Action-Adventure
Entwickler: Sega/AM2
Publisher: Bigben Interactive
Release:
23.11.2001
Test: Shenmue 2
94

Leserwertung: 99% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shenmue II: Sega-AM2 und Yu Suzuki

Shenmue 2 (Action) von Bigben Interactive
Shenmue 2 (Action) von Bigben Interactive - Bildquelle: Bigben Interactive
Nachdem sich Shenmue II, eines der letzten Ausnahmespiele für Dreamcast, jetzt langsam der Vollendung nähert, hat sich der langjährige Suzuki-Mitarbeiter und Shenmue-Produzent Masanori Ohe gegenüber dem japanischen FamitsuDC-Magazin über die Arbeit an den beiden Spielen geäußert.

Auf der nächsten Seite findet Ihr Auszüge aus dem Interview...

  • FamitsuDC: Was war Ihre Rolle bei der Entwicklung von Shenmue und hat sich das bei Shenmue II geändert?

    Ohe: "Ich war der Design-Leiter des Originals, aber bei Shenmue II hatte ich eher eine beratende Funktion. Ich habe bisher hauptsächlich das Design der Umgebungen nach den Spezifikationen von Herrn Suzuki überwacht."


  • FamitsuDC:"Welche Herausforderungen haben sich AM2 bei der Entwicklung des Nachfolgers in den Weg gestellt?"

    Ohe: "Abgesehen von der technischen Hürde bei der Entwicklung der Welt von Shenmue, waren unsere visuellen Pläne für den Nachfolger völlig anders. Herr Suzuki wollte, dass der Nachfolger einem Ölgemälde ähnelt, mit wunderschönen Umgebungen und genauesten Details.

    Als Spiel-Designer hat man die Tendenz, Hintergrundobjekte - wie Häuser - wieder zu verwerten. Aber Herr Suzuki hatte eine klare Vorstellung, wie jede Umgebung auszusehen hatte. Also haben wir damit gekämpf, dieses Ausdrucksniveau zu erreichen."


  • FamitsuDC: "Was macht die Arbeit bei AM2 so besonders?"

    Ohe: "Die Fähigkeiten des Teams sind außergewöhnlich, aber wir werden alle von Herrn Suzuki inspiriert. Es ist seine Vision und seine Energie, die uns versuchen lässt, immer besser zu werden. Es liegt in der Natur von AM2 sich mit der Technologie weiter zu entwickeln, und Shenmue ist dafür ein Paradebeispiel.

    Wir hatten bei der Entwicklung von Shenmue mehrere grafische Probleme und das endete mit der Entwicklung einer ganzen Reihe von neuen Grafik-Tools. Das verkörpert die Essenz von Herrn Suzukis Philosophie: Wenn es die Technologie dafür nicht gibt, dann entwickelt sie. Es ist auf jedem Arbeitsgebiet ungewöhnlich, genau das zu erschaffen, was man geplant hat. Dafür ist AM2 bekannt und darum ist Herr Suzuki so hoch angesehen."


  • Quelle: Core Magazine

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+