World of Goo: Macht bald Android unsicher - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: 2D Boy
Publisher: RTL Games
Release:
kein Termin
kein Termin
23.09.2010
26.02.2009
Test: World of Goo
88

“Auch die Android-Umsetzung ist wie gemacht für den Touchscreen - klasse Artdesign, intuitive Steuerung, knackige Konstruktionen!”

Test: World of Goo
88

“Dieses Spiel ist wie gemacht für das iPad - klasse Artdesign, intuitive Steuerung, knackige Konstruktionen!”

Test: World of Goo
86

“World of Goo verbindet Stil und Substanz, und beeindruckt auch durch sein Variantenreichtum. Wenn ihr keine totale Denkspielallergie habt, solltet ihr zugreifen. ”

Vorschau: World of Goo
 
 

“World of Goo verbindet Stil und Substanz, und beeindruckt auch durch sein Variantenreichtum. Wenn ihr keine totale Denkspielallergie habt, solltet ihr zugreifen. ”

Leserwertung: 91% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of Goo: Macht bald Android unsicher

World of Goo (Geschicklichkeit) von RTL Games
World of Goo (Geschicklichkeit) von RTL Games - Bildquelle: RTL Games
Vor fast genau drei Jahren veröffentlichte 2D Boy World of Goo auf dem PC; kurze Zeit später ließen sich die Goo-Bälle auch auf WiiWare blicken. Das zuvor schon im Independent Games Festival prämierte Puzzlespiel verkaufte sich prächtig und ist mittlerweile auch für iOS umgesetzt worden.

Geldsorgen dürften Kyle Gabler und Ron Carmel schon vor der Veröffentlichung der iOS-Portierung nicht mehr gehabt haben, gelohnt hat sich das Unterfangen allerdings zweifelsohne: Die iPad-Version spiele derzeit pro Tag knapp 2000 Dollar ein, so das Duo. Zu Spitzenzeiten habe man gar 50.000 Dollar an Umsatz (pro Tag) verzeichnet. Das Geld wird allerdings nicht ausschließlich für private Zwecke gebunkert: Gabler und Carmel gehören auch zu den Unterstützern des Indie Fund.

Derweil nimmt World of Goo die nächste Plattform ins Visier: Wie 2D Boy verkündet, soll "bald" auch eine Android-Version der Knobelei erscheinen.

Kommentare

Renegade02 schrieb am
Strassid2 hat geschrieben:
Renegade02 hat geschrieben:Ich habs mir fürs iPhone 4 gekauft und es spielt sich perfekt.
Klar, der Finger ist halt im Weg, liegt aber in der Natur der Sache.
Ansonsten perfekte Grafik und Steuerung.
Ja dass die Finger im Weg sind kann ich mir denken, aber ist es wirklich präzise, die einzelnen Goobälle platzierd werden können auf dem kleinen Display. Muss man groß hin und herzoomen um die Bälle präzise zu steuern?
Nö, der Bildschirmausschnitt ist ausreichend groß
und bewegt sich flüssig mit. Also alles ok soweit.
War oder ist für iPhone gerade für 79 Cent im Angebot.
Strassid2 schrieb am
Renegade02 hat geschrieben:Ich habs mir fürs iPhone 4 gekauft und es spielt sich perfekt.
Klar, der Finger ist halt im Weg, liegt aber in der Natur der Sache.
Ansonsten perfekte Grafik und Steuerung.
Ja dass die Finger im Weg sind kann ich mir denken, aber ist es wirklich präzise, die einzelnen Goobälle platzierd werden können auf dem kleinen Display. Muss man groß hin und herzoomen um die Bälle präzise zu steuern?
Renegade02 schrieb am
Ich habs mir fürs iPhone 4 gekauft und es spielt sich perfekt.
Klar, der Finger ist halt im Weg, liegt aber in der Natur der Sache.
Ansonsten perfekte Grafik und Steuerung.
Strassid2 schrieb am
Mal eine Frage an die, die sich das Spiel schon fürs Apfelphone geholt haben:
Ist das nicht ein wenig arg klein?
Ich hab das Sony Ericsson Xperia Arc und da ist das Display meines Wissens nach ein kleinwenig größer als das vom iPhone, ich kann mir grad aber garnicht vorstellen, dass es sich auf dem kleinen Display besonders gut spielen lässt (auf Tablets schaut es da ganz anders aus, da bin ich mir sicher), deshalb bitte mal einen kleinen Erfahrungsbericht von einem Besitzer des Apfelphones, ob es sich für jemanden mit Smartphone lohnt :)
schrieb am

Facebook

Google+