Race Driver: GRID: Demo rast über Ziellinie - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Publisher: Codemasters
Release:
30.04.2010
14.08.2008
15.01.2010
14.05.2009
Test: Race Driver: GRID
87
Test: Race Driver: GRID
85
Test: Race Driver: GRID
87
Test: Race Driver: GRID
87
Jetzt kaufen ab 12,00€ bei

Leserwertung: 89% [36]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Race Driver: GRID - Demo ist da!

Race Driver: GRID (Rennspiel) von Codemasters
Race Driver: GRID (Rennspiel) von Codemasters - Bildquelle: Codemasters

Die spielbare Demo zu Race Driver: GRID ist da! Vorerst kommen jedoch nur Konsolenbesitzer in den Genuss des neuen Codemasters-Rennspiels, das in unserer Vorschau bereits einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. PC-Spieler müssen sich noch ein wenig länger gedulden - einen definitiven Termin gibt es allerdings noch nicht.

Was euch in der Anspiel-Version erwartet, hat Codemasters bereits Anfang der Woche auf der offiziellen Webseite angekündigt (siehe News).


Race Driver: GRID
ab 12,00€ bei

Kommentare

Nefasturris schrieb am
man nehme Turn 1 mit Hilfen quer und mit viel Rauch und ist dabei schneller als Kollege, der auf Ideallinie (ohne Hilfen) schön rausbeschleunigt?
Blödsinn ist dies.
Zierfish schrieb am
merkt doch auch jeder Idiot wie viel schneller und sträker das Auto mit Fahrhilfen einlenkt...
steht ja auch schon in der Beschreibung der Fahrhilfen, dass sie das Handling mal geschmeidig schönern...
Nefasturris schrieb am
Problem ist nur, dass man ohne Fahrhilfen zwar mehr Spass hat, aber man gleichzeitig viel langsamer unterwegs ist obwohl man eigentlich keine Rutscher bzw. Fehler dabei hat.
Vom Gefühl denk ich mir da oft mit FAhrhilfen boaahh wie scheiße jetz diese Kurve geschlittert und dabei war man einige Zehntel schneller als bei sauber gefahrener Kurve ohne Hilfen. =/
Das_Noobi schrieb am
Demo ist ganz gut aber mal auf das Endproduktwarten.
Alpha eXcalibur schrieb am
Inzwischen, ohne Fahrhilfen hat sich mein Eindruck auch gehoben. Spielerisch find ichs inzwischen sogar richtig gut, abgesehen davon das es sich in Cockpit Perspektiven viel besser spielt, man aber trotzdem oft Blindflüge in San Francisco macht.
Technisch geht mir dieser extreme BLUR Stich auf die Nerven. Weil damit ja bekanntlich eher hässliche Texturen versteckt werden. Wenn ich mir vorstelle, man würde die ganzen Lichtstrahlen und Blendeffekte von den Häuserfasaden nehmen, dann würde GRID wohl sehr dürftig aussehen. Da hatte PGR4 eindeutig die eindrucksvollere Grafik zu bieten.
Und daher werd ich wohl auch bei meinen bisherigen Racern bleiben.
Wenn ich ne echte Sim will, bleib ich bei rFactor.
Wenn ich ne gute Konsolen Sim will, ist Forza ideal.
Für einen guten Arcade Racer packe ich Burnout2 aus.
Und als guter Hybrid, reicht mir PGR4, welches ich direkter steuern kann, schönere Grafik und spannende Online Turniere habe.
GRID fällt bei mir daher leider durch, im Sinne der Überflüssigkeit. Hätte sie ne echte Sim ala TOCA drauss gemacht, wäre Forza aus meiner Liste geflogen. Jammerschade.
schrieb am

Facebook

Google+