Street Fighter 4: Setzt auf Offensive - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
28.02.2010
10.03.2010
03.07.2009
19.02.2010
Test: Street Fighter 4
90
Test: Street Fighter 4
70
Test: Street Fighter 4
90
Test: Street Fighter 4
90
Jetzt kaufen ab 9,49€ bei

Leserwertung: 86% [34]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Street Fighter 4: Mehr Tempo

1UP fasst ein paar Informationen aus dem EGM-Preview zu Street Fighter 4 zusammen und gibt einen Überblick über ein paar der Neuerungen. Eine der wesentlichen Änderungen: Das Parry-System aus dem dritten Teil fliegt wieder raus. Stattdessen setzt man bei Capcom auf das so genannte Saving-System, welches Spielern in Bedrängnis die Möglichkeit eines Comebacks geben soll.

Mit jedem kassierten Treffer füllt sich die Rache-Anzeige (Revenge Gauge). Der Spieler kann beispielsweise, so der Balken mindestens zu einem Viertel gefüllt ist, zu einem Befreiungsschlag ansetzen, indem man die Knöpfe für den mittleren bzw. starken Schlag gleichzeitig drückt. Ist die Anzeige gar zu 75 Prozent voll, kann man so einen starken, nicht blockbaren Move ausführen. Während der Ausführung der Bewegung ist der Charakter zudem kurzzeitig unverwundbar. Der Befreiungsschlag lässt sich aber auch mittendrin abbrechen, um den Gegner zu überraschen.

Das Revenge-Niveau ist auch Voraussetzung für die Ausführung von EX-Angriffen. Bei diesen führt man beispielsweise die Bewegung für einen Angriff wie den Dragon Punch oder den Feuerball aus, beendet diese aber mit dem gleichzeitigen Drücken der mittleren und starken Tritt- bzw. Schlagknöpfe. Die dann folgende Version des jeweiligen Special-Moves ist nochmals stärker oder länger. Deutlich mehr Schaden richtet man dann noch mit Ultra-Combos an.

Kenner der Serie sollten sich recht schnell im neuesten Teil zurechtfinden, das Meistern der neuen Elemente wie dem Saving-System soll aber auch langfristig motivieren.

Capcom begründet den Verzicht auf das Parry-System und das Einführen des neuen Ansatzes mit dem Wunsch, das Spiel temporeicher und offensiver zu gestalten. Bisher weiß man nur von Ryu, Ken, Chun-Li und Dhalsim, dass sie im Spiel vorkommen werden, EGM geht aber davon aus, dass die meisten der Street Fighter II-Recken wieder am Start sein werden.

Über die Zielplattformen schweigt sich Capcom noch aus; die frühe Version, die die Redakteure anspielen konnten, lief auf einem PC - PS3- und Xbox 360-Besitzer können wohl aber schon mal anfangen, für das Spiel zu sparen. Der Titel - laut Capcom gerade mal zu ein bis zwei Prozent fertiggestellt - lief übrigens schon stabil mit 60 Frames pro Sekunde in mindestens 720p. Die Technologie, die SF4 zugrunde liegt, basiert übrigens nicht auf einer der schon in anderen Spielen wie Lost Planet verwendeten Engines, sondern wurde eigens für das Prügelspiel geschrieben.

Street Fighter 4
ab 9,49€ bei

Kommentare

eulentier schrieb am
Ich hoffe auch auf ne Wii Version. Aber bei den Verkaufszahlen, MÜSSEN sie ja fest eine bringen. :D
mr.digge schrieb am
4P|Zierfish hat geschrieben:man kann es schon spielen, aber es sind erst 1-2% fertig? wtf?
Deswegen habe ich mich auch so köstlich amüsiert, als beim ersten veröffentlichten Screenshot direkt mit irgendwelchen Vorurteile um sich geworfen wurde. :roll: Da wird mit der Zeit mit Sicherheit noch optimiert..
E-G schrieb am
bezweifeln würd ichs nicht. capcom is wohl noch eher DER wii freundliche 3rd party produzent die brauchbare sachen rausbringen und nicht irgendwelche minispielkacke (zack&wiki, Re uc, Re4, Okami...)
1-2%
kann schon sein, vielleicht wenn man alle chars, stages moves modes... extras menus videos zusammennimmt...
naja gut, aber so ne % beurteilung is genau so lächerlich wie dieses "spiel xyz nutzt 40% von konsole abc" irgendwie wird das in dieser generation zunehmend zur gewohnheit
J1natic schrieb am
Definitiv ein sehr interessanter Fun-Titel - eine Wii-Version würde ich mir ebenfalls wünschen. Ob eine kommt, bezweifle ich mal; aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
schrieb am

Facebook

Google+