Super Scribblenauts: gc-Eindruck: Wütende Eistruhe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Geschicklichkeit
Entwickler: 5th Cell
Publisher: Warner Bros.
Release:
29.10.2010
Test: Super Scribblenauts
87
Jetzt kaufen ab 7,90€ bei

Leserwertung: 85% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: Super Scribblenauts

Adjektive machen das Leben schöner: Ein gestreifter agressiver fliegender Kühlschrank ist schließlich um einiges interessanter als ein gewöhnliches Küchengerät. In Super Scribblenauts von Entwickler 5th Cell dürfen experimentierfreudige Rätselfreude wieder nach Herzenslust herumspinnen - neuerdings auch mit rund 10.000 Eigenschaftswörtern. Wer sich jetzt fragt, worum zum Kuckuck es überhaupt geht, hat vermutlich den Vorgänger noch nicht gespielt: Im DS-Spiel Scribblenauts tippt man einfach ein Hauptwort wie z.B. Traktor in die Touchscreen-Tastatur, und direkt danach steht das Fahrzeug tuckernd im Level. Das funktionierte auch mit tausend anderen Gegenständen wie einer Banane, Waffen, Dinosauriern und Zeitmaschinen. Den Trecker konnte man z.B. benutzen, um ein einfaches Rätsel mit einem Bauern zu lösen, welcher sein Feld bestellen will. Oder man zauberte sich einen Flugsaurier herbei und holte sich einen am Himmel hängenden Stern, um das Level abzuschließen.



Um das Beispiel aus dem Einstieg aufzugreifen: Der von mir erschaffene extravagante Kühlschrank lässt sich zum Beispiel mit einem Apfel bekämpfen. Natürlich handelt es sich auch hierbei nicht um einen stinknormalen, sondern um einen grünen feuerspeienden angreifenden Apfel. Held Maxwell kann sogar auf ihm reiten, während er das Küchenmöbel bekämpft. Nimm das, elender gestreifter agressiver fliegender Kühlschrank! Natürlich war diese Aktion nur Spinnerei, denn im Hauptmenü darf ich wieder nach Herzenslust herumexperimentieren. Kernstück des Spiels sind die 100 Puzzle-Levels: In ihnen soll ich z.B. Körperteile in eine "Create-A-Tron" genannte Maschine stopfen, damit ein kompletter Zombie entsteht. Also gebe ich ihm "Spikey Ears", ein Herz sovie diverse andere Dinge aus dem Programm der Organmafia ein. Natürlich wird die deutsche Version komplett lokalisiert - diesmal hoffentlich etwas besser als in der durchwachsenen Übersetzung des Vorgängers.

Scribblenauts brachte vor einem Jahr viel frischen Wind in das Puzzlespiel-Genre: Es macht einfach unheimlich viel Spaß, den eigenen Spinnereien freien Lauf zu lassen und mit ihnen auch noch Rätsel zu lösen. Doch einige Macken trübten den Spielspaß. Dazu gehörte z.B. die hakelige Touchscreen-Steuerung, welche nun deutlich besser flutscht. Die Kamera zentriert sich nicht mehr von alleine in der Mitte des Levels und neuerdings dürfen die Spieler sogar im Pause-Menü jederzeit zum Digikreuz umschalten. Danach lässt sich Maxwell ganz klassisch wie in einem Jump'n'Run steuern. Zusätzlich zu den Rätseln warten diesmal leider nur 20 Exemplare der launigen Action-Level im Menü. In ihnen versucht man, die Sterne vom Himmel oder aus diversen Verstecken zu holen.

Auch zu starke Figuren wie Gott oder Cthulu haben in den neuen Rätseln weniger  Macht: In Vorgänger konnten sie manche Levels noch im Alleingang lösen, da sie unsterblich waren und alle Widersacher aus dem Weg räumten. Mit dem Heli und ähnlichen Fluggeräten soll man sich ebenfalls nicht mehr so einfach ans Ziel mogeln können. Neben den Adjektiven sind rund 800 neue Nomen mit an Bord. Auch einen Level-Editor gibt es wieder - leider lassen sich die Ergebnisse wieder nur mit Freundescodes tauschen. Nach meinem Probespiel kann ich es aber trotzdem wieder einmal kaum erwarten, weiter zu experimentieren. Da die größten Schwachstellen ausgemerzt wurden und sich neuerdings auch Adjektive benutzen lassen, könnte Super Scribblenauts noch lustiger und vor allem komfortabler werden als der erste Teil.

gc-Eindruck: sehr gut


Super Scribblenauts
ab 7,90€ bei

Kommentare

superboss schrieb am
Ich hatte mir ja überlegt das Spiel schnell durchzuspielen um hier mal einen exclusiven :) (Leser)Test zu veröffentlichen. Vielleicht gewinn ich ja was :lol:
Aber so viel Spass macht mir das Game dann doch nicht.
Wobei es durchaus ein gutes und kreatives Rätselspiel ist.
Und Einige Momente auch durchaus klasse sind. Ähnlich wie bei Layton gibt es jetzt hilfreiche Tips zu kaufen und die Steuerung ist stark verbessert. Man kann jetzt den Hauptcharakter auch mit Steuerkreuz bewegen.
Nur braucht man das eigentlich fast nie, da dieser Parcour Stil vom Vorgänger (bisher zumindest) kaum vorhanden war.
Es geht hauptsächlich um Begriffe finden.
Klar gibts hier auch unterschiedliche Möglichkeiten. Aber man fühlt sich doch eingeengt und bekommt das Gefühl , dass das Spiel nicht annährend seine Möglichkeiten ausschöpft.
Auch die Neuerung und die zusätzlichen Varianten durch das Einbinden der Adjektive finde ich nicht wirklich gelungen.
Der Schwierigkeitsgrad wechselt auch ziemlich stark. Teilweise ist es ziemlich leicht und dann hat man wieder keinen Plan , was das Spiel von einem will. Und Überhaupt hat man bei einigen Rätseln das Gefühl, dass die Programmierer einen an der Waffel haben.....
johndoefreename1109985 schrieb am
Billiiiiiigssteeeeeeeeeeerrrrrrrr Bullllllshiiiiiiiittttttttttttt kann man da nur sagen.
johndoe1049284 schrieb am
Scribblenauts war schon echt Klasse, von daher wird der 2. Teil nach diesem Bericht sowieso gekauft ;)
superboss schrieb am
ach noch ein Spiel, daß ich mir kaufen könnte. Kommt ja sonst nichts raus :roll:
Ich fand Teil 1 von der Idee her genial...leider war die Steuerung ziemlich grausam. Was leider dazu geführt hat, daß ich keine Lust mehr hatte irgendetwas auszuprobieren bzw die komplexeren level überhaupt zu spielen.
Raksoris schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Scribblenauts 1 war ne herbe Enttäuschung (siehe mein Lesertest), deshalb werde ich trotz "sehr gut" geringste Erwartungen in den Titel setzen!
Kreativität hin oder her, wenns nicht funktioniert machts keinen Sinn!
:?:
So verschieden sind die Geschmäcker
.
Fand das Spiel Klasse von der Idee und auch von der Umsetzung.
Als ich es mir geholt habe, haben es seinerzeits Ich, meine Schwester und meine Mama gespielt .
Und der kurze Bericht hört sich schonmal Klasse an ^^
schrieb am

Facebook

Google+