. Man habe sich gefragt, ob ein sehr hoher Gewaltgrad wirklich notwendig ist - und sei zum Schluss gekommen, dass dieser nicht zwingenderweise zum Spaß beiträgt.

Im natürlich auf id Tech 5 fußenden Spiel soll es wesentlich heller zugehen als in bisherigen Spielen des Teams, in denen Licht eigentlich traditionell immer Mangelware war. Das Spiel wird erwartungsgemäß für PC, Macintosh, Xbox 360 und PS3 entwickelt. Carmack zufolge wird es wohl ganze zwei DVDs füllen - im Falle der PS3-Version natürlich eine Blu-ray-Disk - und aufgrund der Multiplatform-Eignung werde man auch keine großartige DirectX 10-Features erwarten dürfen. Man habe sich dagegen entschieden, diese Technologie als zentrale Säule für die neue Engine zu nutzen, lässt der Technical Director der Firma verlauten.

Rage wird auch eine Mehrspielerkomponente bieten, es wird aber wohl kein "Standard-Deathmatch" geben. Vielmehr setzt man auf kooperative Elemente und verweist darauf, dass bei einem Vehikel ja Fahrer- und Waffenslots existieren. Crossplatform-Action dürfe man dabei aber nicht erwarten - dies sei ein "Gimmick, das den Aufwand nicht wert sei."

In der offiziellen Ankündigung wird explizit kein Publisher des Spiels genannt, allerdings verweist man darauf, das Activision ja bisher die Produktionen der Technologie-Schmiede vertrieben hat. Gamespot zufolge soll das auch bei Rage der Fall sein. Auf ein Releasedatum will sich id Software naturgemäß nicht festlegen.

Stream: Trailer 1 (Laufzeit 1:07 Min.)


Kommentare

Arkune schrieb am
Eigentlich klar... verwendet id doch immer OpenGL.
Wenn ich nicht daneben liege verwendet auch Tech 5 wieder den DX-Konkurrenten.
Metal Gear Solid Freak schrieb am
Die neuen Ansätze hören sich sehr gut an :)
Das sie bei dem Spiel auf DX10 pfeifen, find ich ehrlich gesagt die Krönung des Ganzen! :König:
<3 Id
L4mar schrieb am
Das siet ja schon mal Klasse aus, ein Spiel im Stil von Mad Max stelle ich mir interessant vor, Mischung aus Action-Fahrsimultion Rollenspiel und Ego-Shooter, klingt gut, man darf gespannt sein.
Arkune schrieb am
Sehe das genauso. Ids Spiele sind grundsolide. Je nachdem was das Spiel am Ende benötigt kann ich mir ja aussuchen ob es mein PC noch schafft oder ich eine der Konsolenversionen nehme.
schrieb am

Facebook

Google+