EVE Online: Lifeblood-Erweiterung veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
2007
06.05.2003
 
Keine Wertung vorhanden
Test: EVE Online
82

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EVE Online: Lifeblood-Erweiterung veröffentlicht

EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games
EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
CCP Games hat die Lifeblood-Erweiterung für EVE Online veröffentlicht. Mit der Erweiterung kommen weitreichende Veränderungen bei den Rohstoffen/Ressourcen, den spielergelenkten Märkten und den Konflikten ins Online-Universum. Generell sollen schneller erreichbare Ziele für neue Dynamik (Industriesystem) sorgen.

Die Entwickler erklären: "Lifeblood liefert in der Form von Raffinerien neue Technologien für die Beschaffung von Ressourcen, mit erweiterten Fähigkeiten für den Bergbau von Monden. Mit ihrer Hilfe werden große Stücke der Oberfläche eines Mondes abgelöst, per Traktorstrahl positioniert und dann gesprengt. Die so entstehenden, lukrativen Asteroidenfelder können von Bergbauflotten durchkämmt werden. Die Einführung dieser gewaltigen Industrieplattformen und ihrer effizienten Möglichkeiten zur Raffinierung hat dazu geführt, dass sich Piratenfraktionen ihren Anteil an den schwindenden Ressourcen von New Eden sichern wollen. Sie haben tödliche, vorgelagerte Stützpunkte eingerichtet, von denen aus sie gegen die industriellen Zentren der verschiedenen Reiche im hochsicheren Raum Krieg führen können – was enorme Herausforderungen für zahllose Piloten mit sich bringt."

"Die verschiedenen Reiche kämpfen darum, den Anschluss nicht zu verlieren. Aktiv nehmen sie bereitwillige Piloten aller Fertigkeitsstufen unter Vertrag, die in ihren Ressourcenkriegen kämpfen. Sie benötigen Spieler, die ihre Frachter mit wertvollem Asteroidenerz beladen, während sie sie gegen die Piratenbedrohung verteidigen. Der Kampf um Rohmaterialien und die Vorherrschaft zwischen den Spielerbündnissen von EVE Online wird ebenfalls hitziger denn je ausgetragen, während der gesamte Cluster immer dichter an einen unbegrenzten Konflikt getrieben wird. Die bereits lange Liste aktiver Spielerkriege wird durch die vollständige Umverteilung von Mondmaterialien im gesamten Universum nicht kürzer. Die Piloten werden gezwungen sein, ihre Strategien und Ziele entsprechend anzupassen."

Weitere Features:
  • "Neue Spieler und Veteranen können gleichermaßen Aufgaben und Reichtum finden - durch neu ausbalancierte Fregatten, Zerstörer und Kreuzer, Teilnahme an kurzfristigem, kooperativem Gameplay in den Ressourcenkriegen und Nutzung eines neuen Tools namens Die Agentur - einer gut zugänglichen Scan-Option für in der Nähe zu findenden PvE-Gelegenheiten.
  • Mondbergbau ist nun ein viel aktiveres Unterfangen mit Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, was einer großen Anzahl von Spielern auf allen Seiten bedeutende Gameplay-Varianten bringt – seien es Mineure oder Kämpfer, Verteidiger oder Angreifer.
  • Weitere hochstufige Herausforderungen haben sich durch das plötzliche Auftauchen von Guristas Shipyards und ihren brandneuen Capital-Schiffen - Caiman, Loggerhead und Komodo - ergeben.
  • Bergbau-Register und Wetten auf Duelle"

Letztes aktuelles Video: Lifeblood Feature Tour


Quelle: CCP Games

Kommentare

casanoffi schrieb am
Drachenfuchs hat geschrieben: ?
25.10.2017 19:45
Im HighSec gab es nie Moonmining. Das hat sich nicht verändert. Aber ja: Alles was aktives Spielen fördert tut dem Spiel gut. :-)
Klar gibt es das, habe ich selbst eine Zeit lang gemacht :D
Zwar nicht wirklich profitabel, aber das ist im HS ja normal, zumal Moonmining im HS vermutlich die am wenigsten betreuungs-intensive Beschäftigung ist, die ich mir in EVE vorstellen kann (selbst wenn man auf 6 - oder waren es 7 ? - Planten arbeitet).
Drachenfuchs schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
25.10.2017 17:35
Wäre sicherlich eine interessante neue Geschichte - bin vor allem gespannt, wie sich die Sache im HighSec verhält.
Und ob das Gejammer dann wieder groß sein wird (was es sowieso wird, das gehört bei EVE dazu) ^^
Im HighSec gab es nie Moonmining. Das hat sich nicht verändert. Aber ja: Alles was aktives Spielen fördert tut dem Spiel gut. :-)
casanoffi schrieb am
Die so entstehenden, lukrativen Asteroidenfelder können von Bergbauflotten durchkämmt werden. Die Einführung dieser gewaltigen Industrieplattformen und ihrer effizienten Möglichkeiten zur Raffinierung hat dazu geführt, dass sich Piratenfraktionen ihren Anteil an den schwindenden Ressourcen von New Eden sichern wollen.
Interpretiere ich das richtig - dass man zukünftig Monde nicht mehr einfach abgrasen kann, sondern man Asteroidenfelder "erzeugen" muss, die dann (wie üblich) für alle zur Verfügung stehen? Und die nötigen Industrieplattformen können zudem zerstört und/oder geplündert werden?
Wäre sicherlich eine interessante neue Geschichte - bin vor allem gespannt, wie sich die Sache im HighSec verhält.
Und ob das Gejammer dann wieder groß sein wird (was es sowieso wird, das gehört bei EVE dazu) ^^
schrieb am