NiGHTS Into Dreams: HD-Neuauflage für PC, PS3 & Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Sega
Publisher: Sega
Release:
05.10.2012
Q4 2012
2008
03.10.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NiGHTS: HD-Neuauflage für PC, PS3 & Xbox 360

NiGHTS Into Dreams (Geschicklichkeit) von Sega
NiGHTS Into Dreams (Geschicklichkeit) von Sega - Bildquelle: Sega
Nach einer gestrigen Andeutung kündigte Sega das Ganze heute auch offiziell an: NiGHTS into dreams wird wieder ausgemottet und PC-, PS3- und Xbox 360-Nutzern in Download-Form serviert.

Dabei wird das für Neuauflagen übliche Standardprogramm abgearbeitet: Die Grafik ist jetzt hochaufgelöst und kommt im 16:9-Format daher. Außerdem gibt es Ranglisten und Trophäen bzw. Achievements. Wer auf das Original schwört, kann das Spielgeschehen aber auch im Saturn-Modus mit der alten Optik konsumieren.

Die HD-Neuauflage von NiGHTS soll im Herbst erscheinen. Ein paar Screenshots gibt es hier zu sehen.


Quelle: Sega

Kommentare

ogami schrieb am
Nope, musst du nicht, auch wenn ich die DS und die PSP Lunar Variante durchaus gut gemacht empfinde. Dann bitte noch die Grwolancers erwähnen (Urushihara Chardesign ^^)
Und nicht nur die PS3 ist damit gesegnet, auch der DS und der PSP eignen sich als Retro Konsolen, gibt ja mehr als genug Rereleases auf allen dreien ^^
Was Tales angeht, tja da scheiden sich die Geister, communitywise ist eigentlich Legendia das schlechteste, in Anführungsstrichen. Kampfsystem das aus der Art fällt, billig gemachte Teamattacken und keine Hi-Ougis ... das traf die Fans ^^ Da ich Symphonia zu dessen Erscheinen gespielt habe, kann ich nicht beurteilen ob es nun so schlecht ist, die meisten stören sich am Protagonisten, heute kann ich es nimmer spielen, da leider nicht voll PAL angepasst (zwar keine Balken aber dafür knapp 20% langsamer als die jp PS2 Fassung). Man muss noch dazu sagen, das Symphonia die Vorgeschichte zu Phantasia ist (spielt mehrere 1000 Jahre davor) was das Spiel für die Fans des Originals nochmals interessanter macht.
Abyss ist ein Fall für sich und ich bin da wahrscheinlich der schlechteste Gesprächpartner, da für mich die Tiefe und die Ernsthaftigkeit der Storyline Abyss von der Story her an Platz 1 hebt. Zumal dort wirklich Charakterentwicklung stattfindet, und das nicht nur bei der Hauptfigur. Abyss kannst du aber auch abkürzen, schau die Serie, wenn sie gefällt kann man das Spiel nachschieben ^^
Ash2X schrieb am
ogami hat geschrieben:Working Designs ... hach ... Gott hab sie seelig ^^ Da komme ich wieder auf Dragon Force, das sollen die wenigstens in den US PSN bringen, die Übersetzung von WD gibbet ja. Und bevor ich Alberts Odyssey hole, will ich lieber Magic Knight Rayearth haben ^^

