Nongünz: Startschuss für die 2D-Pixel-Action am 19. Mai - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Brainwash Gang
Publisher: Sindiecate Arts
Release:
19.05.2017
19.05.2017
19.05.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nongünz: Startschuss für die 2D-Pixel-Action am 19. Mai

Nongünz (Geschicklichkeit) von Sindiecate Arts
Nongünz (Geschicklichkeit) von Sindiecate Arts - Bildquelle: Sindiecate Arts
Indie-Publisher Sindiecate Arts wird die von der Brainwash Gang entwickelte 2D-Pixel-Action Nongünz am 19. Mai 2017 für PC, Mac und Linux veröffentlichen. Auf Steam soll der "nihilistische Action-Plattformer" für 6,99 Euro an den Start gehen und eine wilde Reise durch sich ständig verändernde, gotisch inspirierte Dungeons bieten. Weiter heißt es in der Spielbeschreibung: "Jeder Lauf wird dich von einem Schwarz-Weiß-Friedhof in einen sich ständig verändernden gotischen Kerker voller Alpträume scheiden, der aus menschlichen Eingeweiden gefertigt ist. Diesen verstörten Roguelike zu überstehen erfordert nicht nur Fähigkeit, sondern auch Stil, denn Nongünz belohnt dich für lang anhaltende Combos und Herausforderungen ... Außerdem wird die Punktzahl eine Schlüsselrolle im Fortschritt des Idle-Games spielen: die Entstehung deiner ganz eigenen Gruppe von verlorenen Seelen und Todesanhängern.

Während sich die Welt von Nongünz entwickelt, wirst du besondere Charaktere treffen, die deinen Friedhof bewohnen werden: Betende Kultanhänger, selbst-peitschende Märtyrer, düstere Totengräber ..., die dir helfen, deine Tötungsfähigkeiten zu erweitern oder die Leistung des heimtückischen Idle-Games rund um den Friedhof zu verbessern."


Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer


Quelle: Sindiecate Arts

Kommentare

LePie schrieb am
Warum man sich wohl für so eine Anspielung an die fröhlichen Baumfreunde entschieden hat, wenn das Spiel an sich damit praktisch nichts gemein zu haben scheint:
https://www.youtube.com/watch?v=i-u1IMpcEEM
Vielleicht der Hintergedanke, dass sich nicht wenige beim Anblick des x-ten Pixelplatformers direkt gelangweilt abwenden würden, und man von daher lieber andere Referenzen bemüht?
Todesglubsch schrieb am
Immer wieder toll, wenn der Trailer einem einen falschen Eindruck vom Spiel vermittelt.
monotony schrieb am
das ist sicher nicht unbeabsichtigt. der rest vom spiel sieht hingegen deutlich anders aus.
DrNGoc schrieb am
Erinnert mich an die Happy Tree Friends.
schrieb am