Nintendo 3DS: Hype als Preistreiber - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
25.03.2011
kein Termin
kein Termin
Jetzt kaufen ab 191,16€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

3DS: Hype als Preistreiber

Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo
Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Am 26. Februar wird Nintendo den 3DS in Japan veröffentlichen. Dort wird der Handheld umgerechnet 220 Euro kosten. Zum Teil dafür verantwortlich sind auch jene Menschen, die das Gerät im Rahmen der E3 ausprobieren durften und danach davon schwärmten. Es habe nämlich mehrere Faktoren gegeben, die den Preis des Geräts beeinflusst haben, teilte Satoru Iwata mit. Einer davon seien auch die Reaktionen gewesen, die es auf der Messe gab, auf der das System offiziell enthüllt worden war.

Hinsichtlich des Preises in Europa und in Nordamerika hat sich Nintendo noch nicht geäußert. Wie diverse Händler orakelt auch der unvermeidliche Michael Pachter, dass der 3DS in den USA vermutlich 250 Dollar kosten wird. Das sei auch vernünftig so, schließlich habe Nintendo die Nachfrage bezüglich der Wii auch zwei Jahre lang nicht befriedigen können. Rückblickend hätte das Unternehmen die Heimkonsole auch für 300 Dollar veröffentlichen und dann "einfach noch 50 Dollar mehr einstecken können."

Der Branchenanalyst mutmaßt auch, dass sich der Preis der Spiele zwischen 35 und 40 Dollar bewegen wird. Aufgrund des knappen Zeitfensters zwischen dem 26. Februar und dem Ende des Geschäftsjahres am 31. März geht Pachter außerdem davon aus, dass Nintendo den 3DS entgegen aktueller Versprechungen frühestens im April in den westlichen Märkten ausliefern wird.

