The Legend of Zelda: Spirit Tracks: In den DS flöten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
11.12.2009
Test: The Legend of Zelda: Spirit Tracks
85
Jetzt kaufen ab 48,99€ bei

Leserwertung: 91% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Zelda Spirits Tracks: In den DS flöten

Am 11. Dezember macht sich Link in The Legend of Zelda: Spirit Tracks auf in sein nächstes DS-Abenteuer. Dann darf auch wieder musiziert werden - statt zur Okarina greift der bewährte Nintendo-Held aber zur so genannten Flöte des Landes. Die ist ein zentrales Element im Spiel, gilt es doch mit magischen Tönen die Umgebung zu verändern und Schienen, also die Spirit Tracks, erscheinen zu lassen. Dazu muss man wiederum in jeder Region einen Lokomos ausfindig machen - jene Wächter können Link die richtige Melodie bzw. Tonlage für eine Gegend beibringen.

Um die Flöte zu nutzen, muss der Spieler dann ins DS-Mikro pusten und dabei mittels des Stiftes auf dem Touchscreen die richtige Tonlage finden.

Quelle: Pressemitteilung
The Legend of Zelda: Spirit Tracks
ab 48,99€ bei

Kommentare

Robstah schrieb am
-Levi- hat geschrieben:
Robstah hat geschrieben: "Nur" meine Meinung, also ganz ruhig 8)
ganz ehrlich? .... zum glück :D ... *scnr* ...
bezieht sich darauf ->

CODE: Alles auswählen

Mir ging das schon auf`n N64 auf Sack -> Melodien nachspielen etc... Was soll das wenn meist der Inhalt nicht stimmt?
Jepp, kein Ding... Hab die Zelda Teile damals trotzdem alle geliebt :D
Ich wart` mal auf ne neue Konsole von N und auf ein paar neue Shigeru Miyamoto Geistesblitze :wink:
Levi  schrieb am
Robstah hat geschrieben: "Nur" meine Meinung, also ganz ruhig 8)
ganz ehrlich? .... zum glück :D ... *scnr* ...
bezieht sich darauf ->

CODE: Alles auswählen

Mir ging das schon auf`n N64 auf Sack -> Melodien nachspielen etc... Was soll das wenn meist der Inhalt nicht stimmt?
Robstah schrieb am
Memfisline hat geschrieben:Warum kann man das Spiel nicht einfach nur spielen, wie jedes andere Spiel? Mich nervt schon, dass man im ersten Zelda Link nur mit dem Stylus steuern konnte.
Finde das wirklich albern und kindisch. Mich spricht sowas nicht an.
Irgendwie hat er schon Recht! Als wenn mir das Spiel besser gefallen würde, wenn ich ständig, "Minispiel" ähnlichen Unsinn treibe! Mir ging das schon auf`n N64 auf Sack -> Melodien nachspielen etc... Was soll das wenn meist der Inhalt nicht stimmt? (mal von den Marios usw. abgesehen).
Abschließend: War ein sehr großer BigN-Fan bis zum "Tot" des N64. Cube garnicht weiter verfolgt... Ok, worauf ich hinaus will, sind die sogenannten "Innovationen" von Nintendo. Durch diesen "neuen" Kurs (gab ja damals schon allen Möglichen Kram, 64DD,VB usw) wurde die WII zu einer Spielwiese für "Erfinder und Entdecker" und weniger für GAMER!
Also lieber mal wieder eine richtige Konsole auf den Markt werfen, wo man sich auch mal wieder über die Grafik und gute portierungen freuen kann.
Und dann Schritt für Schritt, für wirklich gute Neuerungen sorgen!
"Nur" meine Meinung, also ganz ruhig 8)
Havoc1248 schrieb am
Puh ich hab jetzt bei "Flöte spielen" schon nen schreck bekommen dass man mit einem Bestimmten Lautstärke rein pussten muss wär ja fast unmöglich ist bei mir xD weil die abstufungen von sehr leise bis sehr laut minimal sind.
Hab bei PH einfach nur immer ins Mikro gepustet das ging immer gut xD war da auch überall immer "extrem" laut.
Steppenwaelder schrieb am
Ikar hat geschrieben:Richtiges "Pfeifen" wäre irgendwie cooler gewesen.
Aber ein Spiel für die Bahnfahrt ist es so oder so nicht :P
Nein, denn ich bin völlig unbegabt zum Pfeifen. Das wäre also mein Todesgrab. :D
schrieb am

Facebook

Google+