Syndicates: Runde 11: Die Ruhe vor dem Sturm - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Wirtschaft
Entwickler: Emogames GbR
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Syndicates Runde 11: Ruhe vor dem Sturm

Eifriges Aufbauen ist nach der ersten Woche der elften Syndicates-Runde an der Tagesordnung- noch! Denn die Wahl der Konzerntypen lässt auf baldige Action hoffen: Über 40% der Spieler haben sich diese Runde für die kriegerische "Brute Force" -Fraktion entschieden, ein weiteres Drittel betätigt sich als "Shadow Lab" um sie  in Kriegen mit Sabotagen und Spionage zu unterstützen.

An der Spitze bisher hauptsächlich alte Bekannte: Die"Bad Boys", Titelverteidiger beim Kampf um den begehrten Spitzenplatz in der Teamwertung, sehen sich starken Nürnbergern gegenüber, die sich, wie schon letztes Jahr um diese Zeit "Nürnberger Christkindlesmarkt" genannt haben. Damals, in Runde 4, reichte es für Nürnberg zwar nur für Platz 2, doch durch die Verpflichtung des Rekordeinzelmeisters pizzaman (vier Siege in elf Runden) dürften die Chancen für Nürnberg dieses Mal rosiger aussehen.

Ob die Strategie aufgeht, ihm als Spieler der nur 12,7% starken wirtschaftsorientierten "New Economic Block"-Fraktion mit einer Armada von 29 Brute Force und Shadow Lab Spielern den Rücken freizuhalten, bleibt abzuwarten. Bisher hat die neue Strategie des "Warlords of  Domination"-Frontrunners Black Wolf jeden Ausreißversuch zu verhindern gewusst.

Durch die forcierte Hinarbeit auf die Level 3-Forschung "Hightech Building Construction" konnte Black Wolf bereits in der ersten Woche ca. 400.000 Waffenlager-Angriffspunkte aufbringen- mehr als je zuvor in so kurzer Zeit nach Rundenbeginn und genug, um jede Verteidigung in der Startphase überwinden zu können.

Zwar war pizzaman beileibe nicht das einzige, wohl aber das prominenteste Opfer dieser Strategie. Da er zum Zeitpunkt des jüngsten Angriffs jedoch bereits 3000 Hektar Land sein Eigen nennen konnte, dürfte der Wiederaufstieg sich nicht allzu schwierig gestalten - als NEB profitiert er ohnehin von vergünstigten Landpreisen, die er durch eine geschickte Wahl seiner Landboni und Forschungen noch weiter gesenkt haben dürfte.

Ebenfalls oben mit dabei und bisher noch nicht "enttarnt", ist das Syndikat "Kings of Metall". Gerüchte, es könnte sich dabei um einen Ableger der "Dragon Riders" handeln, des bisher erfolgreichsten Teams bei Syndicates, machen die Runde. Mit zwei NEB- und drei United Industries Corporation(UIC)-Konzernen haben die Metall-Fans sicherlich viel Potenzial, Networth(Punkte)-technisch zu dominieren. UIC ist historisch gesehen die erfolgreichste Fraktion, der nich nur der derzeitige Spitzenreiter Vittorio sondern bereits sechs Rundensieger vorher angehörten. Ob die Metaller allerdings angesichts der kriegerischen Ausrichtung der anderen Syndikate mit nur 50% BF und SL bestehen können, bleibt abzuwarten.

Ihr habt Lust am Kampf um Macht und Ressourcen teilzunehmen? Dann meldet euch bei Syndicates an!

Text: Jannis Breitwieser, Syndicates

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+