Nintendo 3DS
ab 191,16€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Naja, mal abwarten was der 3DS am Ende wirklich alles so kann. Bei 250 Euro für einen Handheld fängt man jedenfalls deutlich früher mit grübeln an. Abwarten wird auch nicht viel bringen, weil Nintendo immer nur recht zögerlich den Preis senkt, vor allem wenn sich das Gerät gut verkauft (weil sie dann nicht mehr mit der Produktion hinterher kämen).
Die 250 Euro haben mir jedenfalls auch einen gehörigen Dämpfer verpasst. ^^
Das Nintendo den Hype nutzt um den Preis höher anzusetzen wundert mich wenig: die Tat einer Firma, die zu erfolgreich ist.
Chibiterasu schrieb am
Barzano hat geschrieben:
MkaySp4rtakus hat geschrieben:Ok ich geb ja zu, dass es wage ist ein Handheld mit Konsolen zu vergleichen. Aber es ist nicht in Ordnung, dass ich als Europäer eine ganze Ecke mehr bezahlen soll als ein Japaner oder Amerikaner, nur weil ich in Deutschland lebe. Und darum geht es ja. Und das ist Diskriminierung in der Wirtschaft. Dadurch werden Leute ausgeschlossen, den ihre Kaufbereitschaft unter diesem Preis liegt. Nach deiner Aussage zu urteilen, findest du es in Ordnung 50 Euro mehr zu bezahlen...
Jeder wie er es denkt, aber durch so eine "Blauäugigkeit" (bitte nicht persönlich nehmen) werden andere übers Ohr gehauen. Und damit nimmt die Blödheit von Menschen, die von der Wirtschaft keine Ahnung haben und trotzdem ihren Senf dazu geben, ein großes Ausmaß an, was ich persönlich erschreckend finde...
Jeder der sich den Artikel bei 4players durchliest, sollte mal kurz nachdenken und die Mehrzahl müsste mit dem Kopf schütteln...
Es ist einfach unfassbar, dass wir Europäer mehr bezahlen müssen. Uns hat damals die Finanzkrise auch sehr hart erwischt. Zwar steigt wieder unsere Konjunktur, aber dies sollte man mit Vorsicht genießen. Bestes Beispiel das Sparpaket der Bundesregierung. Dies ist nicht also lange her...
Klar ich werde ihn mir zulegen, aber wann entscheide ich wenn der offizielle Preis für Europa bekannt gegeben wird...
Klar, du regst dich über den Umrechnungskurs auf, mit dem wir hier ständig beschissen werden (sallop ausgedrückt).
Aber das ist ja kein neues Problem des 3DS. Falls du dir jemals in Deutschland eine Konsole oder auch nur ein Spiel gekauft hast, hast du dich schon genauso bescheißen lassen, denn hier wird erfahrungsgemäß immer 1zu1 der Dollarpreis umgerechnet, unabhängig vom Wechselkurs.
Also ein Argument, dass du unter wirklich jeden Preis in der deutschen Videospielbranche tackern kannst. Und ja, darüber reg...
TheOriginalDog schrieb am
Und damit steht fest, dass ich mir dsa gute Teil irgendwann gebraucht kaufe
Barzano schrieb am
MkaySp4rtakus hat geschrieben:Ok ich geb ja zu, dass es wage ist ein Handheld mit Konsolen zu vergleichen. Aber es ist nicht in Ordnung, dass ich als Europäer eine ganze Ecke mehr bezahlen soll als ein Japaner oder Amerikaner, nur weil ich in Deutschland lebe. Und darum geht es ja. Und das ist Diskriminierung in der Wirtschaft. Dadurch werden Leute ausgeschlossen, den ihre Kaufbereitschaft unter diesem Preis liegt. Nach deiner Aussage zu urteilen, findest du es in Ordnung 50 Euro mehr zu bezahlen...
Jeder wie er es denkt, aber durch so eine "Blauäugigkeit" (bitte nicht persönlich nehmen) werden andere übers Ohr gehauen. Und damit nimmt die Blödheit von Menschen, die von der Wirtschaft keine Ahnung haben und trotzdem ihren Senf dazu geben, ein großes Ausmaß an, was ich persönlich erschreckend finde...
Jeder der sich den Artikel bei 4players durchliest, sollte mal kurz nachdenken und die Mehrzahl müsste mit dem Kopf schütteln...
Es ist einfach unfassbar, dass wir Europäer mehr bezahlen müssen. Uns hat damals die Finanzkrise auch sehr hart erwischt. Zwar steigt wieder unsere Konjunktur, aber dies sollte man mit Vorsicht genießen. Bestes Beispiel das Sparpaket der Bundesregierung. Dies ist nicht also lange her...
Klar ich werde ihn mir zulegen, aber wann entscheide ich wenn der offizielle Preis für Europa bekannt gegeben wird...
Klar, du regst dich über den Umrechnungskurs auf, mit dem wir hier ständig beschissen werden (sallop ausgedrückt).
Aber das ist ja kein neues Problem des 3DS. Falls du dir jemals in Deutschland eine Konsole oder auch nur ein Spiel gekauft hast, hast du dich schon genauso bescheißen lassen, denn hier wird erfahrungsgemäß immer 1zu1 der Dollarpreis umgerechnet, unabhängig vom Wechselkurs.
Also ein Argument, dass du unter wirklich jeden Preis in der deutschen Videospielbranche tackern kannst. Und ja, darüber reg ich mich auch schon was länger auf
MkaySp4rtakus schrieb am
Ok ich geb ja zu, dass es wage ist ein Handheld mit Konsolen zu vergleichen. Aber es ist nicht in Ordnung, dass ich als Europäer eine ganze Ecke mehr bezahlen soll als ein Japaner oder Amerikaner, nur weil ich in Deutschland lebe. Und darum geht es ja. Und das ist Diskriminierung in der Wirtschaft. Dadurch werden Leute ausgeschlossen, den ihre Kaufbereitschaft unter diesem Preis liegt. Nach deiner Aussage zu urteilen, findest du es in Ordnung 50 Euro mehr zu bezahlen...
Jeder wie er es denkt, aber durch so eine "Blauäugigkeit" (bitte nicht persönlich nehmen) werden andere übers Ohr gehauen. Und damit nimmt die Blödheit von Menschen, die von der Wirtschaft keine Ahnung haben und trotzdem ihren Senf dazu geben, ein großes Ausmaß an, was ich persönlich erschreckend finde...
Jeder der sich den Artikel bei 4players durchliest, sollte mal kurz nachdenken und die Mehrzahl müsste mit dem Kopf schütteln...
Es ist einfach unfassbar, dass wir Europäer mehr bezahlen müssen. Uns hat damals die Finanzkrise auch sehr hart erwischt. Zwar steigt wieder unsere Konjunktur, aber dies sollte man mit Vorsicht genießen. Bestes Beispiel das Sparpaket der Bundesregierung. Dies ist nicht also lange her...
Klar ich werde ihn mir zulegen, aber wann entscheide ich wenn der offizielle Preis für Europa bekannt gegeben wird...
schrieb am

Facebook

Google+