Stimmt,das gabs ja auch noch - auch wenn ich persönlich die SNES-Version vorziehe (Action-Adventures sind nur ab und zu mein Ding...ist massiv stimmungsabhängig :x ).
Ich glaube ich muss die beinen Lunar-Spiele nicht erwähnen.Als PS3-Besitzer hat man es was Klassiker angeht die man verpasst haben könnte eh ein bisschen besser: Die ersten drei Arc the Lad-Teile habe ich damals als sie endlich mir Jahren Verspätung kamen fast in einer Session verschlungen...wobei natürlich der zweite der beste war :wink:
Nochmal zu "Tales of": Ich finde sie super so wie sie sind,aber ich hab noch zwei ungespielte die wirklich einen guten Eindruck hinterlassen haben (Legendia und Abyss) und da hatten erstmal andere Titel Vorrang...und jetzt zahlt man ja ordentlich für Vesperia.
Die Tales-Spiele haben das Problem das sie zwar absolut nicht austauschbar sind,aber einen wirklichen Grund genau den oder den Teil davon zu spielen "weil der viel mehr Spaß macht" gibt es kaum.Irgendwie schade.Höchstens welche man sich vielleicht sparen kann...mir wurde das von Symphonia gesagt.
Chibiterasu schrieb am
Mich hat Nights into Dreams immer an Pandemonium erinnert - oder umgekehrt.
Hab aber nur zweiteres gespielt. Mal schauen, wie es wird.
ogami schrieb am
SO4 fand ich gut, wenn man Lymle den Mund verbot sogar alles andere als schlecht ^^ Vesperia hat mir einen Heiden Spaß gemacht und darauf kommt es mir an. Ein "ist ja alles schon dagewesen" zählt für mich absolut Null, da hätte ich vor Jahren mitm Zocken aufhören müssen. Ebenso bin ich einer der seltenen Vertreter der Ansicht, das ich mir ein Spiel einer Reihe kaufe, eben weil es ist wie es ist. Innovation in allen Ehren, aber ein Tales of ohne extra Kampfbildschirm, ohne LMB (und dessen Derivate) als Actionschnetzler wäre für mich vom Feeling kein Tales of ... mehr, da verliert ein Titel für mich einfach an Flair. Demnach bin der Ansicht, das Veränderung nicht immer gleich der Weg in die schöne freudige Zukunft ist ;)
Last Remnant kam ich bei der Eroberung der einzelnen Türme nicht mehr weiter, wo ich dann irgendwann die Lust verlor und es gelassen habe.
Eternal Sonata ... nettes Spiel, hat Spaß gemacht, die Kombination mit klassischer Musik war eine Spitzenidee, aber ... ich fand den Storyverlauf mehr als dämlich und kann mir bis heute keinen Reim darauf machen was mir Frau Schnecke und Herr Raupe eigentlich sagen wollten :mrgreen:
Enchanted Arms .... "my aaaaarmmm!" "Yes, my Queen" ... witzig war es, ging auch in Ordnung, da es zu der Zeit nichts anderes gab. Aber wirklich erwähnenswert fand ich es nun nicht.
Resonance of Fate hat auch Spaß gemacht, da ist noch eins ^^
Working Designs ... hach ... Gott hab sie seelig ^^ Da komme ich wieder auf Dragon Force, das sollen die wenigstens in den US PSN bringen, die Übersetzung von WD gibbet ja. Und bevor ich Alberts Odyssey hole, will ich lieber Magic Knight Rayearth haben ^^
Ash2X schrieb am
ogami hat geschrieben:*gg* nochn Blatt Karo Papier und Karten malen ... au ja ^^
(meine Sakura Wars Walkthroughs ... heftige Zahlenkolonnen (Choices 1-3) mit Kommata und nach Chaptern sortiert mit jeweils dazugehörigen -/+ bzw --/++ für die Chara Jingles ^^)
Dem möchte ich noch Magna Carta 2, Star Ocean 4 und vor allem Tales of Vesperia hinzufügen. Gerade die ersten beiden sind nicht so schlecht wie ihr Ruf ... und Last Remnant hab ich gehasst ^^ Geschmäcker eben. Ach ja und die Personas und TitS nicht vergessen die ganzen SRPGs lasse ich mal aus, der PSP eignet sich eh als Retro jRPG Handheld, ebenso wie der DS ^^

Magna Carta 2 war..nett...habs nur angespielt.Tales of Vesperia und Star Ocean 4 waren wirklich gut,aber sie hatten ein Problem: Sie waren absolut nichts neues.Nach dem enttäuschenden Star Ocean 3 (blödes Blocksystem...) war der 4te aber schonmal ein Fortschritt.Solide, machte Spaß - alles schonmal gesehen.Tales of Vesperia habe ich auch bisher nur angespielt weil ich noch 3 oder 4 "Tales of"-Spiele hier haben die sich nahezu exakt genauso spielen.
Wenn man schon alle RPGs dieser Generation aufzählt darf aber auf keinen Fall Eternal Sonata (schönes Spiel) und das vollkommen unterschätzte Enchanted Arms nicht fehlen...Story und Kampfsystem an sich waren passabel,aber der Humor war der Oberhammer :lol:
Das du The Last Remnant nicht gut fandest wurdert mich kaum.Ich weiß nicht ob du es durchgespielt hast,aber die erste Hälfte ist nichts besonderes und das Kampfsystem sehr gewöhnungsbedürftig.Allerdings war die Storyline an sich hervorragend und es gibt wohl kein anderes RPG mit besseren Nebenquests.Zunmindest fällt mir keins ein.
Ein Titel der es aber auch mal schaffen sollte als HD-Remaster zu erscheinen und es wohl nie wird: Albert Odyssey (Saturn-Version).Habs damals leider nur anspielen können,aber es war so ein herzlich-humorvolles RPG...sowas fehlt heute.
schrieb am

Facebook

Google+