The Legend of Zelda: Spirit Tracks: Mehrspieler-Details - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
11.12.2009
Test: The Legend of Zelda: Spirit Tracks
85

“Klasse Leveldesign, clevere Rätsel, tolle Bosse - aber die Schienen hemmen die Erkundungsfreiheit.”

Leserwertung: 91% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Zelda Spirit Tracks: Mehrspieler-Details

Wenn The Legend of Zelda: Spirit Tracks am 11. Dezember vom Stapel läuft, dann dürfen dank Mehrspieler-Komponente auch bis zu vier Nutzer zusammen bzw. gegeneinander antreten.

So wartet der mysteriöse Schneetempel darauf, von einer Gruppe von Spielern erkundet zu werden. Dort kommt es natürlich auf ein gut abgestimmtes Zusammenspiel an, wenn man sich letztendlich dem Magier Eisflamme stellen will. Wer sich mit den anderen Links lieber prügeln möchte, darf sich im Duell-Modus in insgesamt sechs MP-Arenen begeben und dort fleißig Force-Kristalle sammeln.

"Jede Arena ist anders und überall lauern neue Gefahren: In der Arena Alte Ebene etwa verändert sich die Umgebung permanent und hält die Spieler auf Trab und in der Feuerarena gilt es, sich vor glühenden Lava-Strömen in Acht zu nehmen. In Eisige Ebene und in Ausgedorrte Wüste müssen sie sich noch größeren Herausforderungen stellen. Gar nicht zu reden von der Arena Schattenfeld: Hier gilt es für die Spieler, so leise wie möglich vorwärts zu schleichen, damit die überall lauernden Phantome Link nicht ausfindig machen können."

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Lon_Shevu schrieb am
Is doch toll, dass sie so was einbauen. Das mit Coop bei four swords hat auch schon spaß gemacht.
Bluewoodtree schrieb am
Hey cool, Coop-Multiplayer hört sich gut an :)
armitage81 schrieb am
Solange das Spiel Phantom Hourglass ähnelt, bin ich zufrieden. Ich fand sogar den bestrittenen Meereskönigtempel spaßig, weil man dort den Bestzeiten hinterher jagen konnte.
Nur Schätze und Schiffsteile können ruhig wegfallen.
Alan schrieb am
Ausser bei Schattenfeld ist das mit Phantom Hourglass aber nicht zu vergleichen. Scheint mir eine Variante von Four swords adventures zu sein. So ein Versus Modus in einem Zelda......ist aber recht seltsam :? Diese Ko-op Mission hört sich aber sehr spaßig an!
ps: Der Phantom Modus im PH mp war auch nicht so dolle^^
Steppenwaelder schrieb am
silox hat geschrieben:äh.. zelda?.. multiplayer???.. wtf...

Ist doch nichts Neues, oder hast du noch nie Phantom Hourglass gespielt?
schrieb am

Facebook

Google+